Anlagebetrug auf Twitter: Asiatische Frauen betreiben Krypto Scamming

In der Welt des Internets greift eine neue Masche des Anlagebetrugs um sich: das sogenannte Krypto Scamming. Dabei geht es um Betrügereien mit Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Die Opfer werden in der Regel auf Dating Plattformen wie Tinder geködert. Die Täter sind meist chinesischer Herkunft.

Sie treten zu potentiellen Opfern, die auf Partnersuche sind, in Kontakt und bringen sie durch geschickte Manipulation in eine emotionale Abhängigkeit. Das so gewonnene Vertrauen wird dann genutzt, die Opfer dazu zu bringen, ihr Geld in Kryptowährungen zu investieren. Tatsächlich landet das Geld in den Taschen der Betrüger. Diese Betrugsmasche wurde anfänglich Ende 2019 in China praktiziert und breitet sich seitdem rasant weltweit aus.

Kontaktanbahnung auf Dating Plattformen

Der Großteil der Betrugsfälle nimmt seinen Anfang auf einschlägigen Plattformen für die Partnersuche Asien. Sehr beliebt ist Tinder. Unter dem Vorwand der Partnersuche nehmen die Betrüger zu ihren potentiellen Opfern entsprechenden Kontakt auf. Es kommt sogar vor, dass die Kontaktaufnahme über Social Media Plattformen wie Instagram oder WhatsApp erfolgt.

Dating-Portale im Vergleich

Betrug durch Social Engineering

Nach unverfänglicher Plauderei kommt es zu einer Annäherung zwischen Betrüger und Opfer. Die Täter gehen dabei ausgesprochen geschickt vor. Sie nutzen die Sehnsucht der Opfer nach Zweisamkeit, gaukeln ihnen Gefühle für das Opfer vor und bauen gekonnt eine Vertrauensbasis auf. Die gesamte Klaviatur des Social Engineering wird von den Tätern effektiv eingesetzt, um die Opfer an sich zu binden. Das kann sich mitunter über Monate hinziehen.

Die Betrüger bombadieren ihre Opfer mit bis zu 40 bis 50 Nachrichten am Tag bis sie zu einem festen Bestandteil im Leben ihrer Opfer geworden sind. Im chinesischen Kulturraum wird diese Form des Betrugs „Schweineschlachtung“ oder auch „Pig Butchering“ genannt, weil die Betrüger ihre Opfer mit schmeichelhaften Sympathiebekundungen einlullen bevor sie den eigentlichen Betrug starten. Vergleichbar mit dem Mästen von Schlachtvieh.

Der Betrug

Wurde mit der nötigen Vorarbeit eine tragfähige Vertrauensbasis aufgebaut, schreiten die Betrüger zur Tat. Beiläufig bringt der Betrüger das Thema Kryptowährung zur Sprache. Aufgrund der vermeintlichen Vertrautheit mit dem Täter ahnt das Opfer nichts Böses.

Der Schwindler schwärmt von den enormen Renditen, die mit Kryptowährungen zu gewinnen sind und dass er oder sie selbst ein Vermögen damit verdient habe. Schließlich bringt der Betrüger sein Opfer dazu, Geld in eine Kryptowährung zu investieren. Anfänglich kleine Summen, die die Betrüger zuzüglich eines „Spekulationsgewinns“ an die Opfer zurückzahlen, um so Vertrauen und Gier für größere Investitionen zu wecken.

Gefälschte Webseiten

Mit dem Geld der Opfer werden tatsächlich keine wirklichen Kryptowährungen erworben. Die Betrüger nutzen für ihren Betrug gefälschte Webseiten. Das Opfer eröffnet einen Account auf einer gefälschten Webseite, erwirbt scheinbar Bitcoins über einen Zahlungsdienstleister, welche dann diesem Account gutgeschrieben werden.

Das Geld der Betrogenen verschwindet derweil auf obskuren Konten der Betrüger. Sobald das Geld überwiesen ist, bricht der Betrüger den Kontakt abrupt ab.

98/100
Bewertung
Parship Highlights
  • Verschiedene Mitgliedschaften
  • Hohe Erfolgschancen von 40%
  • Coaches für Dating-Unterstützung
Zu Parship

Die Betrüger bleiben anonym

Die Online-Betrüger beschränken den Kontakt zu ihren Opfern fast immer auf bloße Textnachrichten. Persönliche Treffen gibt es nie, auch Video-Telefonie lehnen die Betrüger strikt ab.

In Kryptowährung investieren

Der Hauptgrund ist, dass die Betrüger für ihre Online-Profile auf den Dating Plattformen die Bilder anderer Personen benutzen. So bleiben sie einereits unbekannt und können weiterhin ihr gefälschtes Profil optimal für ihre Absichten gestalten. In der Regel werden Bilder eingestellt, die einen überdurchschnittlich attraktiven Menschen zeigen, der einen luxuriösen Lebensstil pflegt. Die perfekte Tarnung.

Eine hohe Dunkelziffer

95 von 100 Betrugsfällen werden nicht gemeldet, weil es den Opfern peinlich ist, auf solchen Betrug reingefallen zu sein. Die meisten Opfer eines Krypto Scammings wollen zusätzlich zu dem finanziellen Verlust nicht bekannt werden lassen, auf diese Weise düpiert worden zu sein. Treffen kann es jeden. In den bekannt gemachten Betrugsfällen stammen die Opfer aus allen gesellschaftlichen Schichten und den verschiedensten Berufen.

Mehr lesen:

Warnzeichen für einen Krypto Scam

Es gibt eine Reihe von Warnzeichen, die auf einen Krypto Scam hindeuten:

  • Kurze Zeit nach dem Kontakt auf der Dating Plattform schlagen die Betrüger einen Wechsel auf Dienste wie Messenger oder WhatsApp vor. So entgehen sie dem Risiko, dass ihr Profil auf der Dating Plattform vorzeitig auffliegt und gelöscht wird
  • Die Lockvögel kommunizieren nur über Sprachnachrichten
  • Die Betrüger lotsen ihre Opfer auf realistisch anmutende Portale für den Handel mit Kryptowährungen.
  • Eine versprochene Selbstbeteiligung des Lockvogels an der Investition

Welche Möglichkeiten haben Opfer eines Krypto Scams?

Auch wenn die Chancen gering sind, das „investierte“ Geld zurück zu bekommen, ist es doch nicht aussichtslos, den Betrüger und seine Hintermänner aufzuspüren und den Weg des Geldes zu verfolgen. Die IT-Forensik verfügt über Methoden Online-Betrügern auf die Spur zu kommen, etwa über die Protokollierung von IP-Adressen oder eine Blockchainnachverfolgung. Ferner können Screenshots sowie gespeicherte Chatverläufe als wichtige Beweise in der Strafverfolgung des Betrügers dienen.

Sind Sie Opfer eines Krypto Scam geworden, stehen Ihnen spezialisierte Anwaltskanzleien mit einer fachkundigen Beratung zur Seite. Nach einer Analyse Ihrer Situation erhalten Sie Auskunft, welche Schritte Ihnen offenstehen, um ihr Geld zurückzuerhalten.

Wir haben recherchiert und die Kanzlei Plan C beispielhaft für Sie ausfindig gemacht. Dort erwartet Sie umsichtige und kompetente Hilfe bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Kurz zusammengefasst

Eine perfide Betrugsmasche mit Kryptowährungen macht auf Dating-Plattformen wie Tinder die Runde. Sogenannte Romance Scammer betrügen ahnungslose Opfer mit den Methoden des Social Engineering um große Geldsummen. Sobald sich die Betrüger das Vertrauen ihrer Opfer erschlichen haben, veranlassen sie diese mit Aussicht auf hohe Gewinne dazu, Geld in Kryptowährungen zu investieren.

Beste Dating-Apps

Haben die Opfer ihr Geld überweisen, brechen die Lockvögel den Kontakt ab und verschwinden mit dem Geld der Opfer. Die Betrüger bleiben anonym und hinterlassen kaum Spuren.

Ob ihrer Scham auf diese Weise düpiert worden zu sein sehen die meisten Opfer des Krypto Scamming von einer Strafverfolgung der Betrüger ab. Gleichwohl ist eine offizielle Ermittlung nicht allemal aussichtslos.

98/100
Bewertung
ab 0,00€ / Monat
C-Date Erfahrungen Zum Anbieter
80/100
Bewertung
ab 14,98€ / Monat
Fremdgehen69 Erfahrungen Zum Anbieter
98/100
Bewertung
PayPal
ab 0,00€ / Monat
Parship Erfahrungen Zum Anbieter
98/100
Bewertung
PayPal
ab 10,00€ / Monat
InternationalCupid Erfahrungen Zum Anbieter
98/100
Bewertung
PayPal
ab 0,00€ / Monat
ElitePartner Erfahrungen Zum Anbieter
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter