Free VPN: Wie gut sind kostenlose VPN Angebote

Mit einem virtuellen privaten Netzwerk oder einem kommerziellen VPN sichern sich Internetnutzer bei ihren Online-Aktivitäten mehr Sicherheit und Privatsphäre. Zahlreiche kostenpflichtige und Free VPN werben zusätzlich damit, dass sie Anonymität wahren oder regional geblockte Medieninhalte entsperren.

Stellt sich die Frage: „Funktioniert kostenloses VPN gleich gut wie ein kostenpflichtiger VPN-Dienst?

Kostenlose VPN Anbieter und ihre Tücken

Umsonst steht hoch im Kurs. Warum soll man auch für etwas bezahlen, was es kostenlos gibt. Viel zu oft greifen Verbraucher zu, ohne sich Gedanken über etwaige Kompromisse oder die geschäftlichen Hintergedanken zu machen. Auf dem Markt tummelt sich eine Vielzahl an kommerziellen VPN Anbietern, wobei nicht wenige ihre Services kostenlos zur Verfügung stellen. Umsonst-Angebote sind gerade beim heiklen Thema Datensicherheit nicht bedingungslos zu empfehlen. Ein gutes VPN kann durchaus günstig und besser als ein teurer VPN-Dienst sein. Umgekehrt gilt das ebenfalls.

VPN ist nicht gleich VPN. Das gilt besonders mit Blick auf Free VPN. Kostenlos ja gut, aber wo ist der Haken? Zunächst gilt es das Geschäftsmodell zu hinterfragen, denn irgendwie muss der Anbieter Geld verdienen.

User sollten sich von den meisten Umsonst-VPN nicht zu viel erhoffen. Grundsätzlich müssen User Einschränkungen beim Leistungsangebot und der Leistungsfähigkeit hinnehmen. Das zeigt sich beispielsweise in einem begrenzt nutzbaren Datenvolumen, einer zu geringen Bandbereite oder zu wenig verfügbaren Serverstandorten.

Es gibt wenige Ausnahmen, mit denen sich bestimmte Anforderungen gut verwirklichen lassen. Wird Free VPN von einem renommierten VPN-Anbieter bereitgestellt, funktioniert das Entsperren von geogeblockten Webinhalten zufriedenstellend. Auch Datensicherheit und Privatsphäre sind weitgehend gewährleistet. Für die Google Chrome und Firefox Browser bietet u.a. CyberGhost eine funktionierende Browsererweiterung ohne besondere Beschränkungen hinsichtlich der Nutzbarkeit an.

VPN Testbericht

Einige VPN-Gratis-Dienste eignen sich durchaus für den gelegentlichen Gebrauch. Sie erfüllen ihren Zweck beim Surfen im öffentlichen WLAN oder auf Auslandsreisen, wo für den Empfang regional gesperrter Medienangebote eine entsprechende Heimat-IP notwendig ist. Staatliche Firewalls (China) oder VPN-Erkennungssysteme (NetFlix Streamingportal) zeigen die Grenzen sowohl entgeltfreier VPN als auch so manchen gebührenpflichtigen VPN-Dienst auf.

Soll der eigene Internet-Datenverkehr jederzeit und vollständig verschlüsselt sein, bieten sich mit den besten entgeltpflichtigen VPN Apps geeignete Alternativen. Im günstigsten Fall kostet die VPN Nutzung im Monat beim Jahres- oder Zweijahresabonnement etwa so viel wie eine Tasse guter Kaffee. Etwas teurer wird es bei der Wahl von Premium-Paketen oder bei monatlicher Vertragsweise.

Was ist ein Free VPN?

Kommerzielle VPN Anbieter verfolgen unterschiedliche Geschäftspraktiken. Neben den gebührenfinanzierten VPN-Varianten sind häufig werbefinanzierte Modelle anzutreffen. Angebote für Free VPN sind in der Regel grundsätzliche Geschäftspraxis oder ein Teil einer Werbestrategie.

Die Qualität kostenloser VPN-Dienste reicht nicht an die Servicequalität entgeltpflichtiger Angebote heran. Etwas anders sieht das aus, wenn das Gratis-VPN die Funktion einer Freeware bzw. Testversion übernimmt. Letztlich geht es bei VPN Freeware und Geld-zurück-Garantie Offerten darum, den Kunden den Umstieg auf die kostenpflichtige Premium-Version schmackhaft zu machen.

In dem Fall, dass eine VPN Freeware dauerhaft bereitgestellt wird, sind lediglich Basisfunktionen verfügbar. Die weiteren Top-Services können optional und entgeltpflichtig hinzu gebucht werden. Bei den Geld-zurück-Garantie Angeboten möchte der Anbieter das Vertrauen der Kunden gewinnen und gewährt ihnen eine finanziell risikolose Testgelegenheit aller Premium-Funktionen.

er Kunde zahlt bei Vertragsabschluss eine Nutzungsgebühr. Erhält sein Geld bei Nicht-Gefallen und Vertragsauflösung während des vereinbarten Testzeitraumes komplett wieder zurück.

Mitunter ist ein Free VPN mit Zugang zu Premium-Services bewusster Teil der Marketingstrategie von VPN-Unternehmen. Trotz des gratis Angebots und der damit verbundenen Kosten verschaffen sie sich gewisse Vorteile. Zufriedene Benutzer erweisen sich als nützlich, weil sie durch Bewertungen das Vertrauen in das Unternehmen stärken.

Häufig wird der kostenlose VPN-Service promotet, wenn es darum geht auf dem Markt, Fuß zu fassen. Neue VPN-Dienste haben es bei der Anbieterfülle nicht einfach. Wer ausreichend Geld für Werbung und Aktionen in die Hand nehmen kann, verbessert seine Einstiegschancen erheblich.

Welche Nachteile kostenlose VPN besitzen

Vorstehend wurde bereits darauf hingewiesen, dass „kostenlos oder umsonst“ nicht komplett „gratis“ bedeutet. Gebührenfreie VPN Anbieter, die sich über Werbeanzeigen finanzieren, erweisen sich nicht selten anfällig für einen Missbrauch von persönlichen Daten. Das macht es schwer für einen User, einem derartigen Dienst uneingeschränktes Vertrauen entgegenzubringen.

Ein anständiges kostenloses VPN wird die User-Informationen komplett sicher halten und von einer Datenweitergabe ohne Zustimmung der Betreffenden absehen. Außerdem wird es hinsichtlich der Datengeschwindigkeit und der allgemeinen Funktionen zu keinen nennenswerten Beeinträchtigungen kommen.

Wer einen VPN-Dienst für die online Datensicherheit und Privatsphäre in Anspruch nehmen möchte, sollte infrage kommende Dienstleister gut prüfen.  Bei einem eventuellen Vertrauensmissbrauch durch einen unehrlichen Anbieter könnte der Benutzer erhebliche Nachteile erfahren.

Zu beachten ist, dass bei kostenlosen VPN mit Problemen hinsichtlich Datengeschwindigkeit und nutzbarer Serverstandorte zu rechnen ist. Bei vielen Free VPN stehen weder eine hohe nutzbare Bandbreite noch ausreichend viele Serverstandorte zur Auswahl.

Geoblocking wird nicht aufgehoben

Seriöse VPN-Anbieter weisen darauf hin, wenn sie bestimmte Services wie Netflix Geoblocking umgehen nicht anbieten oder dauerhaft sicherstellen können.

Viele User möchten mit einem VPN vor allem die immer häufiger werdenden Ländersperren umgehen. Das strenger durchgesetzte Urheberrecht hat zur Folge, dass bestimmte Medieninhalte nationaler TV-Anstalten oder von Streaming-Portalen nicht regional frei zugänglich sind.

Ist eine bestimmte TV-Sendung oder ein Live-TV Stream nur für Deutschland lizensiert, darf die Ausstrahlung nur in dieser Region erfolgen. Wer aus dem Ausland auf die Webseiten deutscher TV-Portale zugreift, wird keinen Erfolg haben. VPN-Dienste versprechen eine Lösung für dieses Geoblocking-Problem.

Bei gratis Diensten mit ihren eingeschränkten Leistungen funktionieren Ländersperren nicht selten weiterhin. Gründe dafür können sein, dass eine regionale Länder-IP mangels weniger Serverstandorte nicht nutzbar ist.

Bei einem Serverstandort auf den Bahamas oder in den USA ist die Verschleierung der eigenen Standort-IP gewährleistet. Hierzulande nur für deutsche IP-Adressen aufrufbare deutsche Webseiten bzw. TV-und Video-Mediatheken bleiben geblockt.

Hinweis: VPN mit Gebühr wird im Vergleich mit dem Free VPN immer besser abschneiden. Es wird sich in den meisten Fällen als schneller, sicherer und zuverlässiger erweisen. Damit werden die Voraussetzungen erfüllt, um die besten Lotterie-, Casino- oder Sportwetten- Offerten ortsunabhängig aus dem Ausland nutzen zu können. Jede Menge nützlicher Hinweise und Tipps zu Anbietern und deren Highlights finden sich in unseren Ratgebern  Online Lotterien Vergleich & Erfahrungen, Sportwetten Vergleich & Erfahrungen oder Online Casino Vergleich & Erfahrungen.

Unbegrenztes vs. begrenztes Gratis-VPN

Kostenlose VPN-Dienste stehen in der Regel in einer der beiden Varianten unbegrenztes oder begrenztes VPN zur Verfügung. Begrenztes VPN heißt hier, dass es Einschränkungen hinsichtlich Datenvolumen und Nutzungsdauer gibt.

Zahlreiche unbegrenzt kostenfreie VPN-Dienste werben damit, dass ihr Angebot in etwa dem des kostenpflichtigen Service-Anbieters entspricht. Bei solchen Versprechen sollten User hellhörig werden. Ein „Umsonst“ ist immer mit Kompromissen und möglicherweise mit Nachteilen für den Nehmenden verbunden.

Anders sieht das beim begrenzten Gratis-VPN aus. Führende gebührenfinanzierte VPN Anbieter stellen ihren Usern Free- und Test-Versionen kostenfrei zur Nutzung zur Verfügung. Meist wird eine kostenlose VPN-Lösung über ausgewählte Funktionen verfügen. Die gesamten Premium-Funktionen und –Services sind nach einem Vertragsabschluss verfügbar.

Free VPN vs. Bezahl-VPN

Wenn es VPN-Services kostenlos gibt, warum dann Geld für einen Anbieter mit Gebührenmodell ausgeben? Es gibt mehrere Nachteile bei der Verwendung unbegrenzter gratis VPN:

  • Bei Free VPN Angebote droht Verlust der Privatsphäre,
  • Nicht ausreichend Server-Standorte verfügbar,
  • Mängel beim Kundendienst.

Was sind Vorteile beim kostenlosen VPN? 

Ein kostenloses VPN wird aus verständlichen Gründen nicht die gleichen Leistungen und Services wie entgeltpflichtiges Premium-VPN bieten. In einer Reihe von Situationen wird ein gewisser Schutz gewährleistet. Das funktioniert immer dann, wenn Kunden darauf vertrauen können, dass Anbieter ausreichend Einnahmen durch den Verkauf von Werbeplätzen erzielen.

Damit wird ein zuverlässiger Service ohne größere Leistungsbeschränkungen sichergestellt. Ein Zugriff auf geografisch gesperrte Internet-Inhalte ist vielfach möglich, wobei sich nicht alle Ländersperren (Netflix Geoblocking) umgehen lassen.

Free VPN steht für verschiedene Anwendungen zur Verfügung. Es gibt u.a. VPN für MAC, VPN für iPhone, VPN für Torrenting, VPN für Android und VPN für Windows 10.

VPN Dienste

Grundsätzlich müssen bei der Verwendung eines vollkommen gratis VPN Abstriche hinsichtliche der Sicherheit und Privatsphäre gemacht werden.

In unserem Ratgeber VPN Anbieter Vergleich / VPN Erfahrungen werden die führenden deutschen VPN-Anbieter wie NordVPN, Perfect Pricay und ExpressVPN und deren Leistungsportfolio näher vorgestellt.

Tipp: Wer bereits bei den bekannten Antivirus-Unternehmen Avira oder Avast Kunde ist, kann optional Avira Phantom VPN oder Avast Secureline VPN hinzubuchen. Eine zeitlich begrenzte kostenlose Nutzung wird angeboten.

Fazit: Gutes Free VPN mit Option Premium-Leistungen 

Internetnutzer können aus einer Vielzahl von gratis und entgeltpflichtigen VPN Angeboten wählen. Viele der kostenlosen VPN Anbieter werden Kunden nur insoweit gerecht, falls sie keine allzu großen Anforderungen hinsichtlich Datensichersicherheit und Privatsphäre haben. Immerhin gibt es Surfen unter fremder IP-Adresse für lau. Bei unbegrenzt kostenlosen VPN sind meist Einschränkungen hinzunehmen. Im Vergleich mit Premium-Anbietern gibt es kaum Auswahl bei Serverstandorten. Außerdem wird die Datengeschwindigkeit beschränkt.

Für einen Gelegenheits-User oder für jemand, der für einige Zeit im Ausland unterwegs ist, bieten sich zuverlässige kostenlose VPN Anbieter mit Premium-Diensten an. User profitieren von einem zeitlich begrenzten kostenfreien Service oder von einer mehrtägigen Geld-zurück-Garantie. Außerdem können sie davon ausgehen, dass ihre Internet- und Personendaten nicht an Dritte weitergegeben werden. Das ist enorm wichtig für den Schutz der Privatsphäre.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter