CapTrader Erfahrungen & Test

Direkter Zugang zu mehr als 1,2 Millionen Wertpapieren

CapTrader ist ebenso wie FXFlat ein Angebot der FXFlat Wertpapierhandels Bank GmbH, hervorgegangen aus der früheren HKK-Invest. CapTrader entstand bereits 2009 als Introducing Broker für den US-Anbieter Interactive Brokers, mit einem Geschäftsschwerpunkt auf dem Aktienhandel. Kunden können darüber hinaus mit CapTrader Erfahrungen im Handel mit Anleihen, ETFs, Optionen und Futures machen. Das große Handelsangebot umfasst über eine Million Werte, Kunden können mit der Sicherheit einer BaFin-Regulierung US-Aktien zu guten Konditionen handeln. Das verschafft dem Broker immer wieder gute Einstufungen im Aktienbroker / Aktiendepot Vergleich. Unser CapTrader Test nimmt Konditionen, Kosten und weitere Leistungen unter die Lupe.

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • Großes Portfolio
  • Handel an mehr als 100 internationalen Börsen
  • Kostenloses Depot bzw. Handelskonto
  • Sehr günstige Konditionen, auch für US-Aktien
  • Kundenservice 24/7
  • BaFin-Regulierung
  • Hohe Mindesteinzahlung von 4.000 Euro

Usability: CapTrader Bewertungen der Internetpräsenz

Angesichts des überaus großen Angebots von CapTrader ist es kein Wunder, dass auch die Website eine Fülle von Informationen enthält. Dank guter Struktur, logischer und intuitiver Menüführung und einer deutschsprachigen Version finden Interessenten und Kunden jedoch schnell alle relevanten Inhalte. Besonders hilfreich ist eine gesonderte Suchfunktion für Wertpapiere über verschiedene Kategorien.

Die wichtigsten Fragen zu den angebotenen Finanzprodukten, zur Handelssoftware und zum Ablauf beantwortet eine gut sortierte FAQ. Darüber hinaus gibt es einen eigenen Informationsbereich, der Einsteigern den Zugang zum Trading erleichtern soll und – besonders wichtig für erste CapTrader Erfahrungen – zunächst die Kontotypen und ähnlich relevante Themen erläutert.

Depot im CapTrader Test: Kostenlos und unkompliziert eröffnet

Wer sich zur Einrichtung eines Handeskontos bei CapTrader entschließt, kann das Depot aus der Website heraus in wenigen Schritten eröffnen, auch ein Ausdruck des Antragsformulars ist möglich. Das Depot ist in jedem Fall ohne weitere Bedingungen kostenlos, für die Einrichtung sind die üblichen Angaben erforderlich:

  • Angaben zu Person und Wohnsitz
  • Fakten zur finanziellen Situation und Handelserfahrung
  • Legitimierung

Wer Werte aus einem früheren Depot übertragen möchte, kann dazu ein bereit stehendes Formular nutzen, das leider nur auf Englisch angeboten wird. Eine deutsche Übersetzung trägt allerdings wesentlich zum Verständnis bei. Das Formular geht in je einer Kopie an den früheren Broker und an CapTrader, letzterer kümmert sich dann um den Depotumzug.

Börsen und Handelsplätze: Über 100 Börsen sorgen für gute CapTrader Bewertung

Im CapTrader Test 2020 zeigt sich unter den Stärken des Brokers auch der Zugang zu rund 120 Börsen auf der ganzen Welt. Vertreten sind nach Angaben von CapTrader Handelsplätze in

  • Europa
  • Nordamerika
  • Asien & Pazifik
  • Australien

Das große Spektrum der Handelsplätze überbieten nur wenige Broker, Kunden können bei Anbietern wie flatex Erfahrungen auf zahlreichen internationalen Handelsplätzen machen. Außerbörslicher Handel hingegen, auch dies soll im CapTrader Testbericht erwähnt werden, wird nicht angeboten, eine gewisse Einschränkung für Trader, die gern von einer schnelleren Orderverarbeitung zu günstigeren Konditionen profitieren würden.

Zahlungsmethoden in der CapTrader Bewertung: Nur Banküberweisungen

Ist das Depot eingerichtet, können Kunden ihre Ein- und Auszahlungen lediglich per Banküberweisung vornehmen. Einzahlungen sind grundsätzlich seitens CapTrader kostenfrei, eine Auszahlung pro Monat ebenfalls. Jede weitere Auszahlung kostet 1,00 Euro, sofern es sich um eine SEPA-Überweisung handelt, für internationale Banküberweisungen 8,00 Euro.

Support: Gut erreichbarer Support sorgt für positive CapTrader Meinungen

Beim Handel können von Zeit zu Zeit Fragen zu Finanzprodukten, zur Software oder zu Abläufen auftauchen. Auch wenn es Probleme gibt, schätzen Trader einen kompetenten Support, der mühelos erreichbar ist. CapTrader kommt diesen Kundenwünschen entgegen und bietet zur Kontaktaufnahme verschiedene Optionen an:

  • Kostenlose telefonische Hotline
  • Live-Chat Modul auf der Website
  • Kontaktformular für Anfragen per E-Mail

Besonders überzeugend ist die Tatsache, dass der Support rund um die Uhr ansprechbar ist – auch am Wochenende und in den Abendstunden.

Regulierung und Einlagensicherung bei CapTrader: Erfahrungen mit sehr hohem Einlagenschutz

CapTrader unterhält kein eigenes Portfolio, sondern tritt als Introducing Broker für den US-Anbieter Interactive Brokers auf. Trader haben im Rahmen der CapTrader Erfahrungen Zugang zum Wertpapierhandel an internationalen Börsen, wie sie der amerikanische Broker anbietet. Auch die Konten bzw. Depots führt Interactive Brokers. Die Regulierung von CapTrader erfolgt jedoch durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Auch Interactive Brokers wird durch verschiedene internationale Behörden reguliert.

Die Einlagen der Kunden werden in segregierten Konten verwahrt, für deutsche Trader bei der Citigroup. Der Einlagenschutz ist hoch und bewegt sich zwischen 1 Mio. US Dollar für Bareinlagen und insgesamt 30 Mio. US Dollar einschließlich des Wertes des Aktien- und Anleihenbestandes und der gehaltenen Optionen.

Zusatzangebote: Viele zusätzliche Leistungen im CapTrader Test 2020

Für eine eigene CapTrader Bewertung können sich Interessenten mit einem Demokonto ein Bild von den Leistungen des Brokers machen. Die kostenlose Demo kann 30 Tage lang genutzt werden, wer ein Depot bei CapTrader anlegt und die Mindesteinzahlung leistet, nutzt sein Demokonto dauerhaft und unlimitiert. Bei den Schulungsangeboten überzeugt der Broker ebenfalls. Trader profitieren von

  • VOD-Inhalten in der brokereigenen Video-Sammlung
  • börsentäglichen Handelssignalen
  • Webinaren zu Themen rund um das Trading
  • E-Books und Handbüchern

Auch direkter Kontakt mit Mitarbeitern des Unternehmens ist möglich, denn CapTrader ist auf zahlreichen Fachmessen und bei Handelstagen präsent.

Aktien

Handelsangebot im CapTrader Testbericht: Über 1 Million Werte

CapTrader gewährt seinen Kunden Zugang zum Portfolio von Interactive Brokers – und das wiederum ist beachtlich. Über eine Million Werte können gehandelt werden, darunter

  • Aktien
  • Anleihen
  • ETF
  • Optionen
  • Rohstoffe
  • Zertifikate
  • Forex
  • CFDs

Trader können auch bei Aktien Hebel nutzen und bei über 35.000 Werte short gehen, was ein differenziertes Hedging möglich macht. Außerbörslicher Handel hingegen ist nicht Bestandteil der CapTrader Erfahrungen. Auch Kryptowährungen bietet der Broker nicht an, wer diese handeln möchte, findet geeignete Anbieter mit einem Krypto Börsen Vergleich und können etwa bei Binance Erfahrungen im Krypto-Trading machen.

Handelskonditionen in der Bewertung zu CapTrader

Neben dem großen Handelsangebot und den mehr als 100 weltweit erschlossenen Handelsplätzen zählen günstige Handelskonditionen zu den Vorzügen, die für positive CapTrader Meinungen sorgen. Der Anbieter kann durch zahlreiche kostenlose Leistungen überzeugen:

  • Depotverwaltung
  • Individuelles Coaching
  • Handelsplattformen
  • Echtzeitkurse und Reuters News für die bedeutendsten Handelsplätze
  • Alle Einzahlungen, je eine Auszahlung monatlich
  • Telefon-Orders
  • Orderänderungen oder Stornierungen
  • Limit-Orders
  • Teilausführung von Orders im Fall von tagesgleicher Ausführung

Zusätzlich zu den kostenlosen Echtzeitkursen können weitere Kurspakete und Markt-News regional geordnet gegen Gebühr bezogen werden. Die Mindesteinzahlung bei CapTrader bewegt sich jedoch im höheren Bereich und beträgt 4.000 Euro. Wer Mindesteinzahlungen scheut, kann bei Anbietern wie ING DiBa Erfahrungen im Aktienhandel ohne derartige Vorgaben machen.

Handelskosten und Orderarten

Die Handelskosten bei CapTrader hängen unter anderem von der Kontowährung und Anlageklasse ab. Die Orderkosten setzen sich beispielsweise folgendermaßen zusammen:

Europäische Aktien und ETFs: 0,10 % des Handelswertes, min. 4,00 Euro, höchstens 99,00 Euro, handelsplatzübliche Entgelte sind bereits enthalten

Futures und Optionen: Orderkosten nach Handelsplatz

Futures und Optionen in Deutschland: 2,00 Euro je Order 2,00 Euro, günstigere Bedingungen gibt es für Trader, die mehr als 1.000 Kontrakte abschließen.

Zertifikate und Optionsscheine in Frankfurt und Stuttgart: ab 0,15 % des Handelswertes, min. 5,00 Euro, bei laufenden Aktionen 3,00 Euro.

Für die Ausführung können Trader, die Erfahrungen mit CapTrader sammeln, über 40 Orderarten nutzen. Angeboten werden die üblichen Market-Orders und Limit-Orders, aber auch besondere Orderarten:

  • Iceberg
  • Pegged-to-market
  • Sweep-to-fill

Alle Limits sind kostenfrei.

Handelsplattform/Software: Drei Möglichkeiten, bei CapTrader Erfahrungen mit dem Handel zu machen

Kunden des Brokers haben die Wahl unter drei verschiedenen Handelsplattformen. Dazu gehören:

  • der browserbasierte WebTrader
  • die kostenfreie Trader Workstation (TWS): die hochwertige Software bietet mehr als 40 Orderarten
  • der proprietäre AgenaTrader: normalerweise eine kostenpflichtige Plattform, die Trader bei CapTrader jedoch kostenfrei nutzen können, sofern sie 30 Traders monatlich tätigen

Auch bei den Apps für mobile Endgeräte bleiben keine Wünsche offen:

  • WebTrader: dank responsiven Designs auch auf mobilen Endgeräten nutzbar
  • Mobile App für iOS- und Android-basierte Endgeräte
  • App für Blackberry
  • TWS MobileTrader

Awards: Zahlreiche gute CapTrader Bewertungen

Die Auszeichnungen, die ein Broker erhält, lassen auf die Qualität von Leistungen und Produkten schließen. In der Regel verlinken Broker, die aussagekräftige Awards erhalten haben, auf ihrer Website auf die Auszeichnungen. Auch CapTrader wurden bereits mehrfach Auszeichnungen zuteil, unter den CapTrader Bewertungen finden sich:

  • Platz im Broker-Vergleich bei Brokervergleich.de in 2019
  • Bestnote in der Sparte Depot-Banken für Digitale Servicestärke 2019 durch Focus-Money
  • Mehrfach Bewertung als „Top Online Broker“ durch Handelsblatt

Fazit: Gute Erfahrungen mit CapTrader und überzeugende Leistungen

Unser CapTrader Test schließt mit der Bewertung „Gut“, denn der Broker kann sowohl mit seinem Handelsangebot als auch mit den Konditionen überzeugen. Die verfügbaren Plattformen und Tools, darunter zahlreiche Orderarten, tragen ebenfalls zum positiven Gesamteindruck bei. Sehr gute Unterstützung finden Kunden von CapTrader rund um die Uhr beim Kundenservice des Brokers, und auch eine erste unverbindliche Bewertung zu CapTrader ist dank des kostenfreien Demokontos möglich. Dem steht eine Mindesteinzahlung von 4.000 Euro gegenüber, wir geben jedoch zu bedenken, dass sich die Fülle von handelbaren Werten, Informationen und Tools bei CapTrader ohnehin an erfahrene Trader wendet. Einsteiger, die mit einer geringeren Mindesteinzahlung beginnen möchten, finden in einem Forex Broker Vergleich durchaus Alternativen für erste Trading-Erfahrungen.

Weitere Erfahrungsberichte

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter