VPN in China: Welches VPN wirklich funktioniert

China ist bekannt für seine strengen Beschränkungen bei der Meinungsfreiheit und dem Zugang zum freien Internet. Diese gelten für die einheimische Bevölkerung und Besucher. Für Besucher dürften die Zugangsbeschränkungen beim Internet eher ungewohnt und noch mehr lästig sein. Facebook, Google, YouTube und eine Vielzahl anderer Webseiten sind gesperrt. Mit einem VPN in China lassen sich Internetbeschränkungen umgehen. VPN-Dienste versprechen ihren Kunden, dass sie anonym und ohne Beschränkungen im freien Internet online sein können. Nicht jedes VPN funktioniert zuverlässig in China.

99/100
Bewertung
NordVPN Erfahrungen Zum Anbieter
98/100
Bewertung
ExpressVPN Erfahrungen Zum Anbieter
97/100
Bewertung
Surfshark Erfahrungen Zum Anbieter
96/100
Bewertung
HideMyAss VPN Erfahrungen Zum Anbieter
96/100
Bewertung
ProtonVPN Erfahrungen Zum Anbieter

China gehört nicht zu den Nationen mit einer Demokratie nach dem westlichen Verständnis. Fremde westliche Einflüsse werden von den Regierenden nicht geduldet. Kritik am System wird verfolgt und bestraft. Hierbei spielt das Internet eine wichtige Rolle. Die Internetbehörden nutzen die Great Firewall of China für eine umfassende Internetzensur, sodass weder Einheimische noch Besucher nach Belieben Surfen können.

Mit technologisch aufwendigen und immer raffinierteren Ländersperren werden Nutzer daran gehindert, tausende von öffentlichen Webseiten oder Internetdienste wie Facebook, Instagram oder WhatsApp aufzurufen.

User hierzulande werden mit Internetblockierungen konfrontiert, wenn sie Webseiten mit Glücksspiel-, Wett- oder Streaming-Angeboten aufrufen, die aufgrund nationaler Regelungen nicht zugelassen sind. Das ist kein Vergleich mit den enormen Internetbeschränkungen in China, wo selbst kritische Kommentare in zugelassenen Chat-Apps rigoros gelöscht werden.

Viele Leute in China werden den fehlenden Zugang zu Facebook, YouTube oder WhatsApp nicht direkt vermissen. Mit dem Social-Media-Portal Weibo oder dem WeChat Messenger gibt es geeignete Internetalternativen. Wer dort online ist, muss sich den chinesischen Internetregularien unterwerfen. Allzu kritisches kann schnell als Angriff auf den Staat angesehen werden. Die unmittelbare Folge kann sein, dass die Polizei vor der Tür steht.

VPN Tipps und Ratgeber:

Seit Juni 2017 gilt in China neues Internetgesetz

Chinas Internetbehörden verstärken seit einiger Zeit ihre Bemühungen beim Zurückdrängen jeglichen ausländischen Einflusses bzw. all dessen was nach Regierungsauffassung für das Land und seine Bürger schädlich ist. Die Behörden wissen um die Möglichkeiten von VPN, um Internetsperren auszuhebeln. Daher verwundert es nicht, dass die Regierung daran arbeitet, ausländisches VPN in China zu unterbinden bzw. zu verbieten. Seit Mitte 2017 gilt das neue chinesische Cybersecurity Law. Noch fehlen dem zu großen Teilen sehr allgemein gehaltenen Gesetz detaillierte Bestimmungen. Es werden Durchführungsbestimmungen weiterer Behörden folgen, die das Gesetzeswerk konkretisieren und verkomplizieren. Die aktuelle rechtliche Situation lässt keine eindeutigen Schlüsse, was hinsichtlich des Einsatzes von VPN durch Ausländer in China erlaubt ist und was nicht.

Gegenwärtig ist davon auszugehen, dass die VPN-Verwendung in China legal stattfinden kann, soweit damit keine illegalen Aktivitäten (Staatskritik, Drogenhandel, Anbieten von VPN-Diensten, etc.) durchgeführt werden. Das sich die Situation täglich ändern kann und die vielen zuständigen Behörden Gesetze unterschiedlich auslegen, können Nutzer unter Umständen Probleme bekommen.

VPN China

Anmeldung von VPN Verwendung & Datenübertragung

Erste Konkretisierungen des neuen Internetgesetzes betreffen die Nutzung und das Betreiben von VPN. Verboten sind nicht lizenzierte VPN (virtuelle private Netzwerke) aller Art. Viele Unternehmen, die global tätig und auf den Zugang zum freien Internet angewiesen sind, müssen eine Erlaubnis für eine VPN Verwendung einholen. Chinas Behörden verlangen diese sowohl von einem chinesischen wie auch ausländischen VPN Anbieter.

Die Internetzensur geht mittlerweile so weit, dass seit Beginn des Jahres 2020 lediglich rein nationale Unternehmen Veröffentlichungen auf ihren Webseiten ohne staatliche Erlaubnis vornehmen dürfen. Alle weiteren Joint-Venture-Firmen müssen ihre Webseiten von den Internetkontrollbehörden genehmigen lassen. Jede weitere Veröffentlichung bedarf einer erneuten Erlaubnis.

Lesen Sie mehr:

Bei einer weiten Auslegung des Gesetzestextes würde sich die für Unternehmen und Einheimische geltende Anmeldepflicht auf private ausländische Besucher ausdehnen. Gegenwärtig finden sich im Internet keine Meldungen dafür, dass die private VPN Nutzung durch Besucher von staatlicher Seite verfolgt und bestraft wird. Ganz anders sieht das für die einheimischen Internetuser aus. Hier wird die unerlaubte und entdeckte VPN Nutzung nicht hingenommen.

Hinweis: Wer in China ein VPN verwendet, muss grundsätzlich damit rechnen, dass die Frage VPN legal oder illegal letztlich von den örtlichen chinesischen Internetbehörden beantwortet wird. Deren Meinung kann durchaus abweichend von den allgemein bekannten Szenarien sein kann. Da die chinesische Wirtschaft auf den globalen Markt und einen Medienzugang bei Facebook oder YouTube angewiesen ist, ist schon aus diesem Grund ein Totalverbot ausländischer VPN aktuell nicht zu befürchten.

VPN Verwendung in China: Tipps & Tricks

Chinas Internetbehörden verfügen über umfangreiche rechtliche, finanzielle und technologische Mittel, um die von Staatswegen geforderte Internetaufsicht und Internetzensur allumfassend durchzusetzen. Wer in China auf Facebook kommunizieren, Netflix-Filme anschauen oder seine Zeit mit WEett- und Glücksspielen vertreiben möchte, muss sich angemessen auf die örtliche Situation vorbereiten. Alles über aktuelle Angebote ist in unseren Ratgebern Online Lotterien Vergleich & Erfahrungen, Sportwetten Vergleich & Erfahrungen oder Online Casino Vergleich & Erfahrungen nachzulesen.

  • Ausländische Besucher in China können das beschränkte Internet wie Einheimische nutzen. Ohne zusätzliche technische Mittel mittels VPN ist kein Zugang zu Facebook oder Netflix möglich. Die chinesische Firewall verfügt über ein VPN-Erkennungssystem, was dazu geführt hat, dass viele VPN-Dienste in China geblockt werden und nicht mehr wie Zuhause funktionieren. In Vorbereitung auf den Chinaaufenthalt ist ein VPN (bessere mehrere) auszuwählen, welche(s) in China gut und zuverlässig funktionieren.
  • Das neue Internetgesetz enthält ein Verbot für das Bereitstellen von VPN-Diensten ohne staatliche Erlaubnis. Daran gebunden sind alle lokalen chinesischen Unternehmen. Aus diesem Grund ist davon auszugehen, dass es sich bei den lokalen VPN-Anbietern um staatlich überwachte VPN handelt. Datenschutz und Privatsphäre dürfte hier mehr oder weniger entfallen. Ein für China geeignetes VPN sollte seinen Sitz im Ausland haben. Hat der Betreiber eine Genehmigung seitens der chinesischen Regierung ist das vorteilhaft.
  • Zu den in China funktionierenden VPN-Diensten mit Sitz außerhalb Chinas gehören NordVPN, ExpressVPN oder SwissVPN. Diese Anbieter stellen Usern kostenlose Testversionen zur Verfügung, wobei meist Geld-zurück-Garantien gegeben werden. Wer länger in China weilt, sollte vor einer längeren Vertragsbindung ein Funktionieren real vor Ort testen. Getestet werden sollte auf den zu einsatzkommenden Geräten. Es spielt eine Rolle, ob ein Computer oder ein Mobilgerät verwendet wird, da es entsprechende Lösungen als VPN Windows 10, VPN Mac oder VPN Android gibt.
  • VPN funktioniert zum Entsperren geblockter Webseiteninhalte, indem VPN Server eine lokale IP-Adresse bereitstellen. Je größer die Entfernung zwischen dem VPN Gerät und einem VPN-Serverstandort ist, desto geringer wird die mögliche Intergeschwindigkeit sein. Wer ein VPN in China einsetzt, erhält die höchste Bandbreite bei einem VPN-Server in Japan, Thailand oder Hongkong. Wer Netflix DE ansehen möchte, braucht einen Server in Deutschland. Kleinere Einschränkungen bei der Datengeschwindigkeit sind aufgrund der großen Entfernungen abhängig vom Internetanbieter durchaus hinzunehmen.

Wichtig: Wird ein VPN in China verwendet, darf der Anwendungsfall gemäß der nationalen Gesetzeslage keinesfalls illegal sein. Besonders zu empfehlen ist Usern, sich von jeglichen politischen Aktivitäten fernzuhalten.

vpn testDas könnte Sie interessieren:

Fazit zum VPN in China: Sicher und privat im freien Internet surfen

VPN ist nicht gleich VPN. Kostenlose VPN-Dienste mögen hierzulande so manche geblockte Webseite freischalten. In China funktioniert das eher nicht. Im VPN Anbieter Vergleich sind die führenden VPN-Services aufgeführt, die auch dank der Nutzergebühren über eine Infrastruktur verfügen, die der chinesischen Firewall Paroli bieten und für einen Zugang zu Netflix, Facebook und YouTube sorgen.

99/100
Bewertung
NordVPN Erfahrungen Zum Anbieter
98/100
Bewertung
ExpressVPN Erfahrungen Zum Anbieter
97/100
Bewertung
Surfshark Erfahrungen Zum Anbieter
96/100
Bewertung
HideMyAss VPN Erfahrungen Zum Anbieter
96/100
Bewertung
ProtonVPN Erfahrungen Zum Anbieter
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter