Flirt Fever Erfahrungen & Test

Schnell nach Singles fündig werden

Mehr als 4 Millionen Singles wollen schon Flirt Fever Erfahrungen sammeln. Das hat verschiedene Gründe, vor allem die vielen kostenlosen Möglichkeiten für private Chats und die sorgfältig geprüften Profile sind ausschlaggebend. Doch auch mit anderen Vorzügen überzeugt das moderne Portal für Singles jeder Altersklasse im Flirt Fever Test 2020. Worauf sich die Mitglieder freuen dürfen, zeigen die Erfahrungsberichte.

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • 4 Millionen Singles
  • umfangreiche Suchmöglichkeiten
  • kostenlose Registrierung
  • Profil kann individuell gestaltet werden
  • Premium-Angebot möglich
  • mobile Nutzung auch ohne App hochfunktional
  • Kosten für Premium-Mitgliedschaft sind hoch
  • kein telefonischer Kundensupport
Inhaltsverzeichnis
Dating

Flirt Fever im Test – chatten, flirten, daten mit Tausenden Usern

Bei diesem Portal geht es tatsächlich bunt zu, denn die Mitglieder suchen nicht nur ihren Traumpartner, sondern flirten, chatten oder verabreden sich auch einfach zu diversen Freizeitaktivitäten. Diese und noch viele andere Gründe sorgen dafür, dass die Flirt Fever Bewertungen äußerst positiv ausfallen.

Leistungen von Flirt Fever im Überblick

Im Partnersuche Anbieter Vergleich gehört das Portal mit über 4 Millionen registrierten Usern zu den größten seiner Art. Ebenso ist es eines der ältesten Plattformen, denn es gibt die Seite bereits seit 2003. Als Vorzüge im Flirt Fever Testbericht gelten vor allem:

  • die kostenlose Nutzbarkeit
  • Singles aus verschiedenen Regionen
  • geprüfte Profile

Als positiv werden aber auch die unzähligen Kontaktmöglichkeiten erachtet, denn sie stehen ebenfalls gratis zur Verfügung.

Bewertungen zu Flirt Fever: einfache Anmeldung

Partnervermittlungen im Vergleich zeigen oftmals eine unterschiedliche Vorgehensweise bei der Registrierung. Bei einigen dauert es nur wenige Minuten, andere brauchen hingegen deutlich länger, denn die Profile werden tatsächlich viel umfangreicher erstellt. Positiv fällt im Flirt Fever Test vor allem der vereinfachte Anmeldevorgang ins Auge. Die Registrierung funktioniert nämlich ganz einfach unter Angabe von:

  • Benutzername
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Geburtsdatum

Schon kann es losgehen und die Profilgestaltung beginnt.

Detaillierte Profilinformationen erleichtern später die Suche

Ähnlich leicht funktionieren auch die Registrierungen bei anderen Portalen (siehe Lovoo Erfahrungen), allerdings müssen die User häufig für eine umfangreiche Mitgliedschaft zahlen. Trotz der einfachen Anwendung ist die Profilgestaltung alles andere als oberflächlich, denn die Mitglieder können viele Informationen über sich selbst preisgeben, um später die Suche nach geeigneten Kontakten deutlich zu erleichtern.

Zu den möglichen Angaben zählen:

  • Statur und Größe
  • Raucher oder Nichtraucher
  • Augen- und Haarfarbe
  • Haarlänge

Informationen geben können die Mitglieder auch zu Hobbys oder ihren Vorstellungen von der Zukunft. Wer möchte, hat sogar freiwillig die Möglichkeit, sein Facebook-Profil oder die WhatsApp-Nummer mit dem eigenen Account zu verknüpfen.

Beschreibung des eigenen Charakters als tolles Feature

Interessant sind auch die Möglichkeiten, den eigenen Charakter mit wenigen Schlagworten zu beschreiben. Zur Auswahl stehen beispielsweise Eigenschaften wie:

  • spontan
  • romantisch
  • streitlustig
  • ehrlich
  • sachlich

Mit diesen Angaben wird das Bild der anderen zum eigenen Wert im Profil noch leichter möglich, denn es fühlen sich beispielsweise gleich gesinnte, die vielleicht ebenfalls spontan und romantisch veranlagt sind, angesprochen.

Die User können aber auch einige Informationen zu sich selbst im individuellen Text verfassen und nutzen dafür das Feld „Ein paar Worte über mich“. Hier ist ausreichend Platz für 1.500 Zeichen, um all das zu erzählen, was andere User vielleicht noch zusätzlich wissen sollten.

Flirt Fever Bewertung: bis zu zwölf Profilfotos möglich

Bei den Singlebörsen im Vergleich haben die User die Möglichkeit, unterschiedliche Facetten von sich zu zeigen, auch bildlich. Im Vergleich zu anderen Portalen lassen sich hier tatsächlich viele Fotos hochladen. Insgesamt sind es bis zu zwölf Stück, wobei jedes Foto individuell von der Redaktion überprüft wird.

Das ist auch bei anderen renommierten Portalen (siehe Dating Cafe Erfahrungen) der Fall. Wie lange die Prüfung der Profilbilder dauert, ist individuell abhängig von dem Aufkommen beim Support. Erfahrungsgemäß sind es allerdings sogar zwölf Stunden und schon können die anderen Mitglieder die tollen Profilbilder sehen.

Für die Fotos gibt es aber einige Vorgaben:

  • es muss eine Einzelperson erkennbar sein
  • das Gesicht muss deutlich zu sehen sein
  • nackte Haut oder obszöne Inhalte sind nicht gestattet

Wer sich an diese Vorgaben hält, der muss sich keine Sorgen machen, dass die Fotos vielleicht nicht freigegeben werden.

Viele Kontaktmöglichkeiten

Die Mitglieder haben verschiedene Kontaktmöglichkeiten, sodass kaum Langeweile aufkommt. Nutzbar sind:

  • Chat
  • Fever
  • Nachrichten

Durch die verschiedenen Funktionen fallen die Bewertungen zu Flirt Fever beim Kommunikationsaustausch äußerst positiv aus. Besonders interessant ist die Funktion „Fever“. Hier können die User aus verschiedenen Varianten wählen, um auf sich aufmerksam zu machen sowie einen unverbindlichen Kontakt herzustellen. Zur Auswahl stehen neben dem Swing uch Küsschen, die Zunge rausstrecken, Einladung zum Kaffee aussprechen, eine virtuelle Rose verschenken oder die Einladung zum Kinobesuch kundtun. So viele interessante Kontaktoptionen gibt bei anderen Portalen nicht (wie die Fremdgehen 69 Erfahrungen beispielsweise zeigen).

Flirt Fever App im Test

Im Flirt Fever Test 2020 ist natürlich auch die mobile Anwendung ein wesentlicher Bestandteil. Immer mehr Nutzer möchten mit dem Smartphone oder Tablet interessante Kontakte in ihrer Nähe suchen. Dafür bieten einige Portale eine eigene App zum kostenlosen Download. Allerdings steht laut den Erfahrungen mit Flirt Fever keine App für Apple- oder Android-Betriebssysteme zur Verfügung. Das macht aber gar nichts, denn die Website kann auch über den mobilen Browser abgerufen werden.

Durch die technisch gute Lösung sind sämtliche Seiteninhalte auch über das Display der Smartphones oder Tablets gut abrufbar. Dabei müssen die Mitglieder auf keine Funktionalität verzichten, sondern können Profile ansehen, die Umkreissuche bemühen oder Nachrichten versenden.

Flirt Fever Erfahrungen

Benutzerfreundlichkeit von Flirt Fever: mit Struktur auf Single-Suche

Die Flirt Fever Bewertung zur Benutzerfreundlichkeit fällt äußerst positiv aus, denn die Mitglieder finden alle Menüpunkte klar strukturiert ohne Schnickschnack dargestellt. Es gibt keine lästige Werbung, die ablenkt, oder keine störenden Buttons. Stattdessen besteht die Möglichkeit, die Sucheinstellungen mit verschiedenen Features genau zu modifizieren, was natürlich eine höhere Trefferwahrscheinlichkeit bringt. Auch die Farben und der Look der Website selbst sind modern und trotzdem nicht langweilig. Typisch ist für die Website das orangefarbene Banner, worüber ein hoher Wiedererkennungswert generiert wird.

Flirt Fever Erfahrungen: Schriftgröße ist optimal

Nicht nur bei dem äußeren Design, sondern auch bei den Feinheiten zeigen sich im Test positive Ergebnisse. Das Portal hat eine angenehme Schriftgröße, die sich bei der Nutzung mit dem Smartphone oder Tablet sogar automatisch anpasst. Damit sind die Funktionen ganz einfach zu bedienen, auch auf den derzeit kleineren Displays.

Es gibt eine Schwachstelle bei der Profilgestaltung

Die Flirt Fever Meinungen zu den Profilen sind nicht immer positiv, denn einige Mitglieder bemängeln sie als etwas langweilig und lieblos gestaltet. Während andere Portale beispielsweise kennzeichnen, wenn es sich um einen geprüften User handelt, bleibt diese Funktion bei Flirt Fever völlig außen vor.

Dauert es beispielsweise länger, bis das Foto durch den Support geprüft wird, könnten im Einzelfall gar keine Bilder ersichtlich sein. Natürlich ist ein Profil ohne Bilder für andere User weniger attraktiv, sodass ohne die entsprechende Information der Eindruck entstehen könnte, dass es hier gar keine Profilfotos gibt. Ein Hinweis des Portals über den Prüfungsstatus wäre deshalb hilfreich.

Kann ich Flirt Fever kostenlos testen?

Es besteht die Möglichkeit, sich auf dem Portal kostenlos und ohne Verpflichtungen anzumelden. Dafür ist gar nicht viel notwendig. Die User registrieren sich entweder mit ihrer E-Mail-Adresse oder können auch alternative Wege wählen:

  • Anmeldung mit Facebook-Account
  • Anmeldung mit Google-Account

Die Basisfunktionen sind den registrierten Usern sofort zugänglich. Dazu gehört nicht nur die Profilerstellung, sondern auch der Upload und die Prüfung der Profilbilder. Weiterhin stehen als kostenlose Leistungen zur Verfügung:

  • Suche nach Profilen
  • Fever verschicken
  • Favoriten hinzufügen

Auch die Chat-Funktion lässt sich kostenfrei anwenden, was nicht bei allen Portalen dieser Art selbstverständlich ist.

Kostenlose Nutzbarkeit begeistert Mitglieder aller Altersklassen

Durch die kostenlose Nutzbarkeit werden auf dem Portal völlig unterschiedliche Altersklassen angezogen. Der Schwerpunkt liegt allerdings erfahrungsgemäß bei 18–35 Jahren, wobei natürlich auch ältere Mitglieder registriert sein können. Wer allerdings deutlich ältere User sucht, der sollte sich vielleicht auf Portalen für Singles über 40 oder 50 Jahren umsehen, um eine höhere Trefferwahrscheinlichkeit zu erzielen.

Einige veraltete Profile

Im Test zeigte sich auch, dass es auf dem Portal viele Profile gibt, die scheinbar nicht mehr genutzt werden. Andere Portale bemühen sich um regelmäßige Selektion der sogenannten Karteileichen, allerdings geschieht das bei Flirt Fever lediglich bedingt.

Online Dating Ratgeber:

Ist die Anmeldung kostenlos?

Kostenlos ist die Registrierung grundsätzlich für alle User, wobei natürlich auch zusätzlich Premium-Angebote zur Verfügung stehen. Wer allerdings zunächst die registrierten User betrachten und sich einen Eindruck von den Möglichkeiten verschaffen will, der kann mit der Basis-Mitgliedschaft beginnen.

Immerhin besteht hier schon die Möglichkeit, die Suche nach gezielten Kriterien zu aktivieren und die Chat-Funktion zu nutzen. Eine erste Kontaktaufnahme ist darüber ganz einfach möglich, wenngleich die Nachrichten im Posteingang mit der Basis-Mitgliedschaft nicht gelesen werden können. Auch das Schreiben von eigenen Nachrichten ist für die kostenlose Mitgliedschaft nicht möglich.

Tipp: Das kostenlose Probeabo sollte rechtzeitig gekündigt werden, um eine automatische dreimonatige Mitgliedschaft zu umgehen. Am besten können die Mitglieder direkt nach der Registrierung und dem Beginn ihres Probeabos die Kündigung einleiten, wenn sie die Premium-Vorzüge nicht nutzen möchten.

Was kostet die Premium-Mitgliedschaft?

Die Premium-Mitgliedschaft kann zeitlich flexibel gewählt werden und steht für folgende Zeiträume zur Verfügung:

  • zwei Wochen
  • vier Wochen
  • zehn Wochen

Der Test der Premium-Mitgliedschaft ist für 14 Tage ab 1,99 Euro möglich. Angeboten wird auch eine Testmitgliedschaft, bei der eine Laufzeit von vier Wochen besteht und die Kosten sich dafür auf 2,99 Euro belaufen.

Flirt Fever Test: Premium-Nutzung kostet 190 Euro

Die User können sich für die uneingeschränkte Premium-Mitgliedschaft entscheiden, zahlen dann dafür 19 Euro pro Woche und haben für die Laufzeit von zehn Wochen einen Gesamtpreis von derzeit 190 Euro. Dafür gibt es die Möglichkeit, die Nachrichten im Posteingang zu lesen sowie selbst Nachrichten zu verfassen.

Lohnt sich die Mitgliedschaft bei Flirt Fever

Alle aufgeschlossen User, die gerne Kontakt zu interessanten Singles haben möchten, könnten sich bei Flirt Fever gut aufgehoben fühlen. Registriert sind über 4 Millionen Singles aus verschiedenen Regionen. Die Mischung der Altersklassen ist vor allem zwischen 18 und 35 Jahren besonders gut. Ältere Kontakte finden sich hingegen kaum. Wer Abwechslung und Spaß sucht, Flirten und Chatten miteinander verbinden möchte, der findet hier zahlreiche Möglichkeiten.

Richtig interessant wird es, wenn die User die Premium-Mitgliedschaft nutzen, denn dann können sie auch private Nachrichten lesen und versenden. Ohne die Premium-Mitgliedschaft ist nur der private Chat eingeschränkt möglich. Unser Tipp: Am besten selbst zunächst kostenlos mit einer Probemitgliedschaft registrieren, um das Portal kennenzulernen und die verschiedenen Features zu testen.

Kundensupport: Support nicht telefonisch möglich

Die Flirt Fever Erfahrungen mit dem Kundensupport sind etwas ernüchternd. Das Portal bietet wie viele andere auch keine telefonischen Service oder einen Live Chat. Stattdessen dürfen die User sich über einen umfangreich gestalteten FAQ-Bereich freuen. Wer Fragen hat, findet hier nämlich häufig in Windeseile alle Antworten und muss sich gar nicht an den Support wenden. Ist dies doch einmal nicht der Fall, können die Mitglieder den Support ausschließlich über ein Online-Kontaktformular erreichen. Angegeben werden müssen:

  • Name
  • Vorname
  • E-Mail-Adresse
  • Anliegen

Die Dauer bis zur Beantwortung der Fragen kann deutlich variieren, zwischen wenigen Stunden und mehreren Tagen. Deshalb gibt es im Test nur durchschnittliche Bewertungen für den Support.

Das könnte Sie interessieren:

So hat Flirt Fever im Test abgeschnitten: Portal bringt Abwechslung mit über 4 Millionen Singles

Die Flirt Fever Erfahrungen sind positiv, zeigen aber auch Verbesserungspotenzial an einigen Stellen. Die Mitglieder können aus über 4 Million registrierten Singles wählen, die basierend auf Altersstruktur sowie Regionalität völlig unterschiedlich sind. Mithilfe der Suchfunktion wird die Auswahl deutlich erleichtert. Die Profildarstellungen können sich ebenfalls sehen lassen, denn die Mitglieder können bis zu zwei Fotos hochladen sowie individuelle Profilangaben machen. Das überzeugt im Test und bringt eine positive Gesamtbewertung, wenngleich es bei der Kostenstruktur und dem Kundensupport Verbesserungsmöglichkeiten gibt.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter