ZuluTrade Erfahrungen & Test

Kopieren Sie die besten Strategien der Forex-Händler

ZuluTrade, einer der Pioniere auf dem Gebiet des Social Trading, ermöglicht seinen Nutzern, erfahrenen Tradern zu folgen und ihr Vorgehen zu kopieren. So profitieren Nutzer von einer Kombination von sozialen Netzwerken und Trading. Einsteiger können als Follower schneller lernen, die Signalgeber erhalten Provisionen für kopierte Trades. Anders als andere Social Trading Anbieter ist ZuluTrade jedoch kein Broker, sondern nur Vermittler. Das Unternehmen ermöglicht über seine Plattform den Ablauf, kooperiert jedoch mit verschiedenen Brokern. Die Auswahl des Brokers trägt damit maßgeblich zu den ZuluTrade Erfahrungen bei, und ein CFD- und Forex Broker Vergleich vor der Entscheidung ist hilfreich. Mehr in unserem ausführlichen ZuluTrade Testbericht.

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • Anbieter einer Social Trading Plattform, kooperiert mit verschiedenen Brokern
  • Erfolgreiche Trader kopieren
  • Handelsangebot und Konditionen hängen vom gewählten Broker ab
  • Kostenloses Demokonto, guter Support
  • Website nicht zur Gänze auf Deutsch verfügbar

Usability der Website in der ZuluTrade Bewertung

Wer zum ersten Mal die Website eines Finanzdienstleisters aufsucht, möchte möglichst übersichtlich und transparent über alle angebotenen Leistungen und Kosten informiert werden. Obwohl Nutzer bei ZuluTrade Erfahrungen nur mit dem Social Trading machen, ist die Funktion der Plattform und die Vorstellung der kooperierenden Broker von hohem Interesse.

Wie der ZuluTrade Test 2020 zeigt, ist die Internetpräsenz des Unternehmens sehr übersichtlich und erläutert sowohl das Konzept des Social Tradings als auch die praktischen Abläufe. Leicht auffindbar ist auch die Kontakt-Seite sowie Registrierung oder Login.

Dank einer Sprachauswahl kann die Website von ZuluTrade auch auf Deutsch abgerufen werden, jedoch nicht vollständig. Für manche Seiten sind englische Sprachkenntnisse erforderlich. Unsere Bewertungen zu ZuluTrade fallen jedoch dank des Informationsgehalts der Website und der Übersichtlichkeit der Darstellung gut aus.

Depot: Erfahrungen mit ZuluTrade über zwei Kontotypen

Der Einstieg ins Social Trading über ZuluTrade ist mit zwei Kontotypen möglich:

  • Demokonto
  • Echtgeldkonto

Wer sich für die Demo entscheidet, tradet mit virtuellem Kapital ohne Risiken für das eigene Portmonnaie. Ein Demokonto ist meist mit der Eingabe einer E-Mail-Adresse und eines selbst gewählten Passworts schnell eröffnet, für ein Live-Konto müssen nähere Angaben zur Person gemacht und eine Verifizierung durchlaufen werden.

Beide Möglichkeiten werden für einen Klick auf die Schaltfläche „Registrieren“ in der Kopfzeile der Website eingeleitet, auch die Registrierung über Google oder Facebook ist möglich. Welche Mindesteinzahlung für ein neu eingerichtetes Echtgeldkonto erforderlich ist, hängt davon ab, für welchen Broker sich der Neukunde im Zuge der Anmeldung entscheidet.

Handelsplattform/Software im ZuluTrade Test: Einsteigerfreundliche Plattform

Die Nutzung der Plattform ZuluTrade ist webbasiert oder als mobile App möglich. Nach der Registrierung für ein Nutzerkonto kann das Social Trading über die Website aufgerufen werden. Ein Klick auf den Menüpunkt „Händer“ reicht aus, um eine Liste der Signalgeber aufzurufen. Nach unseren ZuluTrade Erfahrungen können sich Interessierte zu verschiedenen Faktoren bei in Frage kommenden Signalgebern informieren. Dazu gehören neben Name und Nationalität:

  • Beschreibung der Handelsstrategie
  • Kapital
  • Gewinn in den vergangenen Monaten
  • Return on Invest
  • Anzahl der Follower
  • Rating

Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Folgen“ können Trader einen Signalgeber zu ihrem eigenen Portfolio hinzufügen und damit dessen Trades kopieren.

Zahlungsmethoden: Die ZuluTrade Erfahrungen richten sich nach dem Broker

Da ZuluTrade ausschließlich das Social Trading vermittelt, empfängt das Unternehmen keinerlei Zahlungen von den Nutzern. Ein- und Auszahlungen werden direkt an die kooperierenden Broker getätigt. Welche Zahlungsmethoden hier angeboten werden, und welche Kosten anfallen können, sollten Kunden daher zunächst gründlich prüfen, bevor die Wahl auf einen der verfügbaren Anbieter fällt.

Zu den gängigen Zahlungsmethoden gehören

  • Kreditkarten
  • Banküberweisungen

Manche Broker ermöglichen darüber hinaus die Nutzung von

  • SOFORT-Überweisung
  • iDEAL
  • eWallets wie Skrill, Neteller, PayPal u.ä.

Ob und welche Kosten anfallen, hängt mitunter von der Zahlungsmethode ab, gelegentlich gibt es vor allem für Auszahlungen Limits.

Support in den Bewertungen zu ZuluTrade: Telefon-Hotline und E-Mail

Erfreulicherweise bietet ZuluTrade einen Kundensupport an, der auf zwei Wegen angesprochen werden kann:

Der Kundendienst antwortet zwichen sonntags 21.00 Uhr und freitags 22.00 Uhr. Wer den Telefonkontakt vorzieht, sollte bedenken, dass es sich um eine griechische Rufnummer handelt, was eventuell mit erhöhten Kosten einhergeht. Nutzer stellen dem E-Mail-Support ebenfalls gute Bewertungen aus.

Der ZuluTrade Support befasst sich jedoch nur mit Anfragen rund um das Social Trading. Für technische oder finanzielle Belange ist der Kundensupport des jeweiligen Brokers zuständig.

Regulierung und Einlagensicherung im ZuluTrade Test 2020

Der in den USA gegründete Social Trading Pionier ZuluTrade ist bereits seit 2007 aktiv. Das interessante FinTech verlegte den Unternehmenssitz schon bald nach Athen, Griechenland, und ist seit 2017 ein Teil der Formax Group. Wie sich in unserem ZuluTrade Test zeigt, handelt es sich bei dem Anbieter nicht um einen Broker, daher gibt es keine Lizenzierung als Finanzdienstleister und auch keine Regulierung.

Diese Kriterien müssen bei dem Broker angelegt werden, für den sich Kunden von ZuluTrade entscheiden. Nach unseren ZuluTrade Erfahrungen sind unter den Kooperationspartnern des Unternehmens einige Anbieter mit Sitz innerhalb der EU. Sie müssen den rechtlichen Vorgaben zur Regulierung, bei der Absicherung der Kundeneinlagen und der technischen Sicherheit entsprechen. Trader, die Wert auf eine EU-Regulierung legen, können beispielsweise mit FXCM Erfahrungen mit ZuluTrade machen.

Zusatzangebote bei ZuluTrade: Schulungsmaterialien und kostenlose Demo

Damit die Erfahrungen mit ZuluTrade gelingen, unterstützt das Social Trading Unternehmen seine Broker insbesondere mit Video-Tutorials zur Handhabung der Plattform. Erläutert wird das „Folgen“, die Verwendung der Suchfunktion oder das Durchsuchen von Profilen und Seiten, aber auch die Einrichtung eines Demokontos.

Einen Austausch mit anderen Tradern ermöglichen die Social Charts. Wer sich das Konzept des Social Tradings zunächst ohne Risiko anschauen möchte, kann dies mithilfe des kostenlosen Demokontos tun.

Forex

Handelsangebot im ZuluTrade Testbericht: Zahlreiche handelbare Werte, abhängig vom Broker

Auch hier gilt: über ZuluTrade können Trader eine Fülle von Basiswerten handeln, welche dies sind, hängt jedoch vom jeweiligen Broker ab. Angeboten werden:

  • Forexpaare
  • Aktien
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Kryptowährungen

Die Zusammensetzung des Portfolios und die Anzahl der handelbaren Werte kann, je nach Broker, stark schwanken. Gleiches gilt für die Mindesteinzahlung bei Einrichtung eines Handelskontos:

AAAFx: 300 US Dollar

ActivTrades: 500 US Dollar

AvaTrade: 500 US Dollar

FXCM: 380 US Dollar

FXDD: 500 US Dollar

Swissquote: Mindesteinzahlung 1.000 US Dollar

Krypto Erfahrungen mit ZuluTrade

Auch Kryptowährungen bieten nicht wenige Kooperationspartner im Rahmen der ZuluTrade Erfahrungen an, zumindest die Top 5, also Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ripple und Litecoin sind handelbar. Dabei erfolgt der Handel über CFDs – Trader erwerben die Coins nicht wirklich, sondern spekulieren auf den Kursverlauf.

Allerdings ist auch der Direkthandel im Einzelfall möglich: So können Trader bei Swissquote Erfahrungen mit dem direkten Kauf und Verkauf von Kryptowährungen machen, der Broker bietet dazu in eigenes Wallet an – dies verbindet CFD-Trading und Kryptohandel bei einem Anbieter, ein Krypto Börsen Vergleich erübrigt sich.

Handelskonditionen bei ZuluTrade: Meinungen hängen vom Broker ab

Die Verbindung des Social Trading im Rahmen der ZuluTrade Erfahrungen mit den Handelskonditionen der jeweiligen Broker fällt ebenfalls unterschiedlich aus. Bei einigen Brokern ist die Einbindung des Social Trading kostenlos – andere verlangen erhöhte Spreads für ZuluTrade Nutzer.

Während beispielsweise bei AAAFx der Spread nicht erhöht wird, fällt bei FXDD oder AvaTrade 1 Pip mehr an, bei ActivTrades 2 Pips und bei Swissquote 1,5 Pips. Darüber hinaus gibt es keine zusätzlichen Kosten für die Nutzung des Social Tradings.

Die Kosten für den Handel der angebotenen Basiswerte können sich ebenfalls deutlich unterscheiden, daher empfiehlt sich vor der Entscheidung ein CFD Broker Vergleich.

Für erfahrene Trader, deren Trades von zahlreichen Followern übernommen werden, ist ZuluTrade eine Quelle zusätzlichen Einkommens. Denn für die Signalgeber gibt es 5 US Dollar Provision pro gehandeltem Lot, also 100.000 US Dollar. Wer hinreichend „Gefolgschaft“ um sich sammelt, die das entsprechende Handelsvolumen aufbringt, kann nach unseren Erfahrungen mit ZuluTrade gute Nebenverdienste erzielen.

Awards und ZuluTrade Bewertungen in der Fachpresse

Die Fachpresse äußert sich weitgehend lobend über ZuluTrade. Da das Prinzip des Social Trading den Einstieg vor allem für Anfänger erleichtert und sehr transparent erläutert wird, ist auch die ZuluTrade Bewertung in den meisten Foren positiv.

Unsere ZuluTrade Erfahrungen haben außerdem ergeben, dass der Social Trading Anbieter in der Finanzpresse und namhaften Publikationen besprochen wird, Auszeichnungen hat das Unternehmen hier jedoch keine erhalten, denn ZuluTrade bietet selbst keine Brokerage an. Nutzer des Social Tradings sollten deshalb unter anderem die Auszeichnungen des gewählten Brokers prüfen.

Fazit: Der Social Trading Pionier ZuluTrade verdient ein „Gut“

Social Trading ist ein ansprechendes Konzept, um die Vorzüge sozialer Netzwerke mit dem Handel von Forex, CFD und Kryptowährungen zu verbinden. Wer Interesse daran hat, das selbst auszuprobieren, kann sich eigene ZuluTrade Meinungen bilden. Der Einstieg ins Social Trading gelingt dank umfassender Information auf der Website schnell, die Plattform selbst ist intuitiv und wer mit Facebook zurechtkommt, vollzieht den Sprung zu ZuluTrade ohne Mühe.

Für die Nutzung der Plattform ist die Auswahl eines kooperierenden Brokers erforderlich, da ZuluTrade selbst kein Finanzdienstleister ist. Das Handelsangebot und die Konditionen hängen im wesentlichen vom gewählten Broker ab. Es gibt jedoch auch Social Trading Anbieter mit eigener Brokerage, bei denen Kunden alles aus einer Hand erhalten, wie unsere eToro Erfahrungen belegen.

Weitere Erfahrungsberichte

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter