Top10erfahrungen.de präsentiert die Top3 Dating Anbieter im Test
Hier bist du bestens aufgehoben:
LemonSwan
98/100
LemonSwan Erfahrungen
-
Zum Anbieter
ElitePartner
98/100
ElitePartner Erfahrungen
-
Zum Anbieter
Parship
98/100
Parship Erfahrungen
-
Zum Anbieter

Ashley Madison Erfahrungen & Test

Treffe gelangweilte Männer und einsame Hausfrauen

Das weltweit führende Portal für Seitensprünge wartet auch auf deutsche User. Wer Ashley Madison Erfahrungen ohne nennenswerten Erfolg sammelt, hat sogar die Möglichkeit, die Geld-zurück-Garantie in Anspruch zu nehmen. Aber keine Angst, denn wie der Ashley Madison Test zeigt, tummeln sich hier Millionen User aus aller Welt, sodass die Chancen auf Flirts und spannende Affären enorm sind. Was genau die User erwartet, zeigen die Erfahrungen aus dem Test.

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • Innovative App
  • Verschiedene Premium-Pakete
  • Heiße Fotos auf Profil möglich
  • Telefonischer Kundensupport fehlt
  • Weniger User aus Europa
Ashley Madison Dating

Ashley Madison im Test – heiße Affären, anonym und diskret

Die Ashley Madison Bewertung fällt eindeutig aus: unkompliziert, seriös und vor allem mit viel Spaß. Hier können User weltweit auf die Suche nach aufregenden anonymen Abenteuern gehen und dafür sogar eine ultramoderne App nutzen. Wie die Kontaktsuche zum Erfolg wird, zeigt ein Ashley Madison Test 2020.

Leistungen von Ashley Madison im Überblick

Das Portal stammt aus den USA und ist dort bereits seit 2001 bekannt. Damit hat es eine längere Geschichte als viele Singlebörsen im Vergleich. Seit 2010 können auch User aus Europa Erfahrungen mit Ashley Madison machen und sich auf spannende, diskrete und heiße Abenteuer freuen.

Dank der mehr als 5 Millionen registrierten User hat sich Ashley Madison zum führenden Portal für Seitensprünge gemausert. Getreu dem eigenen Motto „Das Leben ist kurz, gönn dir eine Affäre sollte jeder, der nach einem spannenden Abenteuer sucht, sich hier einmal umsehen.

Ashley Madison Meinungen zur Mitgliederstruktur

Im Test zeigte sich, dass Singles und vergebene User gleichermaßen registriert sind. Auch das gesellschaftliche Niveau ist äußerst breit gefächert: Vom Akademiker bis zum Angestellten ist alles dabei. Allerdings gibt es erfahrungsgemäß mehr Männer als Frauen, was natürlich für die Frauen eine höhere erotische Auswahl bedeutet.

Ashley Madison Erfahrungen

Ashley Madison Testbericht: Mitglieder jeden Alters vertreten

Es sind bei den Männern vor allem folgende Altersgruppen vertreten:

  • 18 bis 24
  • 25 bis 34
  • 55+

Bei den Frauen hält sich die Verteilung bei den Altersklassen nahezu die Waage, wobei auch viele Userinnen zwischen 25 und 34 Jahren registriert sind. Damit deckt sich die Struktur der Altersklassen mit anderen Portalen für unverbindliche Kontakte. Interessant ist auch die Verteilung der Frauen über 50 Jahren; auf dem Portal tummeln sich zahlreiche reife Damen, die nach erotischen Abenteuern suchen.

Für alle, die feste Absichten haben, ist Ashley Madison allerdings nicht geeignet, denn hier geht es tatsächlich um den Spaß an der erotischen Kommunikation und leidenschaftlichen Treffen. Suchen Frauen ernste Kontakte, wären Parship-Erfahrungen vermutlich die bessere Wahl.

Ashley Madison Bewertung zum Anmeldeprozess

Wer sich in das aufregende Flirt-Abenteuer auf dem Portal stürzen möchte, muss sich zunächst anmelden. Das funktioniert kostenfrei und ist in fünf Minuten geschafft. Allerdings ist die Registrierung nur über die E-Mail-Adresse und nicht etwa über den Facebook-Account möglich. Sämtliche Einstellungen für das Profil können ganz unkompliziert vorgenommen werden. Weitere interessante Features für die Profilgestaltung sind:

  • Fotos können mit Masken verschleiert werden.
  • Texte für die Startseite des Profils sind individuell wählbar.

Durch die verschleierten Fotos wird ein maximales Maß an Anonymität geboten, was natürlich bei einem Seitensprung in einer Partnerschaft von Vorteil ist. Einen ähnlichen Service bieten auch andere renommierte Portale für Seitensprünge, wie sie im Partnersuche-Anbieter-Vergleich zu finden sind.

Ashley Madison Test 2020: Profil bietet viele Features

Im Ashley Madison Testbericht spielten die Möglichkeiten zur Profileinstellung eine wesentliche Rolle. Es zeigte sich, dass die User zahlreiche Optionen haben und sogar freizügige Bilder veröffentlichen können. Es ist möglich, die Einstellungen ständig zu aktualisieren, sodass das Profil beispielsweise nur von ausgewählten Usern gesehen wird. Spannend sind folgende Features:

  • Den Aufenthaltsort in der Suche anzeigen lassen
  • Das Profil ausblenden
  • Das Profil als offline anzeigen lassen
  • Automatischen „Schlüsselaustausch“ anbieten
  • Empfang von New-Local-Nachrichten

Besonders interessant ist das Feature „New-Local-Nachrichten“. Haben die User dieses auf ihrem Profil aktiviert, bekommen sie immer eine Information, wenn sich etwas in der näheren Umgebung tut. Dafür muss allerdings in den Einstellungen der eigene Standort aktiviert sein.

Bewertungen zu Ashley Madison: Bei der Profilerstellung geht es heiß her

Die Ashley Madison Meinungen zur Profilerstellung fallen im Test eindeutig aus: Es geht heiß zur Sache. Wer sein Profil erstellt, der braucht etwas Zeit, denn es sind viele Informationen auszufüllen. Zwar beruhen diese Angaben auf Freiwilligkeit, um jedoch eine optimale Suche zu ermöglichen, empfiehlt es sich, umfangreiche Informationen im Profil zu hinterlegen. Spannend sind vor allem die sexuellen Informationen. Hier können die User ihre intimen Leidenschaften angeben. Wählbar sind beispielsweise

  • bestimmte Praktiken (ONS, Rollenspiele usw.),
  • Freitextfeld für individuelle Angaben persönlicher Vorlieben.

Im Freitextfeld haben die User die Möglichkeit, mit maximal 2.000 Zeichen Lust auf mehr zu machen und beispielsweise von ihren erotischen Fantasien zu erzielen.

Fotos als erotisches Sahnehäubchen

Eine Partnervermittlung im Vergleich mit einer Casual-Dating-Plattform bietet häufig viel weniger Spielraum bei erotischen Fotos und vor allem bei nackten Tatsachen (siehe eDarling-Erfahrungen). Die Ashley Madison Bewertungen zeigen, dass sich die Mitglieder hier auf ansprechende erotische Fotos freuen dürfen.

Die individuelle Fotoauswahl ist sogar mit nackter Haut möglich und kann auf Wunsch verschleiert auf dem Profil angezeigt werden. Es gibt Masken, mit denen beispielsweise auch die Augen verdeckt werden, um seine Anonymität nicht aufzugeben. Die Vorteile:

  • Die Masken können individuell für das Foto und Gesicht angepasst werden.
  • Die Masken harmonieren mit dem Gesamtbild (farblich passend).

Wer möchte, kann geheime Alben anlegen, welche nur die freigegebenen User sehen können. Dafür gibt es den virtuellen Schlüssel, der wie ein Zahlencode fungiert und per Mail an die ausgewählten User geschickt werden kann.

Erfahrungen mit Ashley Madison: Ashley Madison App im Test

Es gibt mittlerweile unzählige Portale, die eine App für Apple und Android anbieten (siehe auch lovescout24-Erfahrungen). Erfreulicherweise gehört Ashley Madison dazu, sodass die User sämtliche Möglichkeiten haben, um auch mit dem Smartphone oder Tablet heiße Kontakte knüpfen zu können.

Der Download der App steht kostenlos im Google Play oder Apple Store zur Verfügung. Frauen können die App gratis nutzen, um heiße Kontakte zu knüpfen. Zusätzlich stehen sämtliche Funktionen der Website auch über die App zur Verfügung, sogar die Umkreissuche für aufregende kurzfristige Abenteuer.

Die Funktionalität bei der App ist enorm, denn die Profildarstellung ist modern und gut gelöst. Die Mitglieder können sich die Profile in Ruhe anschauen und komfortabel über den Messenger Nachrichten austauschen. Wer möchte, kann auch die Premium-Mitgliedschaft direkt über die App abschließen.

Erfahrungen mit der Benutzerfreundlichkeit von Ashley Madison

Die Bewertungen zu Ashley Madison bzw. dem Design der Website sind natürlich Geschmacksache. Die einen finden die farbliche Seitengestaltung ansprechend und modern, andere eher langweilig. Im Test wirkt der schwarze Untergrund mit den farbigen Buchstabenakzenten spannend und macht Lust, mehr über das Portal und die User zu erfahren.

Die Usability ist durch die gute Menüstruktur gegeben, hier finden sich auch neue Mitglieder gut zurecht. Die Verwaltung und Erstellung des Profils sind ebenfalls unkompliziert.

Besonders positiv: Es gibt auf der Website einen sogenannten Notknopf, der direkt zu einer neutralen Seite weiterleitet, wenn vielleicht der Ehepartner, der Chef oder jemand anderes im Umkreis zusieht.

Kann ich Ashley Madison kostenlos testen?

Jeder kann sich kostenlos auf dem Portal anmelden und selbst Ashley Madison Erfahrungen sammeln. Die Registrierung funktioniert ganz leicht über eine Anmeldemaske. Hier müssen folgende Informationen hinterlegt werden:

  • Beziehungsstatus
  • Standort
  • Postleitzahl
  • Geburtsdatum
  • Ethnische Zugehörigkeit

Auch die Angabe einer E-Mail-Adresse, eines Benutzernamens und Passwortes ist notwendig. Registrieren können sich alle, die mindestens 18 Jahre alt sind. Vor allem der Beziehungsstatus ist für viele User interessant. Hier können nicht nur Männer Frauen und Frauen Männer suchen, sondern auch die gleichgeschlechtliche Suche ist möglich. Hinzu kommt die Auswahl, ob Single-User oder gebundene User bevorzugt werden.

Ashley Madison Erfahrungen: Ist die Anmeldung kostenlos?

Nach der kostenlosen Profilerstellung können sich die User auf die Suche nach spannenden Kontakten machen. Gratis gibt es die Suchfunktion mit einigen Filtermöglichkeiten, sodass die Auswahl deutlich leichter fällt.

Die weiteren Features, wie beispielsweise der Nachrichtenaustausch, ist allerdings für Basis-Mitglieder nicht verfügbar. Hierfür müssen die Mitglieder zahlen. Abgeschlossen werden kann die Premium-Mitgliedschaft komfortabel über die App oder die Website.

Im Vergleich mit anderen Portalen sind die Funktionen mit der kostenlosen Nutzung deutlich eingeschränkter, was natürlich im Test einen faden Beigeschmack hinterlässt. Dennoch hat das Portal einen enormen Vorteil: Es gibt Millionen registrierter Seitensprung-williger User, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Ashley Madison Test: Was kostet die Premium-Mitgliedschaft?

Es gibt eine Premium-Mitgliedschaft, die sich ganz komfortabel über die App oder die Website abschließen lässt. Das Paket ist ab 69,99 USD/Monat erhältlich. Darin enthalten sind beispielsweise der unlimitierte Nachrichtenversand oder das Verschicken von virtuellen Geschenken.

Es gibt verschiedene Premium-Angebote, die sich hinsichtlich der Preisgestaltung unterscheiden. Nicht überall sind beispielsweise die unlimitierten Nachrichten enthalten oder die Teilnahme an Chat-Sessions.

Wer sämtliche Vorzüge nutzen möchte, der muss erfahrungsgemäß das teuerste Paket buchen, welches allerdings unkompliziert monatlich wieder kündbar ist. Vor allem über die individuellen Einstellungen in der App geht es ganz leicht, denn hier lässt sich das Abo mit einem Fingertipp deaktivieren.

Um die Premium-Mitgliedschaft abzuschließen, stehen verschiedene seriöse Zahlungsdienstleister zur Verfügung, wie Sofortüberweisung, Kreditkarte oder Bankeinzug. Wer möchte, kann auch PayPal nutzen.

Lohnt sich die Mitgliedschaft bei Ashley Madison?

Die Mitgliedschaft lohnt sich für alle, die unverbindliche seriöse Kontakte für aufregende Affären oder einen Seitensprung suchen. Registriert sind allerdings vor allem User aus Amerika. In Europa ist das Portal zwar auch seit vielen Jahren verfügbar, trotzdem ist die Anzahl der Mitglieder überschaubar.

Wer Lust auf internationale Flirts und heiße Kontakte hat, der ist hier auf jeden Fall richtig. Durch die Umkreissuche fällt es noch leichter, interessanter User zu finden. Um allerdings mit ihnen in Kontakt treten zu können, ist die Premium-Mitgliedschaft notwendig.

Für aufregende erotische Kontakte gilt Ashley Madison im Vergleich mit anderen Portalen derzeit als herausragend und führend, was die hohe Mitgliederanzahl zeigt.

Ashley Madison Bewertungen zum Kundensupport

Die Ashley Madison Erfahrungen mit dem Kundensupport fallen im Test ernüchternd aus. Das Portal macht zwar einen modernen und äußerst informativen Eindruck, wer den Kontakt zum Kundensupport sucht, muss aber Geduld mitbringen. Es steht ein umfangreich gestalteten FAQ-Bereich zur Verfügung, jedoch fehlt eine telefonische Kontaktmöglichkeit gänzlich.

Stattdessen können die User den Kundensupport über eine E-Mail kontaktieren, müssen aber häufig einige Zeit auf Antwort warten. Empfehlenswert ist es, die Frage in Englisch zu formulieren, um die Antwort zu beschleunigen, denn der Support ist vor allem von englischsprachigen Mitarbeitern besetzt.

So hat Ashley Madison im Test abgeschnitten: die Top-Adresse für Seitensprünge

Die Ashley Madison Erfahrungen sind insgesamt positiv, das Portal gehört zu den größten seiner Art. Registriert sind weltweit Millionen User, vor allem aus den USA. Doch auch in Europa gibt es Tausende Mitglieder, die auf der Suche nach aufregenden, heißen Affären oder Seitensprüngen sind. Die Profilgestaltung ist sehr unkompliziert und bietet viel Raum für attraktive Fotos und Informationen zu sexuellen Vorlieben. Wer möchte, kann auch die kostenlose App für eine schnelle Kontaktaufnahme unterwegs nutzen. Durch das moderne Äußere und die vielen Features gibt es eine positive Bewertung, wenngleich die Kosten für die Premium-Mitgliedschaft enorm sein können.

Top Singlebörsen
Top Dating Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter