Gasanbieter Vergleich – jetzt den besten Gasanbieter finden

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2020

Nach der Öffnung des Gas- sowie Strommarktes im Jahre 2006 entstanden über 900 Gasanbieter, zwischen denen die Verbraucher frei wählen können. Darunter sind nicht nur der Grundversorger, Billiggasanbieter, sondern auch Ökogasanbieter, die einen besseren Umgang mit der Umwelt ermöglichen.

Bei diesem großen Angebot und der damit einhergehenden Überforderung bei der Auswahl des richtigen Gasanbieters, kann ein Gasanbieter Vergleich hilfreich sein und die Entscheidung für einen zukünftigen Gasanbieter erleichtern. Wie auch Sie einen Gasanbieter Vergleich erfolgreich nutzen können und worauf sonst noch zu achten ist, das haben wir für Sie zusammengetragen.

Warum ist ein Gasanbieter Vergleich sinnvoll?

Ein Gasanbieter Vergleich wird in der Regel von Portalen zur Verfügung gestellt, die darauf ausgelegt sind Verbrauchern bei der Suche nach einem passenden Anbieter zu helfen. Der Verbraucher selbst muss für diesen Dienst nichts bezahlen, die Portale finanzieren sich über die zu vergleichenden Unternehmen. Dies ist möglich, da Provisionen pro über das Portal abgeschlossenen Vertrag ausgezahlt werden.

Ein Gasanbieter Vergleich funktioniert dabei ganz einfach. Die Suchmaschine muss mit nur wenigen Daten wie zum Beispiel

  • Wohnfläche in Quadratmetern
  • Gasverbrauch
  • Typ der Wohnfläche z.B. Einfamilienhaus
  • Anzahl der Personen
  • Postleitzahl

versorgt werden und schon stellt die Suchmaschine alle passenden Angebote vor und vergleicht diese unmittelbar. Das günstigste Angebot erscheint dabei in der Regel stets an erster Stelle, damit der Verbraucher nicht lange danach suchen muss. Doch auch spezielle Wünsche wie Ökogasanbieter können bei dem Gasanbieter Vergleich berücksichtigt werden und die Suche durch Filterfunktionen spezifiziert werden. So wird es möglich nach nahezu jedem Wunsch zu filtern.

Gasanbieter Vergleich

Der Gasanbieter Vergleich und die weiteren Möglichkeiten die durch ihn entstehen

Die Vergleichsportale, die einen Gasanbieter Vergleich anbieten, finanzieren sich über Provisionen und damit die zustande kommen ist es notwendig, dass die Verbraucher einen Vertrag direkt über das Portal abschließen. Damit dies besonders attraktiv ist und die Kunden den Service nutzen, hilft das Portal dabei den Anbieterwechsel möglichst komfortabel zu gestalten. Dazu gehören Hilfsmittel wie:

  • Musterbögen für die Kündigung des bestehenden Vertrages
  • Kündigungsassistenten die durch die Kündigung leiten
  • Online Formulare, die bei der Erstellung des Kündigungsschreibens helfen

Doch auch die Gasanbieter selbst helfen über das Portal bei einer Kündigung eines bestehenden Vertrages. Dafür ist es lediglich notwendig einen neuen Vertrag zu unterschreiben und dem neuen Gasanbieter mitzuteilen, dass er die Kündigung für Sie vornehmen soll. Auf diese Art ersparen Sie sich einige Aufwände.

Ein Vergleichsportal hilft nicht nur durch einen Gasanbieter Vergleich. Wer einen neuen Stromanbieter sucht, der kann einen Stromvergleich nutzen und ebenfalls komfortabel über das Portal einen Stromanbieterwechsel vornehmen.

Die Kündigung muss nicht für Sie übernommen werden – So kündigen Sie ganz einfach selbst

Nicht jeder Verbraucher möchte, dass jemand anderes die Kündigung übernimmt und dies ist auch nicht nötig. Jeder kann eine Kündigung ganz einfach selbst erstellen und damit aus dem bestehenden Vertrag aussteigen. Sie sollten jedoch vor der Kündigung klären wie der Gasanbieter Ihre Kündigung erhalten möchte. Zur Auswahl stehen in der Regel folgende Wege:

  • Per Post
  • Per E-Mail
  • Über ein Online-Kundencenter

Die Kündigung per Post zu versenden ist am sichersten, wenn ein Einschreiben gewählt wird. Dies ist sogar ausdrücklich zu empfehlen, da so sichergestellt werden kann, dass die Kündigung während des Postweges nicht verloren gegangen ist. Die günstigere Variante ist jedoch die Kündigung per E-Mail zu versenden. Doch egal welcher Weg vorgeschrieben ist, bestehen Sie immer auf eine Kündigungsbestätigung.

Die Form der Kündigung sollte dabei immer eingehalten werden. Wer sich hier unsicher ist, der kann die vorgefertigten Formulare der Vergleichsportale zur Hilfe nehmen.

Wieso Gasanbieter überhaupt wechseln?

Jedem Verbraucher steht es frei seinen Gasanbieter zu wechseln oder ein langjähriger Kunde des bestehenden Gasversorgers zu bleiben. Doch wer Geld sparen möchte, dem ist es zu empfehlen flexibel zu agieren und regelmäßig den Gasanbieter zu wechseln.

Dies liegt daran, dass die Gaspreise keine Konstanz aufweisen, das bedeutet, dass sie schwanken und dies liegt an dem Angebot und der Nachfrage. Geschickte Geldsparer nutzen also Zeiten, in denen die Gaspreise besonders niedrig sind für einen Anbieterwechsel, denn diese reagieren auf die gesunkenen Preise und passen ihre Tarife dem entsprechend an. Dadurch kann über einen Gasanbieterwechsel zum Teil viel Geld gespart werden, welches an anderer Stellen besser einzusetzen ist.

Das eingesparte Geld kann so zum Beispiel gut genutzt werden, um das eigene Vermögen weiter auszubauen. Wenn Sie noch nicht die richtige Anlagemöglichkeit gefunden haben, dann nutzen Sie doch einen Forex Broker Vergleich. Vielleicht werden Sie hier fündig und können Ihr Geld gut investieren.

Gasanbieter Vergleich nutzen und dabei das Einsparungspotential nach Quadratmeter berücksichtigen

Die Eprimo Strom & Gas Erfahrungen fallen in der Regel sehr positiv aus und trotzdem kann ein vorhandener Kunde das Bedürfnis nach einem Gasanbieter Vergleich entwickeln einen Wechsel vornehmen zu wollen, denn die Gaspreise steigen und fallen ständig und so passen sich auch die Gastarife dem entsprechend an.

Nicht zu verachten ist zudem das Einsparungspotential pro Quadratmeter, wenn der für die Wohnfläche geeignetste Gasanbieter ausgesucht wird. Im Durchschnitt ergibt sich dadurch folgendes Einsparungspotential (als Beispielort wurde Hamburg gewählt):

  • 30 Quadratmeter Wohnfläche 118,69 Euro
  • 50 Quadratmeter Wohnfläche 139,03 Euro
  • 100 Quadratmeter Wohnfläche 404,00 Euro
  • 150 Quadratmeter Wohnfläche 571,66 Euro

Wie zu erkennen ist, kann durch die Auswahl des passendsten Gasanbieters einiges gespart werden und je größer die Wohnfläche ist, umso höher fallen die Einsparungen aus. Doch es ist nicht zu vergessen, dass eine größere Wohnfläche immer mehr Gaskosten verursacht als eine kleine Wohnfläche und dadurch die allgemeinen Ausgaben, trotz mehr Ersparnispotential höher ausfallen.

Die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Gasanbieter

Wer seinen Gasanbieter über einen Gasanbieter Vergleich wechseln möchte, der sollte sich vorab mit den verschiedenen Typen an Gasanbietern auseinandersetzen. Denn je nach Wünschen und Bedürfnissen kann jeweils ein anderer Gasanbietertyp passender sein. Zur Auswahl gibt es:

  • Den Grundversorger
  • Den konventionellen Gasanbieter
  • Den Ökogasanbieter
  • Den Billiggasanbieter

Der Grundversorger eignet sich für alle, die eine besonders kurze Kündigungsfrist bevorzugen. Diese beträgt bei dem Grundversorger lediglich zwei Wochen. Jedoch ist der Grundversorger deutlich teurer als andere Anbieter. Die konventionellen Gasanbieter sowie die Billiggasanbieter unterscheiden sich kaum.

Beide bieten unterschiedliche Tarife an, mit unterschiedlich langen Laufzeiten. Hier ist es sinnvoll einen Gasanbieter Vergleich zu nutzen, um eine Übersicht zu erhalten. So lassen sich auch am besten Montana Strom & Gas Erfahrungen finden.

Mit den Ökogasanbietern verhält es sich ähnlich wie mit den Billiggas- sowie konventionellen Gasanbietern. Der Zusatz ist hier jedoch, dass die Ökogasanbieter Tarife anbieten, die umweltfreundlich hergestelltes Gas offerieren. Das bedeutet durch deren Gas entsteht zum Beispiel eine geringere CO2-Emission.

Durch Gasanbieter Vergleich eine Entscheidung für die Gasheizung treffen

Der beste Gasanbieter Vergleich hilft jedoch nicht, wenn keine Gasheizung vorhanden ist. Doch viele Hauseigentümer tun sich schwer mit der Entscheidung die alte Ölheizung durch eine moderne Gasheizung zu ersetzen. Dies liegt in den meisten Fällen an den Kosten. Doch hier gibt es gute Nachrichten, wer sich die Süwag Strom & Gas Erfahrungen anschaut, der wird feststellen, dass sich durch eine Gasheizung langfristig viel Geld sparen lässt.

Und auch bei der Installation einer Gasheizung kann gespart werden. Der Staat fördert den Umbau und nach Umrüstung kann ein Teil der Kosten zurückerstattet werden. Wie hoch die Förderung ausfällt, muss individuell geklärt werden, das lässt sich leider nicht pauschal beantworten.

Doch auch mit weiteren Umbaumaßnahmen, wie einer neuen Dämmung kann Geld gespart werden. Die Wirkung einer ausreichenden Isolierung wird oft unterschätzt. Auch hier muss zwar zunächst Geld investiert werden, doch langfristig lohnt es sich, nicht zu verachten ist die positive Auswirkung auf die Umwelt.

Sie möchten eine Gasheizung installieren lassen? Diese Kosten kommen auf Sie zu

Ein Gasvergleich kann bei der Entscheidungsfindung helfen. Fiel die Entscheidung positiv aus und Sie haben sich für eine moderne Gasheizung entschieden, dann müssen Sie mit folgenden Kosten rechnen:

  • Der Gasanschluss (falls noch nicht vorhanden) 1.000 bis 2.500 Euro
  • Die Gasheizung 2.000 bis 6.000 Euro
  • Die Kosten der Installation durch einen Fachmann schwanken stark
  • Spätere Betriebskosten belaufen sich auf etwa 6,32 Cent je kWh

Die Spanne der Kosten ist dabei jedoch recht groß und hängt vor allem von dem benötigten Gerät ab. Einige Gebäude kommen mit einer simplen Gastherme aus, die an der Wand aufgehängt wird, andere wiederum benötigen eine umfassendere Lösung.

Gespart werden kann dagegen oft bei den Installationskosten durch einen Fachmann. Hier haben Sie die Möglichkeit verschiedenen Kostenvoranschläge erstellen zu lassen und dann das günstigste Angebot auszuwählen. Insgesamt sollten Sie jedoch mit Kosten zwischen 6.000 und 14.500 Euro rechnen.

Heizkosten lassen sich auch durch das Verhalten reduzieren – ganz einfach Geld einsparen

Doch unabhängig von dem Heizungstyp können Sie aktiv Einfluss auf Ihre nächste Gasrechnung nehmen und das nicht nur durch einen Gasanbieter Vergleich. Durch nur wenige Änderungen in Ihrem Verhalten haben Sie die Möglichkeit ordentlich Heizkosten einzusparen. Sollten Sie eine Gasheizung besitzen oder einen Gasherd, dann können Sie auch durch diese beiden den Gasverbrauch reduzieren.

Alleine das Kochen mit geschlossenem Deckel reduziert den Gasverbrauch und die damit verbundene CO2-Emission nicht unerheblich. Doch neben dem Kochen kann noch mehr durch das Heizverhalten gespart werden. Besonders das Lüften nimmt großen Einfluss auf die Heizkosten. Wer die Fenster stetig auf kipp gestellt hat, der lässt die Wärme konstant entweichen und erhöht die Heizkosten enorm. Sinnvoller ist es dagegen aller paar Stunden gut durchzulüften und die Fenster sonst geschlossen zu halten.

Weitere gute Maßnahmen sind das gute Abdichten der Fenster sowie das Isolieren der Heizrohre. Zudem sollte auf ein offenes Fenster in der Nacht verzichtet und die Heizung nur tagsüber benutzt werden.

Gasanbieter Vergleich verspricht Prämien? So können Sie welche erhalten!

Sie sind bei einem Gasanbieter Vergleich darauf gestoßen, dass Gasanbieter Prämien anbieten und wissen nicht worum es sich dabei handelt? Wir helfen Ihnen hier eine Orientierung zu erhalten und stellen einige Prämienarten vor. Durch die starke Konkurrenz zwischen den Gasanbietern sind diese darauf angewiesen, dass möglichst viele Neukunden gewonnen werden.

Diese lassen sich am besten generieren, wenn die Tarife besonders attraktiv sind und da reichen schon lange keine günstigen Preise mehr aus. Die Gasanbieter nutzen so Prämien, um die Kunden von sich zu überzeugen. Doch diese werden nicht jedem Kunden einfach ausgegeben.

In der Regel muss ein Kunde dafür als Neukunde erkannt werden und dies geschieht nur, wenn er mindestens sechs Monate kein Kunde bei dem anvisierten Gasanbieter war. Die Zeiten können hier jedoch variieren. Zudem ist es wichtig zu wissen, dass dies meist für alle Firmen des Unternehmens gilt. Erkundigen Sie sich also unbedingt welcher Firmengruppe Ihre bisherigen Gasanbieter angehörten.

erdgas-preise

Diese Prämien stehen in der Regel zur Auswahl

Ist Ihnen der Erhalt einer Prämie wichtig, dann sollten Sie sich vor Vertragsabschluss genau umschauen welche Möglichkeiten Sie haben und welche Prämien Ihnen den meisten Nutzen bringen. Die wohl beliebtesten Prämien sind dabei die Sachprämien. Zu denen gehören unter anderem:

  • Elektrogeräte wie Smartphones oder Fernseher
  • Fahrräder
  • Koffer

Doch die Gasanbieter bieten weit mehr Auswahl bei den Prämien an. So werden nicht selten Gutscheine von Online-Shops, Vergünstigungen oder Boni angeboten. Welche Prämie wann zu erhalten ist, das muss individuell mit dem Gasanbieter abgeklärt werden. Dazu sollten unbedingt auch die Bedingungen für den Erhalt der Prämien erfragt werden.

Viele sind zum Beispiel an Mindestvertragslaufzeiten gebunden. Nur durch ein genaues Abwägen, ob solche Bedingungen die Prämien noch rechtfertigen kann sichergestellt werden, dass eine Prämie am Ende nicht einen Nachteil birgt.

Gasanbieter Vergleich nutzen, besten Gasanbieter finden und Prämie sichern

Mit einem Gasanbieter Vergleich lässt sich ganz einfach eine Auswahl an Gasanbietern zusammenstellen, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Durch diese Auswahl fällt es dann ganz leicht den passenden Gasanbieter ausfindig zu machen und direkt einen Vertrag abzuschließen.

Die Kündigung des alten Gasanbieters kann dabei der neue Vertragspartner ganz komfortabel für Sie übernehmen. Sollte noch keine Gasheizung vorhanden sein, dann hilft Ihnen die staatliche Förderung dabei die Kosten zu stemmen. So ist es auch Ihnen möglich umzusteigen und von einem Gasanbieter Vergleich zu profitieren.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter