Forex Signale einsetzen

Forex Signale helfen dabei, objektive Handelsentscheidungen zu treffen. Sie geben Informationen, ob eine Position geöffnet oder geschlossen werden sollte. Trader können dabei auf Signale mit unterschiedlichen Funktionen zugreifen. Viele Broker bieten selbst Forex Signale an, Trader können aber auch auf externe Anbieter zurückgreifen.

Regelmäßig Forex Signale empfangen

Forex Signale beruhen auf Empfehlungen von Analysten, einer speziellen Software oder einem Tradingroboter und enthalten wichtige Informationen, die Trader bei der Entscheidung für oder gegen einen Trade helfen. Wichtig sind unter anderem Informationen zu Zeit und Preis. Handelssignale werden oft täglich versendet und können von Tradern

  • per SMS
  • per E-Mail oder
  • über einen RSS-Feed

empfangen werden. Auch spezielle Webseiten geben hilfreiche Hinweise. Alle Signale, die im Forexhandel eingesetzt werden, haben unterschiedliche Funktionen. Grundsätzlich lassen sie sich in automatische und manuelle Signale einteilen. Insbesondere letztere sind sehr aufwendig, denn Trader müssen sie selbst ausfindig machen und bewerten. Erst dann können sie entscheiden, ob sich der Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments lohnt.

Beim Einsatz von Handelssignalen spielt auch das Vorwissen und die Erfahrung eines Traders eine Rolle. Zudem lassen sich Emotionen und persönliche Einstellungen nicht ganz ausschalten. Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass Menschen eine Marktentwicklung anders einschätzt als eine Software.

Forex Signale

Suchaufträge bei automatischen Signalen erteilen

Nutzen Trader automatische Forex Signale, so erteilen sie der Software den Auftrag, nach bestimmten Signalen Ausschau zu halten. Je nach Einstellung entscheidet die Software selbst, ob eine Währung gekauft oder verkauft werden solle. Dieses Vorgehen ist insbesondere bei sehr gut eingestellter Software sinnvoll, denn Trading Robots sind in der Lage, weitaus mehr Daten zu verarbeiten als ein Mensch. Zudem ist es für die Software möglich, mehrere Währungen gleichzeitig zu handeln. Trading Robots können den Markt rund um die Uhr beobachten und so Kaufentscheidungen treffen.

Bei der Auswahl der passenden Signale sollten Trader allerdings beachten, dass einige kostenpflichtig sind. Zudem werden sie von unterschiedlichen Anbietern zur Verfügung gestellt, die oft auch eine kostenlose Probephase anbieten. Darüber hinaus gibt es zu vielen Signalen Ergebnisse aus der Vergangenheit, die zur Bewertung herangezogen werden können. Auch einige Forex- und CFD-Broker bieten selbst Signale an. Einen Überblick hierzu gibt sowohl unsere Forex Broker Vergleich wie auch unsere CFD Broker Vergleich.

Aktuelle Nachrichten und Forex Signale

Eine spezielle Form der Signale im Forexhandel sind Forex News Signale. Viele Trader betreiben News Trading und müssen daher oft sehr kurzfristig auf Veränderungen am Markt reagieren. Über passende Signale werden Trader regelmäßig über aktuelle News informiert. Auf der Basis aktueller Nachrichten lassen sich so Gewinne erzielen. Trader erhalten Forex News Signale oft in Kombination mit Marktnachrichten und Marktanalysen.

Der Forexhandel mit Signalen passt nicht zu jeder Strategie. Trader können sich durchaus auch für einen anderen Weg entscheiden. In jedem Fall sollte die Strategie aber über ein Demokonto getestet werden. Stellt der Broker selbst nicht die gewünschten Forex Signale zur Verfügung, sollten Trader einen passenden Anbieter finden und zuvor die geeigneten Kandidaten gut vergleichen.

Allerdings ist die Auswahl an Signalen und Indikatoren heute bei vielen Brokern sehr gut. Ein Beispiel geben dabei unsere Admiral Markets Erfahrungen. Viele Indikatoren und Signale sind dabei direkt kostenlos über die Handelsplattform nutzbar und auch der MetaTrader ist mit zahlreichen Funktionen ausgestattet.

MetaTrader 4 mit Forex Signalen

Der MetaTrader 4 ist mit zahlreichen Handelssignalen ausgestattet, die für den Forexhandel sinnvoll sind. Die Plattform arbeitet ebenso wie die Folgeversion, der MetaTrader 5, mit MQL5-Signalen und anderen Tradingsignalen. Diese stammen von Signalgebern. Führt der Signalgeber einen Trade durch, wird dieser auch automatisch vom Signalnehmer ausgeführt. Allerdings sind auch beim MetaTrader diese Signale nicht immer kostenlos, sondern können an ein Monatsabo gebunden und damit kostenpflichtig sein. Trader sollten sich daher genau erkundigen, ob diese Signale bei ihrem Anbieter kostenlos sind.

Der MetaTrader zeigt zudem für jedes Handelssignal ausführliche Statistiken an. Die Plattform selbst ist sehr übersichtlich aufgebaut. Trader sehen auf einen Blick

  • welche Gebühren für das Signal anfallen
  • wie lange es das Signal bereits gibt und
  • wie viele Abonnenten es zurzeit gibt.

Existiert ein Signal schon lange, ist dies ein Indiz darauf, dass es sich in der Vergangenheit bewährt hat. Bei vielen Brokern zeichnet sich der MetaTrader auch durch eine sehr gute Ausführungsgeschwindigkeit aus.

Seriosität der Anbieter prüfen

Bei einem externen Anbieter für Handelssignale stehen Trader vor der Aufgabe, die Seriosität des Anbieters zu prüfen. Die Ergebnisse der Handelssignale sollten nicht grundlegend falsch und auch nicht manipuliert sein. Um jedoch eine sichere Entscheidung treffen zu können, sollten Trader allerdings über Wissen rund um den Forexhandel verfügen.

Viele Broker bieten Schulungsangebote und Informationsmaterial rund um den CFD-Handel. Beispielsweise zeigen unsere nextmarktes Erfahrungen, dass dieser Broker für ein umfangreiches Schulungsangebot bekannt ist. Anleger sollten sich stets umfassend informieren, bevor sie in den Handel einsteigen. Oft sehen sie in dieser Vorbereitungsphase auch, ob der Aktienhandel womöglich eher ihren Vorstellungen entspricht. In diesem Fall ist ein Aktienbroker Vergleich ratsam.

Gebühren für Forex Signale

Die Preise für Handelssignale können sehr unterschiedlich ausfallen. Viele Broker bieten kostenlose Signale an, bei anderen fallen Gebühren an. Nicht unüblich sind auch Abos mit begrenzter Laufzeit, beispielsweise einem Monat. Spezielle Pakete können unter Umständen auch 100 bis 150 Dollar oder Euro im Monat kosten; gelegentlich auch mehr.

Einige Broker arbeiten mit externen Partnern zusammen, andere haben selbst Trading Tools und Handelssignale kombiniert. Beispielsweise bietet CMC Marktes über 30 Indikatoren an, wie unsere CMC Markets Erfahrungen zeigen. Dazu kommen je nach Broker unterschiedliche Serviceleistungen wie Benachrichtigungssysteme oder aktuelle Nachrichten von den Märkten.

Darüber hinaus ist es unterschiedlich, wie diese Informationen bei dem Trader ankommen. Einige informieren per SMS oder E-Mail, andere bieten Performance-Statistiken oder Analysen an. Allerdings ist es nur selten möglich, zurückzuverfolgen, mit welchen Methodiken und Algorithmen die Anbieter arbeiten. Daher ist es für Trader wichtig, selbst zu überprüfen, ob ihnen die angebotenen Signale wirklich im täglichen Handel weiterhelfen.

Trading Gebühren

Keine Garantie für Handelserfolge

Trader sollten vor der Entscheidung für ein Handelssignal gut das Gesamtangebot prüfen und vergleichen. Die Wahl eines geeigneten Signals hängt auch von persönlichen Anforderungen und dem eigenen Risikomanagement ab. Darüber hinaus müssen Trader trotz hilfreicher Handelssignale über Wissen rund um den Forexhandel verfügen.

Zur Vorsicht wird geraten, wenn ein Anbieter von unrealistisch hohen Erfolgsraten für sein Handelssignal spricht. Erfolgsraten sollten in jedem Fall statistisch belegbar sein. Zudem hängt der Erfolg im Forexhandel nicht nur von Signalen, sondern auch von einer sinnvollen Strategie und einem guten Broker ab. Handelssignale allein sind kein Garant für hohe Renditen.

Zudem hängt die Wahl eines Handelssignals vom persönlichen Tradingstil, der eigenen Strategie und den Tradingzielen ab. Vor allem für Trader mit wenig Zeit kann sich der Handel über Signale lohnen. Zu beachten ist aber, dass sich viele Signale und damit verbundene Strategien nur dann umsetzen lassen, wenn die technische Analyse als Bewertungsbasis herangezogen wird. Bei der Fundamentalanalyse lassen sich Handelssignale oft nicht einsetzen.

Fazit: Handelsstrategie mit Forex Signalen

Broker und externe Anbieter bieten eine ganze Reihe an Forex Signalen an. Dies kommen Tradern Informationen zu interessanten Einstiegspunkten bieten. Allerdings ist nicht jedes Signal für jeden Trader geeignet. Die Wahl geeigneter Signale hängt unter anderem von der eigenen Handelsstrategie ab.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter