Zuletzt aktualisiert am 02.07.2020
83/100
Bewertung
FastestVPN Bonus
-
*****
Zu FastestVPN
Highlights
  • Besonders günstiger Preis
  • Geld-zurück-Garantie für sieben Tage
  • Kann auch für Tauschbörsen genutzt werden

FastestVPN Erfahrungen & Test

Weltweit schnellster VPN Anbieter

Die FastestVPN Erfahrungen zeigen, dass die Sicherheit von WiFi-Hotspots auch mithilfe einer guten App erreicht werden kann, die noch dazu mit attraktiven Preismodellen bereitgestellt wird. Die User können sich ganz leicht über den Download die App im für Android- und iOS-Geräte sichern und hohe Privatsphäre und Sicherheit online genießen. Dazu gibt es unlimitierte VPN-Möglichkeiten, was dem grenzenlosen Surfspaß zugutekommt.

Der unschlagbar günstige Preis überzeugte im FastestVPN Test, denn im VPN-Anbieter-Vergleich/VPN-Erfahrungen gibt es kaum Wettbewerber, die bei diesen Konditionen mithalten können. Ob sich das Paket tatsächlich lohnt und auf welche Leistungen sich die User freuen dürfen, zeigt der umfangreiche FastestVPN Testbericht.

FastestVPN Pros und Contras
FastestVPN Pros und Contras
  • Besonders günstiger Preis
  • Geld-zurück-Garantie für sieben Tage
  • Kann auch für Tauschbörsen genutzt werden
  • Einige Server-Standorte zur Auswahl
  • Leichte Downloads und Installation der Anwendung
  • Geschwindigkeit reicht für gängige Anwendungen
  • Sämtlicher Content nur in Englisch verfügbar
Inhaltsverzeichnis
FastestVPN VPN

FastestVPN Erfahrungen: Download über App komfortabel möglich

Viele VPN-Anbieter im Vergleich (dort sind beispielsweise auch IPVanish-Erfahrungen oder VyprVPN Erfahrungen zu finden) stellen ihre Software für PCs und mobile Anwendungen zur Verfügung. Das sieht hier allerdings anders aus, wie die Erfahrungen mit FastestVPN zeigen. Die User haben ausschließlich die Möglichkeit, die mobile Anwendung für iOS oder Android auszuwählen. Der Download der Software findet im jeweiligen Store statt und ist in Sekundenschnelle absolviert.

FastestVPN Testbericht: Das erwartet die User beim Download

Die Software steht gratis zum Download bereit und ist innerhalb von Sekunden auf dem mobilen Endgerät installiert. Der gesamte Prozess ist intuitiv gelöst, sodass auch technisch weniger versierte User die Möglichkeit haben, ihre VPN-Verbindung auf dem Smartphone oder Tablet zu verschiedenen Serverstandorten zu nutzen:

  • USA
  • Kanada
  • Deutschland
  • Frankreich
  • China

FastestVPN Bewertungen: Die Geschwindigkeit könnte höher sein

Bei der Bewertung in einem VPN-Anbieter-Vergleich (ähnlich einem Stromvergleich) spielt die Geschwindigkeit eine wesentliche Rolle. Deshalb haben wir im FastestVPN Test die Geschwindigkeit mit einbezogen. Hier zeigt sich, dass gegenüber anderen Anbietern deutliches Verbesserungspotenzial besteht. Wie beispielsweise die ProtonVPN Erfahrungen zeigen, gibt es eine maximale Download-Geschwindigkeit von rund 103.000 Kbps und eine maximale Geschwindigkeit beim Upload von über 104.000 Kbps. Zum Vergleich hierzu die Erfahrungen aus dem FastestVPN Test 2020: maximale Download-Geschwindigkeit über 11.200 Kbps und maximale Upload-Geschwindigkeit über 13.000 Kbps. Wir sehen: Viel Luft nach oben, was natürlich zu weniger positiven FastestVPN Bewertungen in dieser Kategorie führt.

FastestVPN Testbericht

Erfahrungen mit FastestVPN beim Streamen und anderen Features

Viele User nutzen die VPN-Services, um maximale Sicherheit beim Streamen und anderen Online-Anwendungen zu genießen. Deshalb haben wir im Test geprüft, ob die Leistungen von FastestVPN dafür geeignet sind. Nach dem Test gibt es eine weniger positive FastestVPN Bewertung, wenn es um das Streamen geht. Die User werden bei nahezu allen Videoplattformen blockiert. Wer geografische Sperren umgehen möchte, der sollte auf einen alternativen Anbieter aus dem Vergleich (ähnlich einem Gasvergleich) zurückgreifen.

Bewertungen zu FastestVPN: Hürden beim Streaming sind enorm

Eigentlich sollte ein guter VPN-Service das Streamen erleichtern, aber das Gegenteil ist bei FastestVPN der Fall. Damit die User beispielsweise Netflix oder andere Videoplattformen nutzen können, muss VPN auch im Inland deaktiviert werden. Damit wird natürlich die Schutzfunktion unbrauchbar, sodass sich User theoretisch die Kosten dafür sparen könnten.

FastestVPN Test – Service für Gaming oder Router geeignet?

Stellt sich im weiteren Testverlauf die Frage, ob sich positive FastestVPN Erfahrungen in Bezug auf Online Gaming oder Routernutzung machen lassen. Auch hier gibt es Ernüchterung, denn die Anwendungen können nicht für die Router genutzt werden, sondern nur als App für das Smartphone oder Tablet.

FastestVPN Meinungen: für Gaming nicht geeignet

User, die sich mit dem Service maximale Sicherheit und Privatsphäre beim Online Gaming erhoffen, werden enttäuscht sein. Durch die enormen Latenz und Pingzeiten ist das Spielen nicht möglich. Auch auf Reisen ist das VPN nicht geeignet, denn die restriktiven Netzwerke können nicht genutzt werden.

Erfahrungen mit FastestVPN Sonderfunktionen

Ein guter VPN-Anbieter zeichnet sich nicht nur durch verschiedene Pakete, sondern auch durch Sonderfunktionen aus. Grund genug, im Test zu schauen, wie die Bewertungen zu FastestVPN Funktionen und Extras ausfallen. Das Ergebnis ist äußerst überschaubar, denn angeboten werden lediglich:

  • Geteilte IP-Adresse
  • IPv4

Auf weitere Sonderfunktionen, wie beispielsweise AlwaysOn Server, automatischen IP-Wechsel oder Dedicated Server, müssen die User verzichten. Damit ist der Funktionsumfang gegenüber dem anderer VPN-Anbieter deutlich eingeschränkt.

Vorteil: User brauchen keine Vorkenntnisse für die Installation

Die fehlenden Sonderfunktionen und die eingeschränkten Features macht FastestVPN durch eine hohe Funktionalität und intuitive Bedienung wieder wett. Im Gegensatz zu vielen anderen VPN-Anbietern brauchen die User hier keine umfangreichen technischen Kenntnisse, sondern können die Anwendungen komfortabel und rasch installieren.

FastestVPN Bewertung zur Preisgestaltung

Bei der Preisgestaltung gibt es eindeutige FastestVPN Meinungen. Abgerechnet werden die Gebühren ausschließlich über die App und über das damit verbundene Zahlungsmittel. Zunächst können die User sieben Tage kostenlos testen, ohne einen Cent zahlen zu müssen. Nach Ablauf der sieben Tage wird die Mitgliedschaft für 12,99 USD abgeschlossen und läuft einen Monat. Wer sich für die jährliche Mitgliedschaft bzw. das jährliche Abo interessiert, zahlt einmalig 89,99 USD. Im Gegensatz zu anderen Anbietern ist die Preisgestaltung äußerst attraktiv, allerdings gibt es dafür auch deutlich weniger Leistung als bei vielen Wettbewerbern. Zu beachten ist auch die mögliche Kostensteigerung durch die Währungsumrechnung von USD in Euro.

Boost gegen Aufpreis

Wer möchte, der kann sich auch den Boost Speed (Highspeed-Server) holen und zahlt für einen Monat zusätzlich 15,99 USD. Dieses Angebot ist aber nur monatlich erhältlich.

Individuelle Zahlungsmöglichkeiten nutzen

Die Auswahl der Zahlungsmöglichkeiten ist groß; die User bestimmen mit ihrer Verbindung zum Google Play oder Apple Store, welche ihre präferierte Zahlungsmethode ist. Zur Auswahl stehen:

  • Visa oder MasterCard
  • Elektronische Geldbörsen
  • Banktransfer

Im Gegensatz zu anderen VPN-Anbietern müssen User hier auf Zahlungsmöglichkeiten mit Kryptowährungen verzichten, denn sie sind bei Apple noch gar nicht realisierbar. Wer Bitcoin als Zahlungsmittel für seinen Wert in VPN-Service nutzen will, der sollte sich nach Alternativen im Anbieter-Vergleich umsehen.

FastestVPN Test 2020 mit dem Kundensupport

Der Kundensupport macht im Test eine weniger gute Figur, denn es gibt keinen telefonischen Kontakt oder einen Live-Chat. Stattdessen können die User nur per E-Mail ihre Anfragen senden. Servicequalität sieht anders aus, wie einige andere VPN-Anbieter beweisen.

Wer Antworten zu wichtigen Fragen sucht, der findet sie im FAQ-Bereich, wenngleich es auch hier Verbesserungspotenzial gibt. Die Inhalte stehen ausschließlich in Englisch zur Verfügung und sind häufig nicht gut strukturiert.

Fazit: FastestVPN überzeugt mit hoher Usability

Die FastestVPN Erfahrungen sind vor allem bei der Usability positiv. Auch bei der preislichen Gestaltung zeigen sich positive Tendenzen, wenngleich es in Kombination mit den bereitgestellten Features Verbesserungspotenzial gibt. Trotzdem ist der Anbieter für alle User eine Alternative, die mit der App einen VPN-Service nutzen und dafür möglichst wenig Installationsaufwand betreiben wollen. Im Test gibt es für das Gesamtpaket eine gute Bewertung, wenngleich Optimierungsbedarf besteht.

Top VPN Anbieter
Top VPN Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
FastestVPN
83/100
-
Bonus Code ***** Bonus einlösen