CFD Broker Vergleich: Den besten CFD Broker finden

Wer in den CFD-Handel einsteigen möchte oder auf diesem Gebiet bereits Erfahrungen gesammelt hat und auf der Suche nach einem anderen CFD Broker ist, steht meist vor der Herausforderung, die geeignete Plattform für den Handel mit Differenzkontrakten zu finden. Mit unserem CFD Broker Vergleich möchten wir Ihnen bei der Suche nach dem Anbieter helfen, der am besten zu Ihren Vorstellungen passt.

Alle CFD-broker im Vergleich

CFD
97/100
Bewertung
Etoro Highlights
  • Großes Handelsangebot, einschließlich Kryptowährungen
  • CySEC-Regulierung
  • Gute Einbindung des Social Tradings
-
-
Etoro Erfahrungen Zum Anbieter
97/100
Bewertung
FXFlat Highlights
  • BaFin-regulierter deutscher Anbieter
  • Umfangreiches Portfolio mit mehr als 9.000 Werten
  • Futures-Handel möglich
-
-
94/100
Bewertung
CMC Markets Highlights
  • Etablierter Broker mit BaFin-Regulierung
  • Großes Handelsangebot einschließlich Krypto-CFDs
  • Niedrige Spreads ab 0,7 Pips
-
-
92/100
Bewertung
BDSwiss Highlights
  • Mehr als 250 handelbare Basiswerte, auch Kryptowährungen
  • CySEC-Regulierung
  • Kundensupport wochentags rund um die Uhr
-
-
BDSwiss Erfahrungen Zum Anbieter
Zum CFD Vergleich

Was ist ein CFD Broker?

Bei einem CFD Broker handelt es sich um einen Finanzdienstleister, der sich auf den Handel mit CFDs (Contracts For Difference) spezialisiert hat. Die meisten Broker werden heute reguliert, also von der jeweils zuständigen Finanzaufsichtsbehörde überwacht. Einige Broker bieten neben CFDs außerdem den Forex-Handel an. Andersherum gibt es aber auch immer mehr Forex Broker, die ergänzend das CFD-Trading offerieren.

Welche Aufgaben erfüllt ein CFD Broker?

Gegenüber seinen Kunden hat der CFD Broker vor allem drei wichtige Aufgaben:

  • Er stellt Ihnen die Handelsplattform und somit den Zugang zum CFD-Handel bereit.
  • Er offeriert und verwaltet das Handelskonto.
  • Er leiht Kapital in Form des Hebels.

Die mitunter wichtigste Aufgabe des CFD Brokers besteht darin, den Kunden eine Handelsplattform zur Verfügung zu stellen, über die sie CFDs handeln können. Ein wichtiges Element ist darüber hinaus der Hebel. Durch diesen müssen Trader nur wenig Kapital einsetzen und können durch die Kapitalleihe des Brokers trotzdem vergleichsweise hohe Werte handeln.

Auch das Führen des Handelskontos zählt zu den Aufgaben des Brokers. Viele Anbieter stellen darüber hinaus Informationen in Form von Finanznachrichten oder Realtime-Kursen bereit.

CFD Trading

CFD Broker Vergleich: Die wichtigsten Testkriterien

Trotz der zahlreichen Broker, die sich mittlerweile am Markt etabliert haben, und der damit verbundenen Angebotsauswahl lässt sich dennoch eine Art roter Faden ausmachen, der sich durch nahezu alle Angebote durchzieht. So scheint es, als würden die größten Broker vorgeben, welche Angebote zum Standard zählen und den Kunden bereitgestellt werden sollten.

Auch unbekannte und junge Broker versuchen oftmals, die Angebote von namhaften Anbietern aufzugreifen und zum Teil sogar zu optimieren, um neue Kunden zu akquirieren und diese von ihrem Angebotsportfolio zu überzeugen. Zu den angebotenen Leistungen zählen nicht nur die verfügbaren Finanzinstrumente, sondern auch zusätzliche Leistungen wie zum Beispiel Service, Konditionen und Zusatzangebote.

Nachfolgend wollen wir uns anschauen, welche Angebote tatsächlich gängig sind und auf welche Punkte Trader besonders achten sollten, um einen kompetenten Broker zu finden, der neben einem guten Sortiment auch durch Zuverlässigkeit und Sicherheit punktet und bei dem sie letztendlich positive CFD Broker Erfahrungen sammeln können.

Das Handelsangebot im CFD Broker Vergleich

Auf den ersten Blick mag es gut klingen, wenn ein Broker seinen Kunden die Möglichkeit bietet, CFDs auf hunderte Währungspaare zu handeln. Allerdings sollte dies nicht ausschlaggebend sein. Für einen Trader, der Devisenpaare handeln möchte, ist eine gewisse Auswahl sicherlich vorteilhaft. Allerdings konzentrieren sich unerfahrene Trader zumeist auf die Hauptwährungen (Majors), während erfahrene Anleger gern auch einmal Minors und Exoten handeln.

Häufig ist es auch so, dass Trader auf ein Asset setzen. Somit hinterlässt eine große Zahl von Aktien-CFDs oder Rohstoff-CFDs zwar gewiss Eindruck, ist aber nicht unbedingt relevant.

Denn einige Trader wollen ausschließlich CFDs auf Aktien oder auf Rohstoffe handeln. Deshalb ist es grundsätzlich ratsam, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Was wollen Sie handeln? Zu welchen Konditionen ist dies beim jeweiligen Broker möglich? Ziehen Sie deshalb auch zusätzliche Angebote, Support und den CFD Broker Vergleich hinzu.

CFD Broker Erfahrungen mit Handelsplattform und Trading Apps

Zu den wichtigsten Handelswerkzeugen beim CFD-Handel zählt die Handelssoftware. Die Qualität der Software kann über den Erfolg des Traders wesentlich entscheiden. Aus diesem Grund sollten die Ansprüche an die Handelsplattform hoch sein. Einerseits sollte sie sich intuitiv bedienen lassen und übersichtlich aufgebaut sein.

Andererseits sollte sie sich gut konfigurieren lassen, einen großen Funktionsumfang bieten, sämtliche Tools für die Chartanalyse enthalten und nicht zuletzt die wichtigsten Orderarten zulassen.

Der MetaTrader gehört zu den bekanntesten Handelsplattformen und ist bei zahlreichen Brokern zu finden. Daneben bieten viele Broker auch eine hauseigene Handelssoftware an, die eigens für den Handel mit CFDs konzipiert wurde und über entsprechende Funktionen verfügt. Über ein Demokonto, das der Broker idealerweise kostenlos zur Verfügung stellt, können Trader die Handelsplattform unverbindlich testen.

Immer mehr Broker stellen ihren Kunden zusätzlich kostenlose Trading Apps für Mobilgeräte mit Android- oder iOS-Betriebssystemen zur Verfügung. Diese ermöglichen es den Nutzern, jederzeit flexibel auf ihr Handelskonto zuzugreifen. In Sachen Bedienkomfort und Funktionalität stehen die Applikationen der browserbasierten oder stationären Software in nichts nach.

Kosten und Gebühren im CFD Broker Vergleich

Die Kosten und Gebühren sind bei Brokern nach wie vor ein großes Thema. Einige Anbieter locken mit kostenlosen Demo-Konten und einer geringen Mindesteinlage, lassen bestimmte Gebühren jedoch unerwähnt. Versteckte Kosten können zum Beispiel bei Bildungsangeboten, Zusatzleistungen wie Live Charts, Ein- und Auszahlungen, bei längerer Inaktivität oder sogar bei der Nutzung des Kundensupports entstehen.

Umso wichtiger ist es, bei der Auswahl eines Brokers darauf zu achten, dass dieser sämtliche Kosten und Gebühren transparent auf seiner Webseite darstellt. Auch die Experten von Top10erfahrungen.de nehmen diese im Rahmen ihrer Tests genau unter die Lupe und teilen ihre CFD Broker Erfahrungen in den Testberichten mit den Lesern.

Welche Handelskonten werden angeboten?

Wenn sich ein Trader dafür entscheidet, bei einem bestimmten CFD Broker ein Handelskonto zu eröffnen, hat er oft die Wahl zwischen diversen Kontomodellen. Die einzelnen Konten unterscheiden sich dann zumeist im Hinblick auf die Spreads.

Dabei ist es durchaus gängig, dass Trader bei einem Broker sowohl auf Konten mit festen Spreads als auch mit variablen Spreads oder auf ein kommissionsbasiertes Modell zurückgreifen können. Kunden sollten sich für das Kontomodell entscheiden, das am besten zur eigenen Strategie passt.

Gibt es eine Mindesteinzahlung?

Das Eröffnen und Führen eines Handelskontos ist bei den meisten Brokern nicht mit Kosten verbunden. Allerdings ist zumeist eine Mindesteinlage erforderlich.

Insbesondere Einsteiger verfügen häufig nur über ein begrenztes Budget und werden sich womöglich für einen Broker entscheiden, der eine niedrige oder keine Mindesteinzahlung fordert. Für Vieltrader und professionelle Händler sollte eine größere Mindesteinzahlungssumme hingegen kein Problem darstellen.

CFD Broker Vergleich: Die Zahlungsmöglichkeiten

Broker lassen sich auch im Hinblick auf die Zahlungsmethoden, die sie den Nutzern zur Verfügung stellen, unterscheiden. Die gängigsten Zahlungsmittel sind:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarten (Visa, MasterCard, American Express)
  • Sofortüberweisung
  • E-Wallets wie Skrill und Neteller
  • PayPal
  • Paysafecard

Wie unter dem Punkt „Kosten und Gebühren“ bereits angesprochen, erheben einige Broker für Ein- und Auszahlungen Gebühren. Denkbar sind hierbei verschiedene Varianten: So sind bei vielen Anbietern Einzahlungen zum Beispiel generell kostenfrei. Im Gegenzug erheben die Broker Gebühren, sobald sich der Trader Geld von seinem Handelskonto auf sein Girokonto auszahlen lässt.

Wie die CFD Broker Erfahrungen gezeigt haben, hängt es oftmals auch von der gewählten Zahlungsmethode ab, wie hoch die Gebühren ausfallen. Die Gebühren für E-Wallets und Kreditkarten sind oft am höchsten. Dafür werden die Transaktionen in der Regel innerhalb weniger Minuten durchgeführt. Für Banküberweisungen entstehen den Kunden keine Gebühren. Hier müssen sie jedoch mit einer Bearbeitungszeit von mehreren Tagen rechnen.

Der Kundensupport im CFD Broker Vergleich

Es spricht für einen guten Broker, wenn dieser seinen Kunden verschiedene Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Zu den gängigsten zählen:

  • Telefon / Hotline
  • E-Mail
  • Live-Chat
  • Postanschrift
  • Kontaktmöglichkeit über Soziale Netzwerke wie Facebook

Weiterhin gehören zur Kundenbetreuung auch Informationen, Bildungsangebote und ein Frage-Antworten-Bereich (FAQ). Der Broker ist im Idealfall stets daran interessiert, den Handelserfolg der Trader mit guten Schulungsressourcen zu fördern. Davon profitieren sowohl Einsteiger als auch Profis.

Nicht zuletzt zählt ein kostenfreies und unbefristetes Demokonto zu einer professionellen Kundenbetreuung. Mit der Demo erhalten die Nutzer die Möglichkeit, unverbindlich bei dem CFD Broker Erfahrungen zu sammeln und sich mit der Handelsplattform und dem Handelsangebot vertraut zu machen.

Regulierung und Einlagensicherung

Beim CFD Broker Vergleich zählt zudem eine vertrauenswürdige Regulierung zu den wichtigsten Kriterien. Sie gibt Auskunft über die Einlagensicherung. Broker, die ihren Sitz in Europa haben, müssen die Kundengelder getrennt vom Unternehmensvermögen auf separaten Konten verwalten.

Darüber hinaus werden die Broker durch die zuständigen Finanzaufsichtsbehörden regelmäßig überprüft. Die Behörden sind außerdem ein Ansprechpartner für die Kunden der Broker, wenn es zu Unstimmigkeiten kommen sollte.

Welche Aufsichtsbehörde für einen Broker zuständig ist, hängt davon ab, in welchem Land das Unternehmen seinen Hauptsitz hat. Für Broker, die ihren Sitz in Deutschland unterhalten, ist die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) zuständig. Anbieter, die Zypern ansässig sind, unterliegen der Aufsichtsbehörde CySEC. Unternehmen mit Sitz in Großbritannien werden durch die FCA (Financial Conduct Authority) überwacht.

Auszeichnungen und Erwähnungen in der Fachpresse

Sowohl die Regulierung und der Einlagenschutz als auch die Kostenstruktur und das Handelsangebot lassen sich ohne Weiteres überprüfen. Dagegen spiegeln Erwähnungen in der Fachpresse sowie Auszeichnungen wider, wie ein CFD Broker von den Tradern wahrgenommen wird. Insbesondere die Erfahrungen und Meinungen von Finanzexperten fließen hier ein, die den Broker bereits getestet haben. Weniger aussagekräftig sind dahingegen Foren. In diesen äußern sich häufig Nutzer, die die AGB der Broker nicht gelesen oder sich möglicherweise verspekuliert haben.

Seriöse CFD Broker führen auf ihrer Webseite oft einen Pressebereich, in dem sie sowohl die Mitteilungen aus der Fachpresse als auch die erhaltenen Auszeichnungen aufführen.

Awards sind bei der Beurteilung eines CFD Brokers ein weiterer wichtiger Bestandteil. In der Finanzwelt werden viele verschiedene Auszeichnungen an Dienstleister vergeben. Jedoch sind nicht alle gleichwertig. Stolz dürfen Broker zurecht auf Awards sein, die sie von anerkannten Plattformen und namhaften Finanzmagazinen erhalten haben.

Hat ein Dienstleister mehrere Jahre hintereinander Auszeichnungen für seinen Service erhalten, sei es für seine Angebotspalette oder den Kundenservice, so ist dies ein wichtiges Qualitätsmerkmal.

  • CFD Broker getestet: Welche Kriterien sind Ihnen wichtig?

Wer bei einem CFD Broker Erfahrungen mit dem Handel von CFDs sammeln möchte, sollte einige Aspekte beachten. Wichtig ist es, sich zunächst über die eigenen Wünsche im Klaren zu sein, um schneller den passenden Anbieter zu finden. Nur wer in der Lage ist, die eigenen Ziele und Anforderungen für sich zu formulieren, kann den CFD Broker Vergleich gezielt nutzen und den größtmöglichen Vorteil für sich daraus ziehen.

Während einige Trader großen Wert auf zusätzliche Angebote wie Weiterbildungsmöglichkeiten oder Demokonten legen, sind für andere die Handelsangebote sowie die Orderarten und die Gebühren wichtiger. Das bedeutet, dass viel von den bereits vorhandenen Handelserfahrungen abhängt, aber ebenso von den persönlichen Zielen. Es ist empfehlenswert, sich bereits im Vorfeld über den Handel mit CFDs zu informieren und die eigenen Ziele zu formulieren.

Nutzen Sie den CFD Broker Vergleich auf Top10erfahrungen.de

Auch wenn Trading-Einsteigern das Schulungsangebot oder ein Demokonto als besonders wichtig erscheinen, sollten Sie bei der Suche nach einem passenden CFD Broker auch weitere Kriterien berücksichtigen, um letztendlich keine negativen Überraschungen zu erleben, etwa beim Support oder bei den Kosten.

Ähnlich verhält es sich mit Angeboten, die vielversprechend sein können, wie zum Beispiel Bonusangebote oder Freundschaftswerbung. Hier gilt es zu bedenken, dass etwa konventionelle Einzahlungsboni verboten sind. Besser ist es, sich auf die Leistungen des Brokers zu konzentrieren, die letztendlich beim Handel mit CFDs wirklich zählen und die auf lange Sicht relevant sind.

  • Gibt es bei dem Broker Ihre bevorzugten Orderarten?
  • Kommen neben den Spreads weitere Kosten auf Sie zu, etwa Kontoführungsgebühren oder Kommissionen?
  • Beinhaltet das Angebot des Brokers die Finanzinstrumente, die Sie gern handeln möchten?

Diese und weitere Fragen sind wichtiger als kurzweilige Sonder- oder Zusatzangebote.

CFD & Forex Trading App

Fazit: CFD Broker Erfahrungen der Experten von Top10erfahrungen.de nutzen

Von dem CFD Broker Vergleich auf Top10erfahrungen.de profitieren nicht nur Anfänger, die auf der Suche nach einem passenden Broker sind. Auch fortgeschrittene Trader, die ihren Anbieter wechseln möchten, machen sich die Auswahl mit dem Vergleich leichter.

Die zeitaufwendige Gegenüberstellung der unterschiedlichen Broker und Kriterien entfällt. Stattdessen bekommen die Nutzer in dem Broker Vergleich eine Übersicht der möglichen Anbieter und können auf dieser Grundlage eine erste Auswahl treffen.

Unser CFD Broker Vergleich bewertet sowohl die Gebührenstruktur als auch das Angebot. Gleichermaßen prüft er, ob die Nutzer mit versteckten Kosten rechnen müssen und prüft die angebotenen Kontomodelle. Des Weiteren werden auch die Weiterbildungsmöglichkeiten, die Regulierung, der Kundendienst und nicht zuletzt die Handelsplattform unter die Lupe genommen. Idealerweise können die Trader den Service ihres bevorzugten Brokers mit einer kostenlosen Demo zunächst unverbindlich testen.

Jetzt zum CFD Broker Vergleich & Erfahrungen mit den besten Anbietern sammeln!

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter