Günstige Stromanbieter 2020 ohne Probleme finden

Günstige Stromanbieter möchte in der Regel jeder Verbraucher finden ganz gleich, ob es sich um einen günstigen Ökostromanbieter handelt oder einem bei dem nur der günstige Tarifpreis im Vordergrund steht. Wer auf eigene Faust nach Billigstromanbieter sucht, der dürfte schnell überfordert sein und aus dem Grund ist ein Stromvergleich zu empfehlen.

Dieser bringt noch weitere Vorteile mit sich als das bloße Vergleichen von Stromtarifen. Wie Sie durch einen Stromvergleich profitieren können und welche Vorgehensweise wichtig ist, damit Sie bis zu 720 Euro im Jahr sparen können, das stellen wir Ihnen im Folgendem vor. Sie werden überrascht sein wie einfach das möglich ist.

Günstige Stromanbieter werden 2020 von großer Bedeutung sein

Prognosen über zukünftige Entwicklungen sind ein beliebtes Hilfsmittel, um eine Orientierung zu erhalten. Besonders bei Preisen werden Prognosen von Experten immer beliebter. Doch es muss immer im Hinterkopf behalten werden, dass eine Prognose immer ein mögliches Szenario abbildet und keine Notwendigkeit des Eintreffens ist.

Experten gehen für das Jahr 2020 von einem Preisanstieg an, der mehrere Prozent ausmachen wird. Zu dieser Prognose kamen sie, da die Netzbetreiber das Netzentgelt um 6 Prozent erhöhen möchten. Dieses Netzentgelt ist durch die Stromanbieter zu entrichten und das schlägt sich unmittelbar auf die Verbraucher nieder durch teurere Stromtarife sowie ein höheres Netzentgelt.

Hinzu kommt, dass die EEG-Umlagen für 2020 ebenfalls steigen sollen. Hier wird von einer Steigerung von etwa 5 Prozent ausgegangen. Das würde eine Erhöhung der EEG-Umlagen von einst 6,405 Euro auf 6,756 Cent pro kWh ausmachen. Aus diesem Grund werden günstige Stromanbieter 2020 von noch größerer Bedeutung sein als sie es in den vergangenen Jahren für Verbraucher schon waren.

Günstige Stromanbieter

Auch günstige Stromanbieter müssen auf die Strompreisschwankungen reagieren

Neben den Erhöhungen bei den EEG-Umlagen sowie des Netzentgeltes kommt es bei den Strompreisen zu regelmäßigen Schwankungen. Diese sind ganz natürlich und unter anderem durch die Nachfrage und das Angebot bedingt. Doch diese Schwankungen müssen nicht nachteilig für die Verbraucher sein. Wer geschickt ist, der kann diese Schwankungen sogar für sich nutzen und besonders günstige Stromanbieter finden.

Um die Schwankungen gezielt nutzen zu können ist es wichtig regelmäßig die Preisentwicklungen der Tarife zu beobachten. Dies gelingt am einfachsten durch Vergleichsportale. Sind die Tarife aktuelle sehr günstig, dann sollte ein Wechsel vorgenommen werden. Die Bedingungen bei Vertragsabschluss bleiben dann in der Regel über die Vertragsdauer erhalten, auch bei wieder steigenden Strompreisen. Das Achten auf die Preisgarantie ist hier von großer Bedeutung.

Wer gute Fuxx Strom & Gas Erfahrungen gemacht hat, der hat in Fuxx einen Billigstromanbieter gefunden, der darauf bedacht ist stets besonders günstige Tarife anzubieten ein regelmäßiger Blick auf die Angebote kann sich hier also lohnen.

Wie verhält es sich mit dem Einsparungspotential?

Durch günstige Stromanbieter lässt sich bekanntlich viel Geld sparen und mit dem richtigen Vorgehen sogar bis zu 720 Euro pro Jahr. Doch was bedeutet bis zu 720 Euro und von welchem Einsparungspotential kann ausgegangen werden?

Dies ist ganz individuell und hängt nicht nur an dem gefundenen Stromtarif, sondern auch an der Region, in der Sie wohnen. Je nach Region verändern sich die Strompreise und dies liegt unter anderem an dem Netzentgelt, was deutschlandweit nicht einheitlich ist. Je nach Wohnort sieht das Einsparungspotential wie folgt aus:

  • In Frankfurt etwa 237,24 Euro im Jahr
  • In Dortmund etwa 213,76 Euro im Jahr
  • In Stuttgart etwa 280,60 Euro im Jahr

Doch wieso wird dann von einer möglichen Einsparung von 720 Euro pro Jahr gesprochen? Dies ist bei dem Anwenden einer bestimmten Strategie möglich, die wir noch vorstellen werden. Sie suchen nicht nur einen Billigstromanbieter, sondern auch einen Billiggasanbieter, dann ziehen Sie doch einen Gasvergleich zurate. Der hilft Ihnen dabei ganz unkompliziert die günstigsten Gastarife zu finden.

Günstige Stromanbieter mit fairen Vertragsbedingungen – Ist das möglich?

Für Stromtarife gibt es die unterschiedlichsten Preise und Konditionen und so kann es für Verbraucher äußerst schwierig sein günstige Stromanbieter zu finden, bei denen nicht nur die Preise passen, sondern auch alle übrigen Konditionen. Doch genau diese sind von großer Bedeutung und es wäre sogar zu empfehlen lieber einen teureren Tarif zu wählen, wenn die folgenden Bedingungen nicht erfüllt werden:

  • Preisgarantie von mindestens einem Jahr
  • Kurze Mindestvertragslaufzeit, maximal ein Jahr
  • Kurze Vertragsverlängerungszeiträume
  • Keine Kautionen, keine Vorauszahlungen

Die meisten Stromanbieter sind nur in der Lage so günstige Preise anzubieten, wenn sie ihre Kunden lange binden. In der Regel gibt es hier also eine Mindestvertragslaufzeit. Ist die dadurch fehlende Flexibilität bei der Kündigung für Sie kein Problem, dann können Sie hier profitieren. Achten Sie jedoch unbedingt auf die Preisgarantie.

Möchten Sie sichergehen, dass es sich bei Ihrem neuen Stromvertrag wirklich um einen handelt, der faire Bedingungen anbietet, dann können Verbraucherhilfen wie Stiftung Warentest sinnvoll sein.

Stiftung Warentest kann auch bei Billigstromanbietern eine Hilfestellung bieten

Stiftung Warentest ist ein Unternehmen, welches unter anderem Prüfungen von Produkten und sogar ganzen Unternehmen durchführt. So nimmt Stiftung Warentest auch regelmäßig Stromanbieter und deren Tarife unter die Lupe und stellt die Ergebnisse vor. Verbraucher haben ein großes Vertrauen entwickelt und orientieren sich gerne an diesen Tests.

Das haben auch Vergleichsportale entdeckt und bieten seitdem ihren Nutzern an als Suchkriterium Empfehlungen von Stiftung Warentest anzeigen zu lassen. Diese Filterfunktion ist viel genutzt und dadurch lassen sich sogar günstige Stromanbieter finden. Der große Vorteil ist, dass hier dann davon ausgegangen werden kann, dass diese Billigstromanbieter faire Konditionen und gute Bedingungen anbieten.

Wer nicht allzu viel Wert auf Billigstromanbieter legt, der sollte sich nach Ökostromanbietern wie Grünwelt Strom & Gas umschauen. Mit Ökostromtarifen lässt sich ganz einfach etwas für die Umwelt tun und dies ist in heutigen Zeiten besonders wichtig. Zudem sind die Preise der Ökostromtarife heute teilweise niedriger oder zumindest auf dem gleichen Level wie von konventionellen Stromtarifen.

Günstige Stromanbieter nutzen um bis zu 720 Euro im Jahr zu sparen – So müssen Sie vorgehen

Im Jahr bis zu 720 Euro sparen zu können klingt sehr verlockend und das ist es auch, zumal dies mit ein wenig Bereitschaft zum regelmäßigen Wechseln ganz einfach möglich ist. Die Stromanbieter sind sehr darauf bedacht so viele Neukunden wie möglich zu gewinnen und um das tun zu können stellen diese für Neukunden besonders günstige Stromtarife zur Verfügung.

Günstige Stromanbieter, die in sich schon niedrige Preise anbieten, schaffen auf diese Art Tarife, die unterdurchschnittlich günstig sind. Doch hier muss aufgepasst werden. Der herabgesetzte Preis für Neukunden hat meist eine Laufzeit und beträgt in der Regel ein Jahr. Nach Ablauf dieses Jahres wird der Tarif teurer. Es muss also die Möglichkeit bestehen, dass vor Ablauf dieses Zeitraumes eine Kündigung vorgenommen werden kann.

Solche Anbieter lassen sich am leichtesten über Vergleichsportale wie Verivox finden. Die Verivox Strom & Gas Erfahrungen haben sogar ergeben, dass es zahlreiche Filterfunktionen gibt, die dabei noch individuelle Wünsche berücksichtigen lassen.

Durch günstige Stromanbieter und Neukundenangebote richtig viel Geld sparen

Günstige Stromanbieter mit Tarifvergünstigungen für Neukunden gibt es zahlreich, doch die Vergünstigungen alleine sind nicht ausschlaggebend für große Einsparungen, die weiteren Tarifbedingungen müssen beachtet werden, damit auch wirklich am Ende gespart wird.

Allen voran ist auch hier wieder die Preisgarantie wichtig. Diese sollte unbedingt so lange anhalten, wie die Mindestvertragslaufzeit ist. Des Weiteren muss die Mindestvertragslaufzeit maximal die Länge des Vergünstigungszeitraums haben. Sollte diese länger sein, dann ist es Ihnen nicht möglich vor Ablauf der Neukundenangebote aus dem Vertrag auszusteigen und Sie rutschen in den regulären Tarifpreis, der mitunter deutlich höher sein kann als der von gängigen Stromtarifen.

Das Beachten der Kündigungsfrist ist demnach enorm wichtig. Führen Sie unbedingt rechtzeitig eine Kündigung durch. Zudem sollten Sie passend einen Vertragswechsel durchführen lassen. Hier sparen Sie am meisten, wenn wieder ein Stromanbieter mit solchen Neukundenangeboten ausgewählt wird. Gehen Sie auf diese Art dauerhaft vor, dann ist es möglich bis zu 720 Euro zu sparen und das nur durch einen regelmäßigen Wechsel.

Die Kündigung aussprechen – Anbieterwechsel ganz einfach gemacht

Durch günstige Stromanbieter viel Geld zu sparen ist also möglich, doch eine Grundvoraussetzung dafür ist eine korrekte Kündigung. Die ist in der Regel ganz schnell und ohne großen Aufwand erstellt.

Einige Stromanbieter stellen ihren Kunden sogar ein Online-Kundenbereich zur Verfügung, bei dem eine direkte Kündigung durchgeführt werden kann. Doch auch wer ein Kündigungsschreiben erstellen muss, kann dies ganz einfach. Denken Sie nur unbedingt an folgende Daten:

  • Name, Adresse und Telefon
  • E-Mail
  • Ihre Kundennummer
  • Gegebenenfalls die Stromzählernummer
  • Anliegen

Lassen Sie diese Informationen in Ihre Kündigung einfließen, dann kann diese schneller von Ihrem Stromanbieter verarbeitet werden. Je nach Stromversorger kann sich jedoch der Weg ändern auf denen das Kündigungsschreiben versendet werden soll. Hier ist Rücksprache zu halten oder wer auf Nummer sicher gehen möchte, der kann einfach den Postweg wählen.

Zu empfehlen ist hier das Einschreiben und das Bestehen auf eine Bestätigung der Kündigung. Finden all diese Aspekte Beachtung, dann können Sie der Kündigung ganz beruhigt entgegensehen.

Günstige Stromanbieter – Gibt es die auch unter den Ökostromanbietern?

Bei vielen Verbrauchern herrscht die Meinung vor, dass Ökostromanbieter immer teurer sind als andere. Dies war in der Vergangenheit durchaus der Fall, doch heute sieht es hier ganz anders aus. Die Ökostromanbieter sind so beliebt geworden, dass auch hier günstige Stromanbieter zu finden sind. Tatsächlich ist sogar festzustellen, dass deren Tarife zum Teil günstiger sind als die anderer Stromversorger.

Es lohnt sich demnach auch für Sparer einen Vertrag bei einem Ökostromanbieter abzuschließen. In Zeiten der Umweltdebatten und des Klimawandels ist dies sogar ausdrücklich zu empfehlen und wieso nicht einen Tarif auswählen, hinter dem Nachhaltigkeit und ein gutes Gewissen stehen, wenn dadurch sogar gespart werden kann? Die günstigsten Ökostromanbieter finden Sie dabei ganz leicht über ein Vergleichsportal.

Das gesparte Geld kann dann ganz individuell verwendet werden. Wer Sport mag, der kann zum Beispiel Sportwetten Vergleich & Erfahrungen verwenden und so einen Anbieter finden, der es noch spannender macht die aktuellsten Sportergebnisse zu verfolgen. Oder Sie investieren Ihr Geld und lassen es für sich arbeiten.

Veganer Strom

Günstige Stromanbieter sind überall zu finden, doch nicht bei den Grundversorgern

Erst seit der Öffnung des Strom- und Gasmarktes im Jahre 2006 haben Verbraucher die Option zwischen verschiedenen Stromanbietern zu wählen. Davor gab es nur einen Versorger, den Grundversorger und dieser wurde durch den Staat verwaltet.

Den Grundversorger gibt es noch heute und er springt ein, wenn kein individueller Vertrag abgeschlossen wurde. Doch dies ist nicht zu empfehlen. Wer günstige Stromanbieter sucht, der wird hier nicht fündig werden. Ein Grundversorger ist immer teurer als ein

  • Billigstromanbieter
  • Ökostromanbieter
  • Konventioneller Stromanbieter

es sollte also nur im Notfall auf den Grundversorger zurückgegriffen werden. Die Tarifpreise unter den Grundversorgern ändern sich zwar auch je nach Region und so gibt es Teile in Deutschland, wo der Grundversorger günstigere Tarife anbietet, doch trotz dessen wird der Strompreis immer über den Tarifen der Billigstromanbieter liegen.

Sparen ist durch einen Grundversorger also nicht möglich. Doch die Grundversorger bieten eine Sicherheit, dass es nie zum Ausbleiben der Stromversorgung kommen kann und dies ist sogar gesetzlich vorgeschrieben. Im Notfall ist es immer besser mehr zu zahlen, als keine Versorgung zu haben.

Günstige Stromanbieter sind leichter zu finden, als es oft scheint

Besonders günstige Stromanbieter zu finden ist keine so große Herausforderung, wie es zu Anfang scheint. Verbraucher haben die Option über Vergleichsportalen nach Billigstromanbietern zu suchen und wer dabei, neben dem Preis, auch auf weitere Konditionen wie zum Beispiel der Preisgarantie achtet, der hat gute Chancen einen seriösen Billigstromanbieter zu finden.

Wichtig ist es jedoch keine Kautionen zu zahlen und keine Vorauszahlungen als Forderung zu akzeptieren. Werden also nur ein paar Dinge beachtet, dann steht einem Vertragsabschluss bei einem Billigstromanbieter nichts im Wege. Wer sich dabei sogar an Empfehlungen von Stiftung Warentest hält, der kann sichergehen, dass es sich um einen fairen und kundenfreundlichen Tarif handelt.

Möchten auch Sie sparen, dann nutzen Sie doch eins der zahlreichen Vergleichsportale und finden Sie noch heute Ihren neuen Stromanbieter.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter