BTCDirect Erfahrungen & Test

Krypto-Börse für Bitcoin und Co.

Die kleine Kryptobörse BTCDirect hat ihren Sitz in den Niederlanden. Das 2013 gegründete Unternehmen ging mit dem Handel von Bitcoin an den Start, erweiterte sein Handelsangebot dann jedoch um andere wichtige Coins. Einer der Vorzüge bei den BTCDirect Erfahrungen ist die Tatsache, dass keine Handelssoftware notwendig ist – Kunden können Kryptowährungen direkt über die Website handeln.

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • Unkomplizierter Krypto-Handel über die Website
  • Website auf Deutsch abrufbar
  • Rasche Einrichtung und Verifizierung des Handelskontos
  • Transparente, niedrige Handelsgebühren
  • Zahlreiche Zahlungsmethoden
  • Ein Krypto-Wallet ist erforderlich
  • Nur Kauf und Verkauf von Coins möglich
  • Handelswährung ist lediglich der Euro

Usability: Gute Bewertungen zu BTCDirect für Benutzerfreundlichkeit

Was die Bedienbarkeit angeht, haben die Niederländer nach unseren BTCDirect Erfahrungen die Nase vorn – einfacher als auf dieser Website ist der Handel mit Kryptowährungen kaum möglich. Zum einen ist die Website auf Deutsch verfügbar, Sprachbarrieren gibt es also keine und einige wenige Schnitzer bei der Übersetzung kann man angesichts der insgesamt guten BTCDirect Bewertung getrost übersehen.

So können Trader bei Bitpanda Erfahrungen mit dem Handel von Kryptowährungen machen, ohne sich mit der Sprache herumschlagen zu müssen, auch die Bitcoin.de Erfahrungen gestalten sich vollständig auf Deutsch. Zum anderen ist das Portfolio nicht sehr groß und die Gebührenstruktur simpel. Für eine Transaktion wird auf der Website die Menge der gewünschten Coins eingegeben, der Gegenwert in Euro wird sofort angezeigt.

Zahlungsmethoden: Ausgesprochen positive BTCDirect Erfahrung

Die sehr einfache Abwicklung des Handels bedingt zwar, dass Nutzer für ihre BTCDirect Erfahrung ein Wallet benötigen, die Ein- oder Auszahlung von Euro beim Kryptohandel über die Börse ist jedoch auf verschiedenen Wegen möglich:

  • Zahlung per Kreditkarte
  • Banküberweisung
  • Sofort-Überweisung
  • Giropay

Damit haben Kunden von BTCDirect gleich drei Optionen für die schnelle Kapitalisierung des Handelskontos, lediglich die Banküberweisung nimmt im BTCDirect Test bis zu drei Tage in Anspruch.

BTCDirect Erfahrungen mit dem Support

Die Website der Kryptobörse ist zwar äußerst leicht zu nutzen, sollten aber trotzdem Schwierigkeiten auftauchen, kann der Kundensupport rasch angesprochen werden. Die verfügbaren Kanäle umfassen:

  • Telefonsupport
  • Kontaktformular
  • Chat-Modul
  • Soziale Medien
  • Direktkontakt vor Ort

Daneben sollte im BTCDirect Testbericht erwähnt werden, dass auch ein ausführlicher FAQ-Bereich auf der Website bereitsteht – es bleiben also keine Wünsche offen.

Auszeichnungen: BTCDirect Meinungen unter der Lupe

Wer sich für eine Kryptobörse entscheidet, wirft meist einen Blick auf Awards und Besprechungen in der Fachpresse, um unabhängige BTCDirect Meinungen einzuholen. Die niederländische Börse hat zwar noch keine Auszeichnungen erhalten, war aber bereits nominiert für die Accenture Innovation Awards 2013 und für BNZ Unternehmen des Jahres. Auch wenn es nicht für die Endrunde gereicht hat – die Nominierung sagt einiges über die Qualität.

Krypto

Handelsangebot im BTCDirect Testbericht 2020

Die Bewertungen zu BTCDirect können, was das Portfolio angeht, getrost als „Klein, aber fein“ bezeichnet werden. Die niederländische Kryptobörse gibt Kunden zwar keinen Zugang zu einer langen Liste von Coins, sondern beschränkt sich auf die bekanntesten Kryptowährungen:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Bitcoin Cash
  • Ripple

Trader haben also Zugriff auf die am meisten gefragten Coins, die gegen Euro gehandelt werden. Dies kann übersichtlich und unkompliziert nach einer schnellen Anmeldung direkt aus der Website heraus erledigt werden. Diese Leichtigkeit bietet im Krypto Börsen Vergleich längst nicht jedes Portal.

Kosten und Konditionen in der BTCDirect Bewertung: Niedrige, transparente Gebühren

Die Handelskosten lassen sich bei BTCDirect sofort überschauen, denn über die Exchange ist lediglich der Kauf und Verkauf der genannten Coins möglich. Im BTCDirect Test zeigt sich, dass die Gebühren für Käufer von Bitcoin 2 % betragen, für Verkäufer nur 1 %. Bei den anderen Kryptowährungen liegen die Gebühren ein wenig höher, Käufer zahlen 3 %, Verkäufer 2 %. Allerdings müssen Trader sich nicht kümmern – die Handelskosten sind bereits im Preis enthalten. Weitere Gebühren fallen bei den Niederländern nicht an.

Kauf und Verkauf: BTCDirect Test zeigt, dass Kunden ein Wallet benötigen

Nach den Erfahrungen mit BTCDirect können nur eine Handvoll Kryptowährungen gekauft oder verkauft werden, und zwar gegen Euro. Kunden des Portals benötigen also einerseits ein Wallet, um die erworbenen Coins aufzunehmen, andererseits auch ein Kreditkarten-Konto oder ein Girokonto für die Zahlungsmodalitäten.

Hier machen Nutzer bei Direktbanken wie der ING DiBa Erfahrungen mit besonders günstigen Konditionen.  Der Handel mit Derivaten, wie ihn immer mehr Kryptobörsen anbieten, ist nach den Ergebnissen im BTCDirect Test 2020 nicht möglich. Wer sich für CFDs auf die Kurse von Kryptowährungen interessiert, wird allerdings über einen Forex Broker Vergleich schnell fündig.

Tokens, die beim Handel über BTCDirect gegen Euro gekauft werden, müssen nicht unbedingt spekulativen Zwecken dienen, sondern können auch für alltägliche Zahlungen verwendet werden. In Onlineshops werden zunehmend Kryptowährungen für alle erdenklichen Güter akzeptiert, beispielsweise kann man mit ihnen inzwischen nicht selten rezeptpflichtige Medikamente kaufen.

Handelsplattform: Eigene Wallet sorgt für gute BTCDirect Erfahrungen, was Sicherheit angeht

Bei BTCDirect wird, anders als bei vielen Exchanges, kein integriertes Wallet geboten. Wer die Börse nutzt, muss also eine Lösung vom Drittanbieter wählen. BTCDirect speichert also keine Coins oder Tokens und muss daher keine aufwändigen Maßnahmen zur Sicherung von Guthaben treffen.

Die Sicherheit liegt also in den Händen der Nutzer, die bei der Auswahl des Wallets und der Sicherheit ihrer Passwörter besonders sorgsam vorgehen sollten und von den Betreibern der Börse hierzu auch hilfreiche Tipps erhalten.

Zusatzangebote: Private Trading bei BTCDirect

Bei der niederländischen Kryptobörse finden Nutzer die wichtigsten Kryptowährungen, die unkompliziert gegen Euro gehandelt werden können. Andere Finanzinstrumente, etwa Krypto-CFDs, werden nicht angeboten. Für Anleger und Trader mit hohem Handelsvolumen von mindestens 25.000 Euro pro Position offeriert das Unternehmen unter dem Label Private Trading besonders günstige Spreads und einige weitere Vorzüge.

Kontoeröffnung: Unkomplizierte Erfahrungen mit BTCDirect

Die Einrichtung des Nutzerkontos ist überaus einfach und kann auch auf Deutsch abgewickelt werden:

  1. Registrierung unter Eingabe aller abgefragten Angaben.
  2. Verifizierung ganz umstandslos und schnell mithilfe von „ID Selfie“.
  3. Erstmalige Einzahlung nach der Verifizierung.
  4. Erstellung eines Wallets – für Nutzer, die noch keins haben.
  5. Handel mit Kryptowährungen schon ab 30 Euro.

Fazit Bestnote im BTCDirect Testbericht

Nach unserem eigenen BTCDirect Test haben wir zusätzlich die BTCDirect Erfahrungen der Kunden berücksichtigt. Auf TrustPilot beispielsweise liegen mehr als 5.000 Nutzerbewertungen vor, die dem Unternehmen überwiegend sehr gute Urteile ausstellen.

Das Alleinstellungsmerkmal der Börse ist der überaus einfache Kauf und Verkauf von Kryptowährungen, der nicht einmal eine Handelsplattform erfordert, und die sehr günstigen Konditionen.

Besonders gute BTCDirect Bewertungen gibt es für die Zahlungsmethoden und den Kundensupport. Das gleicht es deutlich aus, dass keine Krypto-CFDs gehandelt werden können. Wir meinen: BTCDirect hat sich die Bestnote „Sehr gut“ absolut verdient.

Weitere Erfahrungsberichte

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter