Aktien App praktisch für den Handel unterwegs

Zuletzt aktualisiert am 05.07.2020

Mit einer modernen Aktien App können Trader auch von unterwegs handeln und sind jederzeit über die Märkte informiert. Mittlerweile bieten viele Broker eigene Apps an, die sich jedoch im Hinblick auf ihre Funktionen deutlich unterscheiden können. Bei vielen Apps erhalten Trader vollen Zugriff auf ihr Handelskonto.

Aktien Apps im Vergleich zu Börsenapps

Nicht nur Broker, sondern auch andere Anbieter stellen hilfreiche Apps für den Aktienhandel zur Verfügung. Diese informieren Anleger oft sehr gut über neueste Meldungen von den Märkten und aktuelle Kurse. Allerdings ist der Handel über diese Apps nicht möglich. Handeln von unterwegs können Tradern nur über die App ihres Brokers. Viele Trader informieren sich jedoch auch über externe Anbieter.

Moderne Apps viele Broker sind übersichtlich aufgebaut und bieten Funktionen wie

  • die Verwaltung des Handelskontos
  • Kursanalysen und
  • aktuelle Kurse und Nachrichten von den Märkten.

Bei einigen Brokern können Trader zudem eine Watchlist anlegen und verwalten. Darüber hinaus bieten gute Apps Möglichkeiten, um direkt über das Smartphone Aktien zu kaufen und zu verkaufen. Allerdings sind die Funktionen der einzelnen Apps sehr unterschiedlich. Daher ist ein genauer Vergleich von Anbietern und Anwendungen sinnvoll. Die App sollte im kostenlos sein und regelmäßig mit aktuellen Kursen und Nachrichten aktualisiert werden.

Aktien App

Anforderungen je nach Nutzer unterschiedlich

Mit einer übersichtlichen Aktien App können Anleger auch von unterwegs aktuelle Trends verfolgen und sich über aktuelle Information und Kurse informieren. So ist es möglich, über das Smartphone oder Tablet jederzeit interessante Einstiegspunkte zu finden. Allerdings sind viele unterschiedliche Apps am Markt, sodass die Auswahl schwerfallen kann.

Die beste App hängt dabei vor allem von den Wünschen und Anforderungen der einzelnen Trader ab. Eine klare Antwort auf die Frage, welche App letztendlich die beste ist, gibt es nicht. Ein Anleger möchte vielleicht verstärkt Kurse verfolgen, ein anderer kurzfristig handeln.

Die beste App finden Anleger daher nur, wenn sie sich gut informieren und Anwendungen vergleichen. Einen ersten Überblick gibt dabei unser Aktienbroker Vergleich. Nach einem ersten Vergleich können Anleger sich dann die infrage kommenden Apps im Detail näher anschauen und über ein Demokonto austesten. Letzteres ist ratsam, um alle Funktionen der App kennenzulernen.

Entscheidung für Aktien App nach genauem Vergleich

Nehmen sich Anleger etwas Zeit für einen umfangreichen Vergleich, so kann dies dauerhaft Zeit und Geld sparen. Mittlerweile gibt es so viele Broker und Apps am Markt, dass sich kaum ein Anleger alle Angebote selbst anschauen kann. Unter Umständen kommen für den Aktienhandel zudem nicht nur reine Aktienbroker infrage, sondern auch CFD-Broker. Hier finden Sie seröse Anbieter in unserem CFD Broker Vergleich.

Oft bekommen Anleger schon bei einem ersten Vergleich eine Idee, welche Angebot für sie infrage kommen. In Tests werden die wichtigsten Kriterien geprüft und vorgestellt sowie die Vor- und Nachteile genannt. Außerdem sehen Anleger oft schon hier, welche Tools und Funktionen in der App nutzbar sind. Nicht bei allen Apps sind die gleichen Handelsangebote und Funktionen wie auf der Desktop-Anwendung des Brokers nutzbar. Insbesondere bei Charttools und Zeichenwerkzeugen müssen Trader immer wieder Abstriche machen.

Börsen-App sollte kostenlos sein

In jedem Fall sollte die Nutzung der ausgewählten Aktien App kostenlos sein. Allerdings kann es bei kostenlosen Apps vorkommen, dass Werbung eingeblendet wird und für eine werbefreie Version ein Aufpreis gezahlt werden muss. Ebenso müssen unter Umständen Zusatzfunktionen oder Pakete mit Kursen und Nachrichten extra bezahlt werden.

Falls ein Anbieter eine kostenlose und eine kostenfreie Version anbietet, kann es auch vorkommen, dass die kostenpflichtige Version nicht unbedingt besser ist, als die kostenlose. Auch gebührenpflichtige Zusatzleistungen sind nicht für jeden Anleger interessant. Wurde ein Monatsabo abgeschlossen, so sollten Anleger auf die rechtzeitige Kündigung achten.

Oft sind die angebotenen Apps der einzelnen Broker allerdings ganz ähnlich aufgebaut wie die Desktop-Version. Die App kann dann

  • über die Webseite des Brokers
  • über Google Play oder
  • den AppStore von Apple

unkompliziert heruntergeladen werden. Diese Möglichkeit bietet unter anderem die ING an, wie unsere ING Diba Erfahrungen zeigen.

Echtzeitkurse für viele Anleger wichtig

Bei den meisten Brokern sind Kurse in Echtzeit Standard. Dazu kommen bei einigen Anwendungen Statistiken zur Performance der Aktie. Möglicherweise können sich Anleger auch untereinander über Aktien und Märkte austauschen oder interessante Aktien über eine Watchlist verfolgen. Bei einigen Apps lassen sich auch Kursalarme einstellen, die über Push-Nachrichten angezeigt werden.

Besonders für Daytrader sind aktuelle Kurse sehr wichtig, da sie oft sehr schnell auf Marktveränderungen reagieren müssen. Einige Apps verfügen auch über Push-Kurslisten. Darin werden aktuelle Kurse und Entwicklungen oft sehr übersichtlich dargestellt. Die Kurse stammen meist direkt von Börsen. Allerdings sind diese Kursangebote nicht bei jedem Broker kostenlos.

Viele Broker haben ihre App so aufgebaut, dass Anleger über die App nicht nur auf ihr Handelskonto zugreifen können, sondern auch weitere Funktionen nutzen. Degiro ermöglicht es seinen Anlegern beispielsweise, auf alle offenen Positionen über die App einzusehen, wie unsere Erfahrungen mit Degiro zeigen.

Übersichtlichkeit bei guter Aktien App

Vielen Tradern ist wichtig, dass die App ihrer Wahl übersichtlich und funktional ist. Einige Broker bieten ihre Handelsplattform in einer responsiven Version an, die somit sowohl für den PC wie auch für Tablets und Smartphones nutzbar ist. Unsere flatex Erfahrungen haben ergeben, dass dies beispielsweise bei diesem Broker der Fall ist.

Viele Trader informieren sich unter anderem regelmäßig über aktuelle Nachrichten, die für sie bei Handelsentscheidungen hilfreich sein könnten. Oft werden aktuelle Nachrichten übersichtlich in einem News-Feed dargestellt und regelmäßig aktualisiert. Einige Anbieter aktualisieren die aktuellsten Nachrichten sogar minütlich.

Viele Anbieter nutzen Nachrichtenagenturen wie Reuters. Allerdings sollten Trader testen, ob die angebotenen Nachrichten wirklich für sie interessant sind. Beispielsweise sollten Nachrichten der Unternehmen, dessen Aktien sie handeln, oder aus der jeweiligen Branche vorhanden sein. Über das Smartphone sind oft auch Analysen möglich. Je nach App werden aber nicht die gleichen Indikatoren und Charttools angeboten.

Voller Zugriff auf das Handelskonto über Aktien App

Für viele Anleger ist es vor allem wichtig, von unterwegs jederzeit auf ihr Handelskonto zugreifen zu können. Neben dem Tätigen von Transaktionen können Trader in der Regel auch Ein- und Auszahlungen über die App vornehmen. Für den Handel über die App fallen in der Regel die gleichen Kosten an wie beim Handeln am PC.

Allerdings ist es nicht bei allen Brokern der Fall, dass auch über die App die gleichen Orderarten und Analyse-Werkzeuge nutzbar sind. Meist haben Trader jedoch vollen Kontozugriff und können auch von unterwegs bestens auf aktuelle Entwicklungen an den Märkten reagieren. Meist kann das Konto komplett über die App verwaltet werden und Trader können offene Positionen gut verfolgen.

Wichtig ist es, auf eine sichere Internetverbindung zu achten und beispielsweise unsichere öffentliche Hotspots zu vermeiden. Mit Blick auf die Kosten für den Internetzugang kann es gerade im Ausland zu höheren Gebühren kommen.

Aktien App für Android und iOS

Die meisten Broker bieten ihre Apps für Android und iOS an. Der Download erfolgt über die Webseite des Brokers, den AppStore oder Google Play. Dies gilt auch für die Apps von Forex-Brokern. Eine Übersicht finden Sie in unserem Forex Broker Vergleich. Nach der Installation können bereits registrierte Anleger direkt mit dem Handel starten oder die App über ein Demokonto testen.

Über ein Demokonto erfahren Anleger auch, ob alle für sie wichtigen Orderarten und Tools angeboten werden. Darüber hinaus sollten sie testen, wie lange die Aufgabe einer Order dauert und wie dies funktioniert.

Updates werden in der Regel automatisch durchgeführt. Die App sollte sich problemlos mit der Desktop-Anwendung synchronisieren. So können Trader eine Position von zu Hause eröffnen und später über die App weiter verfolgen. Unter Umständen verfolgen Trader den Markt zusätzlich über die App eines externen Anbieters.

Trading App

Entscheidung sehr individuell

Über eine Aktien App sind Trader sehr flexibel und können in kurzer Zeit auf Marktbewegungen reagieren. Oft können sie die App personalisieren und beispielsweise Push-Nachrichten oder Preisalarme konfigurieren. Vor allem Trader, die bisher noch nicht mit einer App gehandelt haben, wünschen sich eine übersichtliche und einfache Handhabung.

Letztendlich muss jeder Trader selbst entscheiden, welche App für ihn am besten geeignet ist. Oft hilft ein Demokonto bei der Entscheidung. Einen zusätzlichen Pluspunkt bieten oft Zusatzangebote wie eine Watchlist. Über diese können Anleger bestimmte Aktien genauer verfolgen.

Die Apps für die Watchlist wählen Anleger am besten selbst aus und können die Liste auch mit wenigen Klicks neu zusammenstellen. Auch das Löschen einer Aktie aus der Liste sollte kein Problem darstellen. Über eine Watchlist können Anleger so auch von unterwegs die Kursentwicklungen von Aktien, die für sie besonders wichtig sind, verfolgen.

Fazit: Aktien Apps großes Plus beim Handel

Eine Aktien App kann für Anleger ein großer Vorteil sein, denn sie können auf diesem Weg auch von unterwegs regelmäßig Aktien, Kurse und Nachrichten verfolgen. Viele Apps ermöglichen den vollen Zugriff auf das Handelskonto und viele Tools. Allerdings sind die Funktionen der einzelnen Apps je nach Broker sehr unterschiedlich, was einen genauen Vergleich notwendig macht.

Darüber hinaus sollte die App in jedem Fall kostenlos sein. Allerdings werden nicht immer die gleichen Funktionen angeboten wie am PC.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter