VPN unlimited: Anbieter im Test und Vergleich

Zuletzt aktualisiert am 28.06.2020

Die Mehrzahl der jungen Erwachsenen hierzulande kann sich kaum noch eine Zeit ohne Internet vorstellen. Die junge Generation verbringt viel Zeit mit Facebook und Instagram. Das Internet hat die Menschen näher zueinander gebracht, aber auch angreifbarer gemacht. Viele Gefahren lauern im weltweiten Web durch Datendiebe, Spione und Cyberkriminelle.

Mehr und mehr User werden sich der Online-Risiken bewusst und lassen sie zum VPN greifen. Anbieter von VPN unlimited versprechen ihnen, dass sie ununterbrochen mit maskierter IP-Adresse online sein können. Auf welche Details ist bei der Anbieterauswahl zu achten.

VPN für Online Sicherheit und Privatsphäre 

Viele Internet-Nutzer sind der Meinung, dass ein Großteil ihrer Online-Aktivitäten privat und nicht sichtbar für unbefugte Dritte bleibt. Sie vergessen dabei leicht, dass sie mit einer öffentlichen IP-Adresse online gehen. Zunächst hat der Internetanbieter Zugang zu einer Vielzahl von Userdaten. Auch staatliche Behörden und Cyberkriminelle sind über die öffentliche IP-Adresse in der Lage, die Privatsphäre auszuhebeln und die Sicherheit infrage zu stellen.

Surfen unter Nutzung einer fremden IP-Adresse und eines speziell gesicherten VPN-Tunnels sorgt beim Zugang zum globalen Internet für Sicherheit und Privatsphäre. Je nach Anwendungsfall lassen sich VPN in privates virtuelles Netzwerk (Heimnetzwerk, Firmennetzwerk) und kommerzielles VPN unterscheiden. VPN Verbindungen im Heimnetzwerk lassen sich mithilfe des eigenen Internetrouters oder PCs ohne extra Kosten einrichten. Bei den VPN Anbietern stehen viele entgeltpflichtige VPN, aber auch jede Menge Free VPN zur Auswahl.

Während einige das VPN den Umfang der Datenversorgung begrenzen, gibt es bei anderen VPN unlimited. Bei den unlimitierten VPN sind eine Vielzahl von Unterschieden und Besonderheiten anzutreffen.

Bei Einführung des Internets standen schnelle Datenübertragungen im Vordergrund. Sicherheitsaspekte wurden als eher zweitrangig erachtet. Mittlerweile sind die Rolle und die Bedeutung der Internetsicherheit von ganz anderer Gewichtung. In jedem Fall ist die frühere Unschuld des Internets verloren gegangen, auch wenn am sicheren Surfen und Schutz der Privatsphäre gearbeitet wird. Das betrifft die Entwicklung und Einführung neuer Verschlüsselungstechniken und Datenschutzregelungen.

VPN Anbieter online

Strenge Datenschutzgesetze wie die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sollen die Datenweitergabe ohne Zustimmung des Internetusers verhindern.

Das Internet ist bekanntlich global. Europäische und EU-Regelungen wie die DSGVO sind daher regional beschränkt anwendbar. Außerhalb des Gültigkeitsbereichs gelten andere Gesetze. Einheitliche Regelungen kennt das globale Internet nicht. Damit sind Sicherheit und Privatsphäre bei zahlreichen Internetaktivitäten nur eingeschränkt gewährleistet.

Das offene Internet erlaubt es Dritten, eine Vielzahl an Nutzerdaten auszulesen. So lassen sich Standorte, Webaktivitäten, u.a. nachverfolgen. Internetanbieter verfügen über eine Vielzahl persönlicher Daten ihrer Kunden (Geburtsdatum, Name & Vorname, Adresse). Darin eingeschlossen sind Angaben zu Kreditkarten, Zahlungsverhalten und Kreditnutzung.

Das Unternehmen Google Alphabet gilt als einer der größten Datensammler weltweit, doch ist es nur eines von vielen. Sie versprechen Usern, Kunden- und User-Daten ausschließlich für Werbezwecke zu nutzen. Allerdings wird häufig die Zustimmung des Kunden nicht eingeholt. Nutzerdaten werden unberechtigt  und praktisch illegal zu Geld gemacht. Außerdem fallen Kriminellen gekaufte oder gestohlene Nutzerdaten in die Hände. Den Schaden, den sie bei ihren Aktivitäten anrichten, geht in die Milliarden Euro jährlich.

Internet liefert Tipps zur Onlinesicherheit

Das Internet ist eine gute Quelle für Recherchen und Tipps zur Onlinesicherheit allgemein und zur Anonymität beim Surfen im Besonderen. Im öffentlichen Raum werden Diskussionen über Angriffe auf die Privatsphäre durch die NSA & Co., über Folgen der Internetkriminalität und die Zunahme staatlicher Internetzensur geführt.

Suchmaschinenanbieter wie Google, Webseitenbetreiber, Internetanbieter und Regierungen versprechen Usern alles für ihre Sicherheit im Web zu tun.

Mehr und mehr Verbraucher wollen sich nicht auf Versprechungen verlassen und kümmern sich verstärkt selbst um Sicherheit und Privatsphäre. Ein passendes einfach handhabbares Tool erhalten sie bei einem der zahlreichen kommerziellen VPN Anbieter.

Die besten VPN Dienste bieten VPN unlimited ohne Nutzerbeschränkungen und sie gewährleisten Online-Sicherheit und Online-Privatsphäre.

Mehrere und unterschiedliche Ziele lassen sich mit einem VPN verwirklichen. Das können je nach VPN Anwendung sein:

  • Zugriff auf regional gesperrte Webinhalte erlauben
  • Privatsphäre bei Online-Aktivitäten sicherstellen
  • Verbergen der eigenen IP-Adresse
  • Vollständig anonymes Herunterladen von Dateien
  • Schutz vor Cyberkriminalität & Datenklau
  • Gewährleistung von Online-Anonymität ohne Einschränkungen

VPN unlimited ermöglicht globales Streaming 

Die anfängliche Freiheit des Internets hat sich in den letzten Jahren verändert. Rechtliche Gründe und staatliche Zensur haben zu Einschränkungen bei den Zugriffsmöglichkeiten geführt. Ein Webseitenaufruf oder das Anmelden für einen Online-Dienst wird immer häufiger durch Gesetze zum Urheberrecht verhindert. Mitunter sorgen staatliche Firewalls der Internetbehörden dafür, dass Webseiteninhalte gesperrt werden.

Vor allem bei Medienangeboten wie Netflix oder Live-TV Sendungen heißt das für die Onlineuser, dass sie sich die besten Video- und Filmangebote nicht nach Belieben ansehen dürfen. Aus rechtlichen Gründen wird der Zugang zu Netflix-Serien, Blockbustern oder Top-Musik-Hits reglementiert. Die Verfügbarkeit von Medienangeboten und Webportalen erstreckt sich auf ausgewählte Länder. Die von den Anbietern eingesetzte Geoblocking-Technologie blockt Zugriffe aus Regionen ab, die nicht über notwendige Lizenzen verfügen.

Streaming-Dienst-Bibliotheken sind auf Regionen und Länder abgestimmt. Angebote und Preise sind unterschiedlich. Die Netflix-Flatrate ist in Europa teurer als in Asien, besonders günstig in Argentinien. Das komplette Netflix-Angebot an Blockbustern und Serien gibt es nur bei Netflix US.

Lotterien, Online-Casino-Spiele, Sportwetten oder Adult-Portale sind vielerorts nicht erlaubt. So einfach wie hierzulande lassen sich die Angebote beim Aufenthalt im Ausland nicht nutzen. Teilweise werden Webseiten oder Webdienste von den jeweiligen Internetbehörden per Gesetz gesperrt. Geoblocking sorgt dafür, dass die entsprechenden Webseiten offline bleiben. In unseren Ratgebern Online Casino Vergleich & Erfahrungen, Online Lotterien Vergleich & Erfahrungen und Sportwetten Vergleich & Erfahrungen können Hinweise und Tipps zu aktuellen Offerten nachgelesen werden.

Das Internet kennt eigentlich keine Ländergrenzen, denn es ist ein global funktionierendes Netzwerk. Internetuser werden dennoch vielerorts bei ihren Internetaktivitäten behindert oder sie müssen sich den Zugang erkaufen. Ebenso begrenzen oder verhindern nationale Internetbehörden den Zugang zum freien weltweiten Web. Handelt es sich um virtuelle Grenzen, lassen sie sich mit einem anständigen VPN Service oder einem Proxy Server überwinden.

Mit VPN unlimited Geoblocking umgehen

VPN wurde mit Ziel entwickelt, die Sicherheit beim Surfen im Internet zu gewährleisten. Das geschieht, indem der komplette Datenverkehr durch einen verschlüsselten VPN Tunnel geleitet wird. Internetanbieter können nicht sehen, was der User macht. Sie können allerdings feststellen, von wo er seine Internetaktivitäten betreibt. Dank der Maskierung der IP-Adresse ist der User nicht mehr auffindbar. Er bleibt im Web vollkommen anonym.

Es gibt unzählige Webseiten und Internetdienste, die aufgrund von Firewalls oder Zensur gesperrt sind. Ein VPN hilft durch die Verschlüsselung von Nutzerdaten beim Umgehen einer Firewall oder beim Entsperren regional gesperrter Webseiteninhalte auf jedem beliebigen Netzwerk. Auf Reisen außerhalb Deutschlands werden Nutzer bei Aktivitäten auf PC, Tablet oder Smartphone zwangsläufig mit dem sogenannten Geoblocking konfrontiert.

Da die Lizenzierung von Medieninhalten nur für genau festgelegte Regionen gilt, ist das Zugreifen auf alle Inhalte nicht überall möglich. Innerhalb der EU darf Geoblocking nur für rechtlich geschützte Medieninhalte eingesetzt werden. Meist werden beim Zugriffsversuch auf gesperrte Inhalte solche Mitteilungen angezeigt wie:

  • „Diese Sendung ist nur innerhalb von Deutschland verfügbar!“  (ARD)
  • „Leider wird kein Videoformat von ihrem Gerät unterstützt!“ (ZDF)

Medienstreaming unterwegs nur mit passender VPN IP-Adresse

Ein VPN kann die örtliche in eine virtuelle IP-Adresse ändern, die dann zu der lizensierten Region passt. Möchte jemand im Ausland Netflix DE ansehen, wählt er einen Server in Deutschland und erhält von dort die notwendige deutsche IP-Adresse. Selbst von Deutschland aus kann das volle Programm von Netflix US verfolgt werden. Dazu wird sich über einen US-Server eine amerikanische IP-Adresse versorgt. Mit dem besten VPN für Android im Ausland können Nutzer ihre Lieblingssendungen auf Pro7 Sky oder ZDF wie gewohnt auf dem Smartphone oder Tablet schauen.

Streaming wird jederzeit im Ausland oder dauerhaft zu Hause funktionieren, wenn ein VPN unlimited zur Verfügung steht. Für ein hochwertiges Streamingerlebnis oder ein funktionierendes Streaming muss es weitere grundlegende Funktionen beinhalten. Dem Streaming-Nutzer nutzt kein VPN Dienst, der nur 200 MB oder 500 MB an freiem Datenvolumen je Monat bereitstellt. Außerdem bringt es nichts für das Streamingerlebnis, wenn die nutzbare Bandbreite so niedrig ist, dass Videos ständig „puffern“ müssen.

Kostenlose VPN-Dienste mit & ohne Limit

Gewählt werden kann aus den Angeboten entgeltpflichtiges und kostenloses VPN. Ein VPN Anbieter Vergleich zeigt auf, welche Dienste ein gutes Ranking verdienen. Gleichzeitig werden die Unterschiede zwischen den VPNs hinsichtlich ihres Geschäftsmodells, Leistungen und Services sichtbar. Größere Unterschiede zeigen beim begrenzten Gratis-VPN und unbegrenzten Gratis-VPN und bei kostenpflichtigen VPN untereinander. Hier sind es vor allem unterschiedliche Preise, Leistungen und weitere Besonderheiten.

Ist etwas umsonst zu haben, wird gern und möglichst kräftig hingelangt. Einigen ist durchaus bewusst, dass kein Unternehmen grundlos Geschenke verteilt. Wer bei kostenlosen Angeboten zugreift, muss meist einige Kompromisse eingehen oder sich den Bedingungen des Anbieters unterwerfen. Bei gratis VPN-Diensten gilt das uneingeschränkt. Der User sollte sich mit den Bedingungen und eventuellen Risiken kostenloser VPN unlimited auseinandersetzen.

Zuverlässiger VPN-Dienst kostet Geld 

Neue Kunden werben Banken, Forex Broker (aktuelle Angebote im Forex Broker Vergleich) oder Online Casinos mit besonderen Vergünstigungen. Neukunden können u.a. von einer Geldprämie, Spielguthaben oder gratis Serviceleistung profitieren. In der Regel ist eine Komplettgutschrift, Auszahlung der Spielgewinne oder Servicenutzung an gewisse Bedingungen gebunden.

Guter zuverlässiger IT-Dienst kostet Geld. Dem wird jeder Internetuser zustimmen, denn der Internetanbieter stellt ihm die Nutzung der Infrastruktur in Rechnung. Umsonst geht da kaum was. Ausnahmen gibt es im Zuge von Neukundenaktionen, wo Installationsleistungen oder Router-Hardware schon mal als freie Serviceleistungen verbucht werden. Auch hierfür muss der Kunde eine gewisse Gegenleistung erbringen und sei es in der Form einer längeren Vertragsbindung.

Hinweis: Im Prinzip ist davon auszugehen, dass die „Geschenke“ von den Kunden selbst finanziert werden. An anderer Stelle holt sich der Anbieter seine investierten Gelder wieder zurück. Bei kostenlosen VPN-Diensten ist das ebenso der Fall.

VPN-Anbieter wie cyberghost, nordvpn, expressvpn unterhalten größere Server-Netzwerke. Teilweise betreiben sie mehrere tausend Server, was natürlich erhebliche Kosten verursacht. Weitere Betriebskosten entstehen durch Updates von Apps und dem rund um die Uhr Kundenservice und vieles mehr. Alle diese Kosten entstehen einem gratis VPN Anbieter, auch wenn nicht in der Dimension. Wo ist der eigentliche Haken?

Wie VPN Anbieter Geld verdienen

Kostenpflichtige VPN-Dienste verdienen ihr Geld über die Mitgliedereinnahmen, beispielsweise eine einmalige oder Abonnementgebühr. Die Kosten lassen sich somit gut kalkulieren. Vorhandene finanzielle Mittel ermöglichen eine jederzeitige Betriebsbereitschaft  und Weiterentwicklung der technischen Infrastruktur.

Kostenlose VPN-Dienste verfügen nicht über feste Einnahmen. Ihr Geld verdienen sie mit dem jeweiligen Benutzer. Diese Abhängigkeit sollte jedem zum Nachdenken anregen. Widerspricht eine derartige Geschäftspraxis doch dem grundlegenden Zweck der Verwendung eines VPN.

Sicherheitsbedürfnisse und Privatsphäre sind nicht jedem Web-User gleich wichtig. Es gibt sehr unterschiedliche Nutzerinteressen. Viele User sind auf Streaming jederzeit und ortsunabhängig fokussiert. Sie legen Wert darauf, dass das Streamen von Blockbustern oder Netflix-Serien unabhängig von Geoblocking funktioniert.

Viele gratis VPN Anbieter finanzieren sich über den Verkauf von Werbeplätzen. Allerdings werden häufig Online-Aktivitäten und weitere User-Daten nachverfolgt, erfasst und an alle möglichen Werbeunternehmen und zum an zwielichtige Unternehmen verkauft. Für User hat das zur Folge, dass sie verstärkt mit Spam konfrontiert oder zum Kauf bestimmter Produkte genötigt werden.

VPN Dienste

Welche Risiken beim gratis VPN unlimited lauern

  • Mit gratis VPN gelangt Malware-Software auf den Rechner
  • Große Schwachstellen bei Sicherheit
  • Daten in den Händen von Dritten
  • Geoblocking von Streaming-Dienste wird nicht aufgehoben
  • Geringe Netzgeschwindigkeit
  • Pop-ups Werbung & Browser-Hijacking

Tipp: User müssen kein Geld für ein VPN ausgeben. Bei führenden VPN Anbietern besteht die Möglichkeit, VPN für eine bestimmte Zeitdauer kostenlos zu nutzen oder im Rahmen der Geld-zu-zurück-Garantie auszuprobieren.

Beim VPN mit Geld-zurück-Garantie (sieben bis 45 Tage) hat der User Zugriff auf alle möglichen Premiumfunktionen. Gefällt es nicht oder wird es nicht mehr benötigt, gibt es bei Kündigung im Testzeitraum Geld zurück.

Fazit: VPN unlimited sicher und zuverlässig bei Top-Anbietern

Wird das nutzbare Datenvolumen beispielsweise mit 200 MB pro Tag oder 5 GB pro Monat begrenzt, reicht das zumindest für reichen für alle möglichen Internetaktivitäten wie E-Mail-Verkehr und Facebook. VPN wird in der Form unlimited für datenintensives Streaming benötigt. Unbegrenztes (unlimited) VPN steht sowohl in einer gratis als auch in einer entgeltpflichtigen Variante zur Verfügung.

Premium-Funktionen sind in der Regel gegen eine Gebühr erhältlich. Viele entgeltpflichtige VPN Anbieter können Sicherheit und Privatsphäre ihrer Kunden gewährleisten. Nur die besten VPN Anbieter schaffen es, Ländersperren und staatliche Firewalls zuverlässig zu umgehen.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter