S Broker Erfahrungen & Test

Top Online Broker der Sparkassen-Finanzgruppe

Die Sparkassen-Finanzgruppe repräsentiert für ihre Anleger Zuverlässigkeit und Transparenz – das auch im Wertpapierhandel. Anleger können seit 2001 nicht nur über eine der vielen Sparkassen-Filialen handeln, sondern auch online, dank des Angebots des S Brokers. Die S Broker Erfahrungen gestalten sich insgesamt sehr angenehm. Dazu trägt die intuitiv bedienbare Handelsplattform ebenso bei wie die Auswahl bei den Finanzprodukten. Die Services fallen in unserem S Broker Test so gut aus, dass der Anbieter im Aktienbroker / Aktiendepot Vergleich verdient mit einem „Sehr gut“ abschneidet. Mehr dazu in unserem S Broker Testbericht.

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • Zahlreiche Kontotypen und Depots
  • Zugang zu allen deutschen und über 30 ausländischen Börsen
  • Ordergebühr ab 8,99 Euro, plus Handelsplatz- und Abwicklungsentgelt
  • MarktInvestor Pro Plattform webbasiert, stationär und mobil
  • Ab 100 Trades jährlich Vieltrader-Rabatte
  • Viele Limit-Funktionen
  • Handelssoftware in der Vollversion kostenpflichtig
  • CFD Spreads leicht über dem marktüblichen Durchschnitt

Usability: Gute erste Erfahrungen mit S Broker Website

Klar und deutlich präsentieren sich die Informationen auf der Webseite des S Broker. Nutzer finden dank guter Menüführung alle gewünschten Inhalte der gut strukturierten Internetpräsenz auf Anhieb. Direkt zugänglich sind unter anderem Finanznachrichten und Informationen zu aktuell sehr gut bewerteten Aktien, eine Auflistung der Tops und Flops im DAX und Empfehlungen von Analysten. Ähnlich benutzerfreundlich gestalten sich die ING DiBa Erfahrungen mit der Website.

Börsen und Handelsplätze: Internationale S Broker Erfahrungen

Kunden des S Broker haben zu allen deutschen Börsen Zugang, darüber hinaus jedoch auch zu vielen wichtigen internationalen Handelsplätzen in 27 Ländern, unter anderem:

  • Parkettbörsen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg/Hannover, München, Stuttgart
  • Elektronische Handelssysteme wie Xetra, Tradegate, Quotrix, Frankfurt Zertifikate-Börse, Börse Frankfurt, Lang & Schwarz
  • Kanada
  • USA
  • Tokio
  • Hongkong

Auch der Direkthandel mit Aktien, Zertifikaten und Optionsscheinen über verschiedene Partner wie Lang & Schwarz, Goldman Sachs, Société Générale oder JP Morgan ist im Rahmen der S Broker Erfahrungen möglich. Um internationale Transaktionen zu erleichtern, können Anleger über den S Broker auch Fremdwährungskonten führen.

Die Handelszeiten sind auf der Website des Brokers aufgelistet. Orders im börslichen Handel werden nur zu den Börsenzeiten ausgeführt, im Direkthandel kann auch darüber hinaus getradet werden. Außerdem ermöglicht S Broker Interessenten das Zeichnen von Neuemissionen, die nach erfolgter Zuteilung ins Depot eingebucht werden.

Zahlungsmethoden in den S Broker Bewertungen: Nur Banküberweisung

Um Wertpapiere zu handeln, ist neben dem Wertpapierdepot auch ein Verrechnungskonto notwendig, auf dem das benötigte Handelskapital liegt. Auf das Verrechnungskonto werden vom Referenzkonto Zahlungen geleistet, umgekehrt fließen Erlöse aus dem Wertpapierhandel auf das Referenzkonto zurück. Dies ist beim S Broker nur per Banküberweisung möglich.

Support: Zufriedene S Broker Meinungen zum Kundenservice

Der Support des Brokers kann auf verschiedenen Wegen erreicht werden:

  • Telefon-Hotline
  • Live-Chat Bot
  • E-Mail
  • Postweg

Für gute S Broker Bewertungen sorgt das Entgegenkommen des Brokers bei den Service-Zeiten, denn werktags können Kunden den Support von 8:00 bis 23:00 Uhr kontaktieren, am Wochenende ebenfalls, und zwar von 10:00 bis 19:00 Uhr. Dies führt besonders bei Berufstätigen zu positiven Bewertungen zu S Broker.  Schnelle Antworten gibt die künstliche Intelligenz im Chatbot auf der Website des S Broker.

Regulierung und Einlagensicherung im S Broker Test 2020

Der erste Blick bei der S Broker Bewertung gilt der Regulierung. Die erfolgt beim S Broker durch die deutsche BaFin. Überdies ist der Broker durch das Sicherungssystem der Sparkassen gedeckt, so dass Kundeneinlagen in voller Höhe abgesichert sind.

Sollte die Einlagensicherung der Sparkassen einmal nicht greifen, schützt die gesetzliche Einlagensicherung immer noch bis zu 100.000 Euro pro Anleger. Wertpapieren sind davon nicht betroffen, da sie, anders als Gelder, Eigentum des Anlegers sind und seitens des Brokers nur verwahrt werden.

Zusatzangebote im S Broker Test: Musterdepot, Formulare, Schulungsmaterialien

Erfreulich ist das gut aufgestellte Informationsangebot beim S Broker. Die Unterstützung beginnt mit der übersichtlichen Zusammenfassung aller Formulare im Formular-Center und beinhaltet auch eine Akademie mit Schulungsvideos, Webinaren und Live-Events. Auch eine professionelle Begleitung des Tradings und der Anlagen ist verfügbar, die Anfängern ebenso entgegenkommt wie erfahrenen Tradern.

Mit einem Übungsdepot können Trades ohne finanzielles Risiko getestet werden – dazu können sogar die im echten Depot liegenden Werte importiert werden. Die Funktionalität der Demo umfasst unter anderem E-Mail-Benachrichtigungen, Echtzeitkurse und Charts. Die Demo ist jedoch nur Kunden des Brokers zugänglich. Nützlich ist auch die Watchlist, die es Anlegern erleichtert, die Entwicklung interessanter Werte im Auge zu behalten.

Aktien

Handelsangebot: Umfassende Erfahrungen mit S Broker

Anleger können beim S Broker Erfahrungen mit dem Handel zahlreicher Finanzprodukte machen. Angeboten werden unter anderem:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Investmentfonds
  • Zertifikate
  • Optionsscheine
  • Options- und Wandelanleihen

Auch CFDs können über den S Broker gehandelt werden, jedoch nicht über das Depot, sondern ein eigenständiges Handelskonto. Die Spreads liegen im CFD Broker Vergleich ein wenig über dem marktüblichen Durchschnitt, sie betragen für das Forex Major Paar EURUSD ca. 1,5 Pips.

Depot: Verschiedene Depot-Typen

Die Einrichtung des Depots beim S Broker gestaltet sich sehr unkompliziert. Das dazu benötigte Formular ist Bestandteil des Angebots unter dem Menüpunkt „Formulare und Services“. Einmal heruntergeladen, muss es nur ausgefüllt werden. Kunden haben die Wahl unter verschiedenen Depot-Modellen:

  • Einzeldepot
  • Einzeldepot mit angeschlossenem CFD-Handelskonto
  • Gemeinschaftsdepot
  • „StartDepot“ speziell für junge Leute
  • Minderjährigendepot

Das ausgefüllte und unterschriebene Formular kann in einer Sparkassenfiliale eingereicht werden, wo auch die Legitimierung stattfindet – alternativ kann diese jedoch über PostIdent in einer Filiale der Deutschen Post stattfinden. Nach der Legitimierung werden alle Unterlagen dem Broker übermittelt, ist die Überprüfung abgeschlossen, erhält der Neukunde seine Verträge und Zugänge auf dem Postweg. Auch beim Depotwechsel hilft der Broker und übernimmt sogar Auslandskosten bis zu 150 Euro.

Handelskonditionen: Große Transparenz im S Broker Test

Die beim S Broker anfallenden Gebühren werden mit der von der Sparkasse bekannten Transparenz dargestellt. Sie setzen sich zusammen aus:

  • Ordergebühr
  • Handelsplatzüblichem Entgelt
  • Maklercourtage

Der S Broker berechnet eine Orderprovision von 4,99 Euro, dazu kommen 0,25 % des Orderwerts, insgesamt mindestens 8,99 Euro, aber höchstens 54,99 Euro. Börsenentgelte im Inlandshandel belaufen sich auf 0,99 Euro, im Direkthandel auf 0,49 Euro, beim Auslandshandel 14,99 Euro. Zusätzliche Kosten fallen an, wenn die Ordererteilung telefonisch erfolgt, hier berechnet S Broker pro Order 9,99 Euro.

Erfreulich herauszustellen im S Broker Testbericht: Immer wieder gibt es Free-Buy- oder Flat-Fee-Aktionen, während derer bestimmte Finanzprodukte deutlich günstiger gehandelt werden können. Trader auf der Suche nach Discount-Modellen können hingegen damit eher bei flatex Erfahrungen machen.

Kostenlose S Broker Erfahrungen

Kostenfrei sind bei diesem Anbieter

  • Verrechnungskonto
  • Tagesgeldkonto
  • Währungskonto
  • Orderänderung und -stornierung, Orderlimit
  • Manche Echtzeitkurse
  • Depotführung, sofern der Depotwert 10.000 Euro pro Quartal übersteigt
  • Demokonto bzw. Musterdepot

Vieltrader-Rabatte sorgen für gute Bewertung zu S Broker

Besonders aktive Trader profitieren beim S Broker von günstigeren Handelsbedingungen, die an die Anzahl der Trades geknüpft sind. Ab 100 Orders jährlich sorgen für eine Reduzierung der Ordergebühr um 10 %. Wer die höchste der sechs Rabatt-Stufen erreichen will, muss auf 5.000 Orders pro Jahr kommen, kann damit die Ordergebühren aber auch um 80 % senken. Die Anpassung erfolgt vierteljährlich auf der Basis der Handelsaktivitäten der letzten 12 Monate. Die Grundgebühr von 4,95 Euro ist von den Rabatten nicht berührt.

Handelsplattform/Software: Browserbasiert, stationär und mobile handeln

Die Erfahrungen beim S Broker mit der Handelssoftware sind auf verschiedene Weisen möglich. Die proprietäre Handelsplattform MarktInvestor Pro ist browserbasiert, stationär, aber auch als mobile App verfügbar als:

  • kostenlose Basisversion
  • Profi-Version für 24,95 Euro monatlich
  • Premium-Version für 54,95 Euro monatlich

Die kostenlose Version der Software gewährt nicht zu allen Handelsplätzen Zugang, auch die Anzahl der Finanzinstrumente ist limitiert. Jedoch sind die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten für durchschnittlich aktive Anleger noch immer ausreichend, sowohl bei den Börsen als auch im Direkthandel. Ebenfalls möglich ist die Einrichtung von Musterdepots zu Übungszwecken und für das Testen von Strategien.

Funktionalität der Software: Eingeschränkte Basisversion

Mit der Basisversion der Handelssoftware erhalten die Kunden keinen Zugang zu allen Börsen. Darüber hinaus sind bestimmte Finanzinstrumente nicht verfügbar. Wer eine vollständig kostenlose Software nutzen möchte, findet diese im Rahmen der LYNX Erfahrungen.

Bereits mit dieser Software-Variante können die Anleger mehrere Übungsdepots erstellen. Diese lassen sich auch parallel zu einem echten Depot nutzen. Dieser Service ist vor allem für Händler interessant, wenn sie Strategien ohne Risiken testen wollen.

Awards: Wenige Bewertungen zu S Broker

Die meisten Broker verlinken gern auf erhaltene Auszeichnungen – beim S Broker wird jedoch lediglich auf einen Award verwiesen: Im Rahmen eines Qualitätstests in 2019, ausgeführt von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH, schnitt der Anbieter in der Kategorie „Transparenz“ sehr gut ab.

Fazit: „Sehr gute“ Erfahrungen mit S Broker

Der Broker der Sparkassen ermöglicht Anlegern den Handel mit vielen Finanzprodukten zu transparenten Bedingungen. Besonders lohnend ist der Handel über den S Broker für aktive Trader, die von Rabatten profitieren. Aber auch Gelegenheitstrader profitieren im Rahmen von Aktionen von Free-Buys oder Flatfees. Gut schneidet in den S Broker Meinungen neben dem Informationsangebot auch die Handelsplattform ab. Für Sicherheit sorgt die Einlagensicherung der Sparkassen Finanzgruppe. Erfreulich ist auch das Angebot an CFDs, auch wenn der S Broker in einem Forex Broker Vergleich selten auftaucht. Unser Resümee: Der S Broker Test 2020 schließt mit „Sehr gut“.

Weitere Erfahrungsberichte

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter