ViTrade Erfahrungen & Test

Onlinebroker für Short Selling und DayTrading

Der deutsche Brokerage-Anbieter ViTrade ermöglicht seinen Kunden nicht nur den Forex- und CFD-Handel, denn Trader können auch mit dem Börsenhandel bei ViTrade Erfahrungen machen, weshalb der Broker auch im Aktien Broker Vergleich auftaucht. Wie unser ViTrade Test ergibt, ist der Anbieter ein Introducing Broker für zahlreiche Partner, so dass das Handelsangebot nicht nur groß genug, sondern auch differenziert ausfällt. Konditionen, Konten und Software können ebenfalls als gut bezeichnet werden, außerdem kann ViTrade mit den Vorzügen einer BaFin Regulierung punkten. Unser ViTrade Testbericht geht ins Detail!

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • BaFin-regulierter Introducing Broker
  • Alle Anlageklassen aus einer Hand, über 40 Forexpaare, 600 CFDs
  • Ausgezeichnete, aber kostenpflichtige Handelsplattform HTX
  • Deutschsprachiger Support
  • Mindesteinzahlung von 10.000 Euro
  • Banküberweisung als einzige Zahlungsmethode
  • Keine vollständige Auflistung des Handelsangebots auf der Website
  • Zeitlich limitierte Demokonten

Usability der Website im ViTrade Test 2020: Wenig übersichtliche Internetpräsenz

ViTrade hat erfahrenen Trader zweifellos viel zu bieten, die Vorzüge des sehr umfassenden Angebots werden auf der Website allerdings wenig übersichtlich kommuniziert. Die Website macht einen eher werbenden Eindruck, eine Liste der handelbaren Werte als handfeste Übersicht über die Möglichkeiten und Kosten sucht man vergeblich, auch der FAQ-Bereich hat wenig echte Information zu bieten. Hier ist noch viel Luft für Verbesserung.

Depot: Erfahrungen mit ViTrade über verschiedene Kontotypen

Es liegt auf der Hand, dass ein Broker, der den Börsenhandel ebenso wie außerbörsliches Trading ermöglicht, dazu unterschiedliche Konten bereitstellt. Kunden machen bei ViTrade Erfahrungen mit dem Wertpapierdepot und einem dazugehörigen Tagesgeldkonto für den börslichen Handel und können ein eigenes Konto für das CFD-Trading führen.

Auch die Software ist auf die jeweiligen Anforderungen entsprechend dem Kontomodell zugeschnitten, und mit zeitlich limitierten Demokonten können die Konten bei dem Broker getestet werden.

Die Einrichtung des Kontos kann online eingeleitet werden, für ein voll funktionales Konto sind auch bei diesem Broker die Angaben zur Person, zur Handelserfahrung und zur finanziellen Situation erforderlich, ebenso eine Legitimierung.

Handelsplattform/Software in den Bewertungen zu ViTrade

Zu ausgesprochen positiven ViTrade Meinungen kommen wir hinsichtlich der verfügbaren Handelsplattformen. Alle sind hochwertig, können mit dem Funktionsumfang überzeugen und lassen sich nach eigenen Wünschen konfigurieren. Trader können folgende Plattformen nutzen:

  • ViTrade Webfiliale: Online-Zugang zum Wertpapierdepot.
  • Guidants: Plattform von GodmodeTrader, ebenfalls für den Wertpapierhandel geeignet.
  • HTX und HTX Light: Die Light-Version der Software ist kostenfrei, hier fallen Handelskosten über 0,15 % des Ordervolumens an, in der kostenpflichtigen Version betragen diese nur 0,09 %, dafür zahlen Nutzer monatlich 49 Euro für die Plattform.
  • ViTrader Analysesoftware
  • Mobile Apps für iOS und Android

Zahlungsmethoden im ViTrade Testbericht

Auswahl haben Kunden des Brokers nicht, wie unsere ViTrade Bewertung ergibt. Wer sein Handelskonto oder Tagesgeldkonto bei ViTrade kapitalisieren will, kann dies nur per Banküberweisung tun, dafür jedoch seitens des Brokers ohne Gebühren.

Erklärlich ist dies schon allein durch die hohe Mindesteinlage – Zahlungen von 10.000 Euro überschreiten das Limit von eWallets. Die Leistungen des Brokers wenden sich erklärtermaßen nicht an Einsteiger, die mit ViTrade Erfahrungen sammeln wollen, sondern an aktive Trader mit hohem Handelsvolumen.

Support: Deutsche Hotline und E-Mail-Support

Zwar gibt es keinen Live-Chat, wie ihn immer mehr Broker anbieten, dafür können Kunden und Interessenten den deutschen Kundendienst kostenlos über eine Servicenummer erreichen, für Kunden von 8.00 bis 22.00 Uhr, für Interessenten immerhin bis 18.00 Uhr.

  • Hotline für Kunden: +49 (0) 800 387 2331
  • Hotline für Interessenten: +49 (0) 800 333 2001
  • Kontaktformular auf der Website
  • E-Mail für Kunden: [email protected]
  • E-Mail für Interessenten: [email protected]

Alternativ unterhält ViTrade eine Präsenz in sozialen Netzwerken, doch hier werden Anfragen nicht immer beantwortet. Ein FAQ-Bereich auf der Website existiert, ist jedoch nicht sehr umfassend gehalten.

Regulierung und Einlagensicherung in der ViTrade Bewertung

Der Broker ViTrade hält eine Lizenz als Vermittler von Finanzdienstleistungen und wird durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzaufsicht reguliert. Die Einlagen der Kunden werden, wie es innerhalb der EU verbindlich ist, in segregierten Konten verwahrt, streng getrennt vom Vermögen des Brokers.

Dank der separaten Verwahrung sind Einlagen auch im Fall einer Insolvenz des Brokers sicher vor Ansprüchen der Gläubiger. Die kontoführende Bank ist die flatex Bank – das Kreditinstitut unterhält ein eigenes Brokerage-Angebot, wie unsere flatex Erfahrungen belegen. Die gesetzliche Einlagensicherung deckt Beträge von bis zu 100.000 Euro pro Kunde ab.

Zusatzangebote bei ViTrade: Meinungen zu den Services

Der Broker verspricht zwar eine Handelsakademie, allerdings finden zur Zeit (Februar 2020) keine Veranstaltungen statt, und dies nach Reviews im Netz wohl schon seit längerem. Dafür haben Kunden des Brokers die Möglichkeit, persönliche Schulungssitzungen mit Terminabsprache zu beantragen.

Ein Newsletter hält die Empfänger über das Geschehen an den Märkten auf dem Laufenden, gelegentliche Free-Trade Aktionen ermöglichen für befristete Zeit den kostenlosen Handel.

CFD

Handelsangebot im ViTrade Test: Börslicher und außerbörslicher Handel

Das Handelsangebot bei diesem Broker ist in der Tat umfassend und bietet alle Anlageklassen aus einer Hand. Im ViTrade Test 2020 stellt sich heraus, dass das Portfolio folgendermaßen aussieht:

  • Ungefähr 40 Forex Majors, Minors und Exoten
  • Über 600 CFDs
  • 39 internationale Handelsplätze für den außerbörslichen Handel, darunter auch Börsen in Asien

Im Rahmen der ViTrade Erfahrungen können Trader CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Futures und Forexpaare handeln. Der CFD-Handel erfolgt über die Société Générale, die darüber hinaus weitere Finanzprodukte wie Optionsscheine, Aktienanleihen, Turbo-Zertifikate, Index-Zertifikate anbietet, sowie das seit April 2019 verfügbare hauseigene Security Token Offering, das als Pfandbriefes verfügbar ist.

Krypto-CFDs hingegen spielen bei ViTrade und seinen Partnern keine Rolle, Interessenten müssen einen Krypto Börsen Vergleich nutzen, wenn sie über Exchanges wie Bittrex Erfahrungen im Direkthandel machen möchten, oder über den CFD Broker Vergleich letztlich mit einem Anbieter wie Plus500 Erfahrungen mit Krypto-CFDs machen wollen.

Handelskonditionen in den Erfahrungen mit ViTrade: Differenziert nach Produkten

Beim CFD-Trading fallen nach unseren ViTrade Erfahrungen keine Ordergebühren an, Nutzer zahlen hier lediglich den Spread. Dieser liegt ein wenig über dem marktüblichen Durchschnitt, wie die Vergleichswerte zeigen:

  • EURUSD: 1 Pip
  • DAX30: 2 Pips
  • Gold: 0,5 Pips

Bei manchen Basiswerten erhebt der Broker eine Kommission, beispielsweise:

  • Aktien: 0,05 %, min. 5,00 Euro
  • DAX-Futures: 0,01%, min. 5,00 Euro
  • Andere Index-Futures und Volatilitätsindizes: 0,02 %, min. 5,00 Euro

Im Börsenhandel beginnen die Gebühren bei 5,95 Euro, hinzu kommt eine prozentuale Provision auf den Kurswert, die zwischen 0,09 und 0,12 % liegt.

Die Kontoführung, Limitorders, Änderungen und Streichungen von Orders sind kostenlos, dafür beträgt die Mindesteinzahlung 10.000 Euro.

Awards: ViTrade Bewertungen in Auszeichnungen und Reviews

Die Auszeichnungen, die ViTrade bislang erhalten hat, können Interessenten auf einer eigenen Seite der Website nachlesen. Der Anbieter erhielt in 2010 ViTrade Bewertungen sowohl als Online-Broker des Jahres als auch als Top-CFD-Broker und erhielt mehrere Jahre in Folge Awards mit ersten und zweiten Plätzen für als Broker des Jahres im Segment Daytrading.

Fazit: Unser ViTrade Test schließt mit dem Prädikat „Gut“

Der deutsche Anbieter ViTrade wendet sich mit seinem Produktportfolio im börslichen und außerbörslichen Handel klar an Anleger und Trader mit hohem Handelsvolumen. Die Konditionen im Wertpapierhandel können als gut bezeichnet werden, beim CFD-Handel sind die Spreads ebenfalls günstig, da der Broker jedoch hier das Angebot der Société Generale als Market Maker weiterleitet, liegen die Spreads ein wenig über dem Durchschnitt.

Die verfügbare Software ist mit ihrer Professionalität ein weiterer Hinweis darauf, dass dieser Broker der richtige Partner für Daytrader mit Handelserfahrung ist, dementsprechend fallen unsere Bewertungen zu ViTrade gut aus.

Weitere Erfahrungsberichte

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter