Freebet: Kostenlose Sportwetten gesucht?

Das Wort Freebet setzt sich aus den Wörtchen „free“ und „bet“ zusammen, was so viel wie Freiwette oder Gratiswette heißt. Dieses Wort erklärt bereits, um was es bei einer Freebet geht: um die Möglichkeit kostenlos und ohne Einzahlung bei einem Wettanbieter einen Tipp zu platzieren. Natürlich ist solch eine Gratiswette heiß begehrt, wird aber nicht von allen Buchmachern angeboten.

Es gibt aber trotzdem einige Wettanbieter, die zeichnen sich dadurch aus, dass sie immer wieder solche kostenlosen Wetten schaffen. So können Sie einen Tipp platzieren, ohne hierfür ein hohes Risiko einzugehen, da Sie nicht um eigenes Geld spielen.

Den Einsatz für diese Wette stellt der Buchmacher, daher ist im Falle eines Gewinns auch nur der Gewinn auszahlungsfähig und nicht der Wert der Wette selber. Was eine Gratiswette sonst noch auszeichnet, zeigt der folgende Ratgeber den das Reaktionsteam von Top10erfahrungen.de erstellt hat.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Freebets werden nur selten angeboten
  • Normalerweise gibt es Gratiswetten zu besonderen Anlässen
  • Der Wert der Wette bleibt im Besitz des Buchmachers
  • Nur die Gewinne können ausgezahlt werden
  • Umschlagsbedingungen gelten

Freebet – Gratiswette ohne Einzahlung

Bei einer Freebet können Sie kostenlos wetten, den Wert der Wette übernimmt der Buchmacher. Somit handelt es sich hierbei um einen Bonus ohne Einzahlung. Oft wird solch eine Offerte allerdings nicht angeboten. Je nach Bedingungen, kann solch eine Gratiswette unterschiedlich genannt werden:

  • Freebet
  • Gratiswette
  • No Deposit Bonus
  • Kostenlose Wette

Solche Angebote werden nicht häufig offeriert, vor allem englische Buchmacher sind bekannt dafür, diese Aktionen und Promotionen häufiger anzubieten. Wesentlich häufiger kommen Einzahlungsboni daher, die nicht nur für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden angeboten werden.

Das bedeutet, dass Ihre Einzahlung um eine bestimmte prozentuale Höhe mit einem Bonus vergütet wird. Je größer diese Prozentzahl, desto lukrativer der Bonus. Sehr häufig gibt es 100 % Boni, wodurch eine Einzahlung verdoppelt wird. Bekannte Wettanbieter für solch ein Angebot sind betway und bwin.

Free-bet

Wo gibt es eine Freebet?

Eine Freebet ist an unterschiedliche Bedingungen geknüpft. So gibt es zum Beispiel Onlinewettanbieter, die offerieren die Gratiswette im Zuge einer Registrierung. Das bedeutet, dass Sie die Gratiswette dafür erhalten, wenn Sie sich beim Buchmacher als neuer Kunde registrieren und ein Konto eröffnen. Diese Wette wird auch sehr häufig No Deposit Bonus genannt. Interwetten ist zum Beispiel ein Buchmacher, der öfters einmal solche Gratiswetten von fünf Euro oder zehn Euro offeriert.

Dann gibt es die Anbieter, die auch für Stammkunden eine Freebet immer wieder einmal offerieren. Doch auch zu bestimmten Aktionen und Ereignissen werden solche Freebets angeboten. Das kann zum Beispiel eine Fußball Europa- oder Weltmeisterschaft sein. Oder aber wenn ein Spieler Geburtstag hat oder einen Freund wirbt. Manchmal gibt es in unserem Sportwetten Vergleich auch Promotionen, die es dann gibt, wenn Sie ein bestimmtes Zahlungsmittel verwenden.

Eine weitere Möglichkeit ist auch eine Freiwette in Form von einem Cashback Bonus. Das bedeutet, dass Sie dann, wenn eine bestimmte Wette verloren wurde, im Wert Ihres Einsatzes oder eines bestimmten Prozentsatzes Ihres Einsatzes eine solche Gratiswette erhalten. Generell gilt, dass die Gewinne erst dann ausgezahlt werden können, wenn Sie bestimmte Umsatzbedingungen erfüllt haben.

Warum gibt es Freebets?

Mit einer Freebet möchte der Wettanbieter möglichst an neue Kunden gelangen. Daher werden solche Gratiswetten gerne als Marketinginstrument verwendet. Das bedeutet, dass Sie als Belohnung für die Kontoeröffnung kostenlos bei diesem Buchmacher tippen können. Damit gibt es eine Win-Win-Situation: der Buchmacher erhält neue Kunden und Sie können risikolos tippen.

Natürlich werden solche Promotionen und Aktionen auch gerne an Stammkunden ausgeschüttet. Damit möchte der Buchmacher erreichen, dass ihm seine Kundschaft treu bleibt und nicht zu einem anderen Wettanbieter wechselt. Häufig sind Gratiswetten an eine bestimmte Sportart geknüpft, wie zum Beispiel an Fußball.

Daher sind auch die meisten Freebets in diesem Bereich vorzufinden. Findet dann zum Beispiel die Fußballweltmeisterschaft oder ein anderer Event, wie zum Beispiel die Champions League statt, wird solch eine Wette offeriert.

Gibt es einen Unterschied zwischen einem Bonuscode und einer Freebet?

Mit dem Begriff Bonuscode wird eigentlich keine Bonusart bezeichnet, sondern es handelt sich hier um ein Bonus jeglicher Art, der an einen Bonuscode geknüpft ist. Somit kann eine Freebet durchaus auch ein Bonuscode sein. Um einen Bonuscode in Verbindung mit einer Gratiswette handelt es sich beispielsweise häufig bei den Angeboten, die aus Printmagazinen stammen, wie zum Beispiel aus Fußballzeitungen oder anderen Sportmagazinen.

Sie erhalten einen Code, den Sie dann bei dem entsprechenden Buchmacher angeben müssen. Häufig wird solch ein Bonuscode nur an Neukunden vergeben. Doch auch Bestandskunden finden solche Angebote immer wieder einmal, wie zum Beispiel in einem VIP Club. Der Bonus selber unterscheidet sich nicht, sondern mit einem Bonuscode wird nur die Form bezeichnet, mit der Sie den Bonus aktivieren. Dies läuft meistens folgendermaßen ab:

  • Schritt 1: Sie melden sich bei dem Buchmacher mit dem Bonuscode als neuer Kunde an und eröffnen dort ein Konto.
  • Schritt 2: Im Zuge der Registrierung müssen Sie einige persönliche Daten angeben, aber auch zum Beispiel Ihre E-Mail Anschrift und manchmal eine Handynummer.
  • Schritt 3: In dem Formular gibt es ein Feld für den Bonuscode, hier müssen Sie den Code erfassen, den Sie aus einer Zeitschrift oder von woanders erhalten haben.
  • Schritt 4: Bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.
  • Schritt 5: Die Freebet wird Ihnen in der Regel innerhalb von 24 Stunden gutgeschrieben und Sie können Sie anschließend nutzen.

Gibt es eine Alternative zur kostenlosen Wette?

Eine Alternative zur Gratiswette, die, wie bereits beschrieben, meistens nur von geringer Höhe ausgeschüttet wird, ist der klassische Einzahlungsbonus. Er wird auch Willkommensbonus bezeichnet und ist eine Belohnung für die Registrierung und Kontoeröffnung bei dem Wettanbieter. Der Vorteil im Vergleich zur Freebet ist, dass ein Einzahlungsbonus deutlich höher ist und sich daher mehr lohnt.

Einzahlungsboni gibt es nicht nur bei Sportwetten, sondern sie sind auch relativ häufig im Casino Bereich oder bei einem Pokeranbieter zu finden. Bei dem Einzahlungsbonus muss es sich nicht immer um einen Wettbonus handeln, sondern üblich sind zum Beispiel auch Cashback Boni und demnach risikofreie Wetten.

Außerdem kann es sein, dass es zusätzlich zu dem Willkommensbonus, der aus einem klassischen Einzahlungsbonus besteht, noch eine Freebet gibt. Dabei müssen Sie berücksichtigen, dass beide Angebote mit unterschiedlichen Bonusbedingungen versehen sind. Diese sollten Sie unbedingt bei der Aktivierung berücksichtigen!

Welche Bonusbedingungen sind ausschlaggebend?

Ob sich eine Gratiswette lohnt oder nicht, hängt auch von den Bedingungen ab, die Sie erfüllen müssen, bevor eine Auszahlung vorgenommen werden kann. Denn diese müssen erfüllt sein, damit eine Auszahlung möglich ist. Wer sich nicht daran hält und die Auszahlung trotzdem vornimmt, riskiert, dass der Bonus und die Gewinne, die Sie mit dem Bonus erzeugt haben, wieder vom Konto gelöscht werden.

Es sind die Bonusbedingungen, die entscheidend darüber sind, ob es sich um einen empfehlenswerten oder weniger empfehlenswerten Bonus handelt. Diese Bedingungen bestehen aus mehreren Faktoren, die Sie gegenseitig abwägen müssen. Ein empfehlenswerter Bonus bzw. eine lukrative Freebet weist Bedingungen auf, die auch ein Anfänger problemlos erfüllen kann. Zu den Bedingungen gehören:

  • Umsatzhäufigkeit:

Sie müssen den Bonus bzw. die mit dem Bonus generierten Gewinne in einer vorgegebenen Häufigkeit umschlagen. Da gibt es enorme Unterschiede. Im Sportwetten Bereich beläuft sich der Umsatz meistens bei mindestens dem dreifachen Bonuswert, er kann aber auch den zwölffachen Wert betragen.

Daher sollten Sie sich ganz genau ausrechnen, welcher Umsatz erforderlich ist für eine Auszahlung. Ist dieser zu hoch und geht auch noch in Verbindung mit einem kurzen Zeitfenster für den Umsatz einher, sollten Sie das Angebot besser ausschlagen.

  • Zeitfenster:

Das Zeitfenster ist ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie sich ganz genau anschauen sollten. Denn je mehr Zeit Sie zur Verfügung haben, umso einfacher ist der Umsatz. Es gibt sogar einige Anbieter, die haben hier gar keine Vorgabe, sodass Sie als Kunde in aller Ruhe den Umsatz meistern können.

Normalerweise verfällt der Bonus, wenn Sie den Umschlag nicht innerhalb dieser Frist bewältigt haben. Eine rühmliche Ausnahme ist Tipico, der seinen Bonus in mehrere kleinere Beträge unterteilt hat, die Sie nach dem Freispielen behalten können, auch dann, wenn Sie nicht den vollen Bonus umschlagen konnten.

Buchmacher-Vergleich

  • Mindestquote:

Die Quote ist ein weiterer Bestandteil der Bonusbedingungen. Sie sagt aus, welche Quote Sie bei den Wetten, die für den Bonusumschlag gewertet werden, mindestens einhalten müssen. Das Problem ist, dass die Quote gleichzeitig auch etwas über das Risiko der Wette aussagt. Je niedriger die Quote, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass die Wette auch tatsächlich so ausgehen wird. Aus dem Grund sind Favoritenwetten in der Regel mit höheren Quoten versehen.

Ist nun die Mindestquote zu hoch angesetzt und liegt über 2,0, können Sie beispielsweise nur risikovollere Tipps platzieren. Favoritenwetten fallen dann gänzlich weg.

Fazit Freebet kurz zusammengefasst

Bei einer Freebet handelt es sich um eine Gratiswette, die zu unterschiedlichen Anlässen ausgeschüttet werden kann.

Wie bei jedem anderen Bonus auch, müssen Sie sich vor Aktivierung die Bedingungen anschauen. Für die Aktivierung ist keine Einzahlung erforderlich.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter