Kryptowährung kaufen über Paypal einfach und sicher

Zuletzt aktualisiert am 08.07.2020

Anleger können sich beim Kaufen von Kryptowährungen für mehrere Zahlungswege entscheiden. Eine Möglichkeit ist, eine Kryptowährung kaufen mit Paypal, was bei einigen Brokern und Kryptobörsen möglich ist. Der Zahlungsdienstleister verspricht sichere und rasche Zahlungen und hat sich in den letzten Jahren vor allem beim Bezahlen im Internet einen Namen gemacht.

Broker oder Kryptobörse sorgsam wählen

Der erste Schritt, um eine Kryptowährung kaufen mit Paypal durchführen zu können, ist die Wahl eines passenden Brokers bzw. Kryptobörse. Nicht alle Anbieter haben diesen Zahlungsweg im Angebot. Grundsätzlich haben Anleger die Wahl, ob sie eine Kryptowährung bei einer Kryptobörse direkt kaufen wollen oder bei einem CFD-Broker auf steigende und fallende Kurse setzen.

Weitere Informationen zu Kryptobörsen gibt unser Krypto Börsen Vergleich. Welcher CFD-Broker Kryptowährungen als Basiswert anbietet, erfahren Sie in unserem CFD Broker Vergleich. Des Weiteren ergänzen einige Forex-Broker ihr Angebot um Kryptowährungen. Hier gibt unser Forex Broker Vergleich einen ersten Eindruck. Oftmals ist der CFD-Handel mit Kryptowährungen bei einem Onlinebroker günstiger als der Handel an einer Kryptobörse. Für den Kauf eines Bitcoins müssen Anleger noch immer mehrere Tausend Euro auf den Tisch legen, auch wenn die Kurse seit Anfang 2018 deutlich gesunken sind.

Kryptowährung kaufen Paypal

Sicheres Kryptowährung kaufen mit Paypal

Paypal hat sich in den letzten Jahren im Onlinehandel und für günstige Überweisungen ins Ausland einen guten Ruf erarbeitet und gilt als sicherer und schneller Zahlungsweg. Das Unternehmen aus Kalifornien ist schon seit über 20 Jahren als Zahlungsanbieter tätig. Trader haben vielleicht schon länger einen Paypal-Account und möchten diesen auch für den Kauf einer Kryptowährung nutzen.

Ein besonderer Pluspunkt ist, dass Paypal keine persönlichen Daten und Konto- bzw. Kreditkartendaten an Dritte weitergibt. Zur Eröffnung eines Kontos müssen die Nutzer einen Account bei Paypal erstellen und dafür zunächst nur ihre E-Mail-Adresse angeben. Mit einer Testüberweisung verbinden die Nutzer ihr Girokonto mit Paypal. Die hinterlegte Kontoverbindung oder die Daten der Kreditkarte werden von Paypal nicht weitergeleitet. Das Aufladen des Paypal-Kontos ist nach der Verbindung mit dem Konto oder der Kreditkarte mit dem Account problemlos möglich. Alternativ können Zahlungen auch später per Lastschrift vom Konto abgebucht werden.

Bequem online zahlen

Das Konzept von Paypal sieht vor, dass das Unternehmen bei Zahlungen im Internet als einer Art Treuhänder auftritt. Dem Verkäufer einer Ware wird so eine sichere Zahlung garantiert. Paypal informiert den Verkäufer direkt nach dem Kauf einer Ware über den Geldeingang. Der Verkäufer kann daher direkt den Versand veranlassen. Meist gelangen die Käufer einer Ware beim Zahlungen über Paypal direkt auf ein Formular, in dem sie nur ihre Login-Daten eingeben müssen. Ganz ähnlich funktioniert auch das Kryptowährung kaufen mit Paypal. Der Käuferschutz von Paypal kann aber nicht angewendet werden, da es sich bei Kryptowährungen nicht um eine Ware oder Dienstleistung im eigentlichen Sinne handelt.

Neben Zahlungen am PC können die Paypal-Nutzer auch über eine App online zahlen. Dies kann gerade im Kryptohandel ein Pluspunkt sein, denn Anleger müssen oft auch von unterwegs rasch auf Marktbewegungen reagieren. Paypal achtet bei Überweisungen auf die sichere und verschlüsselte Übermittlung aller Daten.

Kryptowährung kaufen mit Paypal mit einigen Vorteilen

Anleger müssen im Kryptohandel oft sehr schnell reagieren. Dies ist mit klassischen Banküberweisungen oft nicht möglich. Daher lohnt es sich, auf schnell arbeitende Zahlungsdienstleister wie Paypal zurückzugreifen. Bietet eine Kryptobörse oder ein Broker Paypal nicht an, können Neteller oder Skrill Alternativen sein. Paypal zeichnet sich aber durch

  • sichere, schnelle Zahlungen
  • eine übersichtliche und gute Kostenkontrolle und
  • geringe Gebühren

aus. Käufer müssen bei Paypal in der Regel keine Gebühren zahlen. Für Verkäufer fallen bei der Nutzung eines Paypal-Kontos aber Kosten an. Einige Broker oder Kryptobörsen geben diese Gebühren an ihre Nutzer weiter. Daher kann es hier zu Kosten für Anleger kommen. Zudem fallen bei einigen Anbietern generell Gebühren für Ein- oder Auszahlungen an. Paypal bietet zudem den Vorteil einer guten Kostenkontrolle. Das Konto muss immer wieder aufgeladen werden und alle Ausgaben sind im Account übersichtlich aufgelistet.

Unterschiedlichste Zahlungswege

Wollen Trader eine Kryptowährung mit Paypal kaufen, müssen sie prüfen, ob ihr Anbieter diesen Zahlungsweg anbietet. Die einzelnen Broker und Kryptobörsen greifen auf die unterschiedlichsten Zahlungswege zurück. Üblich sind unter anderem

  • Bank- und Sofortüberweisung
  • Kreditkartenzahlungen
  • Zahlungsdienstleister wie Paypal oder Neteller.

Bei einigen Brokern und Kryptobörsen ist es notwendig, sich bei der ersten Auszahlung nochmals zur verifizieren oder den Zahlungsweg zu bestätigen. Unter Umständen ist auch vorgegeben, dass die Auszahlung auf dem gleichen Weg durchgeführt werden muss, wie die Einzahlung. Meist können Trader Aus- und Einzahlungen im Benutzerkonto mit nur wenige Klicks durchführen.

Übrigens sind die Kosten für den Handel bei den einzelnen Anbietern sehr unterschiedlich. Neben den eigentlichen Transaktionskosten und möglichen Gebühren für Ein- und Auszahlungen können weitere Kosten anfallen. Kryptobörsen sind meist teurer als Handelsplattformen für Kryptowährungen, da hier der Handel automatisch erfolgt und Käufern und Verkäufern viel Arbeit abgenommen wird.

Broker und Börsen ermöglichen Kryptowährung kaufen mit Paypal

Damit Trader eine Kryptowährung kaufen mit Paypal möglich gemacht wird, müssen sie sich für einen passenden Broker oder Kryptobörse entscheiden. Bei einem Broker oder an einer Börse für Kryptowährungen können Trader, wenn Paypal angeboten wird, auf diesem Weg Geld auf ihr Handelskonto einzahlen. In der Regel werden sie nach einem Klick auf den Paypal-Button auf ein Zahlungsformular weitergeleitet und können den Zahlvorgang ähnlich wie beim Onlineshopping abschließen.

Beim CFD-Handel benötigen Trader übrigens kein Wallet, da sie die Coins nicht direkt kaufen, sondern Kursveränderungen handeln. Sowohl bei Brokern wie auch an Kryptobörsen ist eine Registrierung und Verifizierung möglich. Der anonyme Handel mit Kryptowährungen ist kaum noch möglich. Die Verifizierung erfolgt bei Reisepass oder Ausweis. Oft muss auch ein Wohnsitznachweis, beispielsweise eine aktuelle Stromrechnung, eingereicht werden. Dies erfolgt meist über das PostIdent-Verfahren oder zunehmend auch per VideoIdent.

In Kryptowährung investieren

Immer mehr Angebote im Kryptohandel

Immer mehr Anbieter bieten Kryptowährungen an. Die Angebote wurden in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut. Einige CFD-Anbieter haben mittlerweile sogar Krypto-Indizes aufgelegt. Einen Broker mit interessantem Krypto-Angebot stellen wir in unseren CMC Markets Erfahrungen vor.

Broker sind schon lange reguliert und lizenziert. Dies ist mittlerweile bei vielen Kryptobörsen der Fall. Einige sind international mittlerweile sehr etabliert. Ein Beispiel ist Binance. Wir stellen Ihnen die Kryptobörse in unseren Binance Erfahrungen vor. Neben den großen, international bekannten Kryptobörsen gibt es auch einige kleinere, aber nicht minder interessante Anbieter am Markt. Wir stellen Ihnen beispielsweise in unseren BTCDirect Erfahrungen eine Handelsplattform aus den Niederlanden vor.

Kryptobörsen müssen mittlerweile ebenfalls zahlreiche Gesetze einhalten, beispielsweise Anti-Geldwäsche-Gesetze und Know-Your-Customer-Vorgaben. Diese ist bei Brokern schon lange der Fall. Zudem verfügen diese über viele Jahre Erfahrung an den internationalen Finanzmärkten. Für Broker gelten zudem die Regelungen der EU zum Anlegerschutz und zur Einlagensicherung.

Fazit: Kryptowährung kaufen mit Paypal bei Brokern und Kryptobörsen

Paypal ist im Onlinehandel schon lange ein bekannter Name und steht für sichere und schnelle Zahlungen, bei denen keine Daten an Dritte weitergegeben werden. Trader haben den Wunsch, eine Kryptowährung kaufen mit Paypal umzusetzen, insbesondere, um sehr rasch auf Marktveränderungen reagieren zu können. Einige Broker und Kryptobörsen bieten daher Kryptowährung mit Paypal kaufen an. Anleger sollten jedoch prüfen, ob auch der Anbieter ihrer Wahl den Service anbietet und um dies für sie mit Kosten verbunden ist.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter