Offene Beziehung für den ultimativen Sex-Kick

Zuletzt aktualisiert am 05.07.2020

Es gibt zahlreiche Wege, eine Beziehung zu führen. Monogamie ist dabei nicht für jedes Paar erstrebenswert. Offene Beziehungen werden immer beliebter – man gewährt sich Freiräume und sorgt für Abwechslung, aber auf einer Vertrauensbasis.

Damit Sie interessante Kontaktmöglichkeiten für eine offene Beziehung finden, bieten sich online zahlreiche Optionen. Nutzen Sie beispielsweise Apps, um Gesellschaft für aufregende Stunden in Ihrer unmittelbarer Nähe zu finden.

Offene Beziehung: So funktioniert sie

Offene Beziehungen finden immer mehr Anklang, nicht nur bei der jüngeren Generation. Die Gründe dafür sind vielfältig:

  • Abwechslung
  • Neue Impulse
  • Vorbeugung gegen Langweile

Gerade Paare, die bereits mehrere Jahre zusammen sind, kennen folgende Phänomen:

  • Tristesse macht sich in der Beziehung breit.
  • Der sexuelle Reiz geht verloren.

Oftmals werden Bedürfnisse mit dem Partner gar nicht richtig besprochen und so bleiben sexuelle Wünsche unerfüllt. Das muss nicht sein, denn in einer Partnerschaft mit Vertrauen und Liebe hat eine offene Beziehung mit Respekt Platz.

Neben all den positiven Aspekten kann eine offene Beziehung aber auch negative Auswirkungen haben:

  • Sie entfremden sich vom Partner.
  • Eifersucht tritt auf.

Sind Sie der Typ für eine offene Beziehung? Sie können es auf zahlreichen Portalen selbst herausfinden und beispielsweise mit dem Partner Joyclup Erfahrungen sammeln.

Fremdgehen

Beliebtheit offener Beziehungen steigt

Nach Meinung vieler Experten ist das Konzept der Monogamie bei Partnerschaften überholt. Liebe und eine vertrauensvolle Beziehung sowie der sexuelle Kontakt zu anderen müssen sich nicht zwangsläufig ausschließen.

Die offene Beziehung bietet viele Vorzüge, von denen Sie und natürlich auch Ihr Partner profitieren:

  • Sie werden besser im Bett.
  • Sie lernen zu teilen und wachsen persönlich daran.
  • Sie lernen, Gefühle zu kommunizieren.

Damit eine offene Beziehung funktionierende kann, müssen einige Spielregeln durch die Partner festgelegt werden. Wie diese aussehen, bestimmt jedes Paar ganz individuell selbst, beispielsweise:

  • Keinen Sex, ohne dass der Partner davon weiß
  • Sex mit anderen nur geschützt
  • Sobald sich Gefühle für jemand anderen entwickeln, für Klarheit sorgen

Eine offene Beziehung beruht vor allem auf tiefem Vertrauen und uneingeschränkter Kommunikation. Sobald einer der Partner nicht mehr nach diesen Spielregeln agiert, ist eine offene Beziehung häufig zum Scheitern verurteilt.

Offene Beziehung ja oder nein: der individuelle Check

Viele Paare möchten aus ihrem frustrierenden Sexualleben ausbrechen, ohne sich vom Partner zu trennen.

Statt fremdzugehen, wird immer häufiger das Modell der offenen Beziehung gewählt. Allerdings ist nicht jeder dafür geeignet. Eine offene Beziehung bedeutet,

  • dem Partner zu vertrauen,
  • nicht eifersüchtig zu sein,
  • teilen zu können.

Ehrlichkeit ist in einer offenen Beziehung besonders wichtig. Wer nach einem Kontakt zum Ausleben der offenen Beziehung sucht, der sollte seinen Partner mit einbeziehen. LemonSwan Erfahrungen zeigen, dass Sie niveauvolle Singles und Partner online finden können, auch aufregende Kontakte ganz aus der Nähe.

Damit die Suche nach aufregenden Kontakt für eine offene Beziehung von Erfolg gekrönt ist, sollten Sie sich Singlebörsen im Vergleich ansehen:

  • Wie ist der Altersschnitt bei diesem Portal?
  • Kann ich aufregende Fotos der User sehen?
  • Kann ich anonym agieren?

Eine offene Beziehung ist nichts für eifersüchtige Partner

Sind Sie oder Ihr Partner nicht dazu bereit, ohne Eifersucht oder schlechtes Gewissen Sex mit anderen zu haben, sollten Sie vom Konzept der offenen Beziehung (zunächst) Abstand nehmen.

Sie können den Selbsttest machen, ob Sie und Ihr Partner für eine offene Beziehung geeignet wären.

Stellen Sie sich dazu folgende Fragen:

  • Wie reagiere ich, wenn ich meinen Partner intim mit jemand anderem sehe?
  • Vertraue ich meinem Partner?
  • Bin ich in meiner Beziehung sexuell ausreichend befriedigt?

Können Sie den Gedanken nicht ertragen, dass Ihr Partner mit jemand anderem intim wird? Das ist ein erstes Anzeichen dafür, dass Sie zu emotional sind und eine offene Beziehung mehr Schaden als Nutzen bringen würde.

Haben Sie Angst, dass Ihr Partner Sie belügt oder verlassen könnte? Dann fehlt in der Partnerschaft das Vertrauen, was für eine offene Beziehung ebenfalls keine guten Voraussetzungen sind.

Vorteile und Nachteile bei offenen Beziehungen

Den Gedanken an eine offene Beziehung hegen immer mehr Paare. Die Gründe sind vielfältig:

  • Gegenseitig Freiraum genießen
  • Langeweile beim Sex vermeiden
  • Fantasien mit anderen Partnern ausleben

Mit der offenen Beziehung genießen Sie beide ein Freiheitsgefühl und können trotzdem die Vertrautheit und das feste Fundament einer klassischen Beziehung nutzen. Sie kombinieren die Vorzüge beider Welten, ohne Vorwürfe oder Dramen.

Langeweile bei offener Beziehung Fehlanzeige

Häufig entscheiden sich Paare für eine offene Beziehung, um der Langeweile in der Partnerschaft zu entfliehen. Diese entsteht häufig durch

  • den beruflichen Alltag,
  • das Familienleben,
  • die unzähligen Verpflichtungen (beispielsweise Hobby oder Freunde).

Eine offene Beziehung bringt neue Impulse und Menschen ins eigene Leben. Davon können beide Partner profitieren und ihrer Beziehung einen Kick geben.

Partner wird durch offene Beziehung wieder attraktiver

Wer sich auf eine offene Beziehung einlässt, der findet seinen Partner häufig wieder attraktiver – selbst nach Jahren des Zusammenseins. Die Vorstellung, dass er plötzlich von anderen begehrt wird, weckt häufig ganz neue Gefühle.

Das anfängliche Feuer, Bauchkribbeln oder die Funken kommen durch eine offene Beziehung bei vielen Paaren zum Vorschein und lassen die Partnerschaft neu erblühen.

Gefühle in offener Beziehung kommunizieren

Für den Erfolg einer offenen Beziehung ohne verletzte Gefühle oder Eitelkeiten ist es wichtig, klar zu kommunizieren, was beide Seiten wollen.

  • Vorlieben werden ausgesprochen.
  • Abneigungen werden kundgetan.
  • Emotionen werden sachlich geäußert.

Durch das wiederentdeckte Miteinander-Sprechen finden viele Paare wieder zusammen.

Offene Beziehung bei Polyamorie

Für viele Paare undenkbar, aber nicht unmöglich: Polyamorie. Gibt es tatsächlich die Möglichkeit, Gefühle für mehrere Menschen zu entwickeln, sie wahrhaftig zu lieben?

Ausgelebt werden können Bedürfnisse nach Nähe, Zärtlichkeit und Vertrauen auch in einer offenen Beziehung.

Der Vorteil:

  • Für Ihre sexuelle Befriedigung ist nicht nur ein Partner verantwortlich.
  • Sie bekommen durch unterschiedliche Partner neue Impulse, auch im zwischenmenschlichen Umgang.
  • Sie entwickeln keine negativen Besitzansprüche, sondern sind in Ihrer Liebe frei.

Bei vielen Portalen können Sie ganz gezielt Partner für eine offene Beziehung suchen und sogar angeben, dass Sie Polyamorie als Lebenskonzept wählen. Damit wird die Trefferwahrscheinlichkeit für aufregende, emotional verbundene Kontakte noch höher.

Offene Beziehung und ihre Nachteile

Neben allen Vorzügen gibt es bei offenen Beziehungen natürlich auch Nachteile:

  • Sie entfernen sich vielleicht (emotional) von Ihrem Partner.
  • Sie verlieben sich womöglich in eine andere Person.

Wer eine offene Beziehung nicht ohne Angst oder Schuldgefühle eingehen kann, der sollte sich auf dieses Experiment nicht einlassen.

Sind die sexuellen Bedürfnisse aber unbefriedigt, gilt es, Alternativen zu suchen. Denkbar sind:

  • Seitensprünge (ohne Wissen des Partners)
  • Selbstbefriedigung

Um der Partnerschaft auch ohne einer offenen Beziehung neue Impulse zu verleihen, kann es helfen, Neues im Bett auszuprobieren:

  • Erotikfilme schauen
  • Sextoys ausprobieren

Heiß kann es auch bei einem gemeinsamen Wochenendtrip oder Kurzurlaub in einem tollen Hotel hergehen.

Partner für offene Beziehung finden

Wer eine offene Beziehung ausleben möchte, findet dafür zahlreiche Portale. Die Kontaktaufnahme wird dadurch viel leichter als im realen Leben.

Um ein renommiertes Portal für die Suche ausfindig zu machen, empfiehlt sich ein Vergleich der Anbieter, ähnlich einem Forex Broker Vergleich.

Bewertet werden die Portale nach unzähligen Kriterien, darunter:

  • Altersstruktur der registrierten User
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Seriosität
  • Möglichkeit zur individuellen (anonymen) Profileinstellung

Auch der Kostenfaktor spielt eine Rolle, wenn es um die Suche nach geeigneten Kontakten für eine offene Beziehung geht.

Die Nutzung der Portale ist in den Grundfunktionen meist kostenlos möglich. Allerdings werden für Features variable Kosten erhoben.

Die Anmeldung für First Affair Erfahrungen gibt es beispielsweise ebenfalls kostenlos, allerdings zahlen die User danach wahlweise

  • monatlich,
  • alle drei Monate,
  • alle sechs Monate,
  • jährlich.

Abhängig von der gewählten Laufzeit der Premiummitgliedschaft können die Kosten bei den Portalen erfahrungsgemäß zwischen 5 Euro monatlich und 50 Euro monatlich betragen.

Offene Beziehung ausleben

Um eine offene Beziehung ausleben zu können, muss nicht nur der Partner mitspielen, sondern auch der neue Kontakt. Wichtig sind bei der Suche:

  • Ähnliche Vorlieben/Interessen
  • Anonymität
  • Sicheres Umfeld

Wer Portale mit seriösen Usern finden möchte, der sollte einen Vergleich bemühen. Vergleiche von Kriterien haben sich auch in anderen Bereichen (beispielsweise beim Gasvergleich) bewährt, um die besten Anbieter zu finden.

Sie wollen Ihre offene Beziehung ausleben? Suchen Sie auf den Portalen ganz gezielt nach:

  • Profile mit bestimmten äußerlichen Merkmalen (beispielsweise Augenfarbe oder Haarfarbe sowie Figur)
  • Profile mit einem bestimmten Alter
  • Profile aus einer bestimmten Region

Bestenfalls können Sie das eigene Profil anonymisiert nutzen, um ungesehen andere Profile anzuschauen und mit Usern in Kontakt zu treten.

Empfehlenswert ist dieses Vorgehen für alle, die Angst haben, von Freunden, Bekannten oder den Kollegen entdeckt zu werden.

Heiße Flirts & mehr

Die Kontaktaufnahme auf den Portalen für lockere Kontakte funktioniert schnell und unverbindlich.

Sie können häufig ganz individuell bestimmen, wer Sie kontaktieren darf:

  • User, die Sie selbst interessant finden
  • User einer bestimmten Altersgruppe
  • User einer bestimmten Region
  • User mit speziellen Vorlieben

Für zahlende Premium-Mitglieder ist die Kontaktaufnahme auf den Portalen erfahrungsgemäß unkompliziert möglich. Sie schreiben einfach das Profil an, das Ihnen gefällt, und schon kann es losgehen.

Als Eisbrecher für die Kontaktaufnahme können dienen:

  • Komplimente für das Profil
  • Nachfragen zum Hobby/zu Interessen

Flirten dürfen Sie bei der Kontaktaufnahme natürlich ebenfalls, denn so wird die gesamte Kommunikation leichter.

Humor ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, um das Eis zu brechen:

  • Schicken Sie in Ihren Nachrichten Smileys mit.
  • Erzählen Sie einen guten Witz.
  • Fragen Sie nach dem Lieblingswitz Ihres neuen Kontaktes und lachen Sie gemeinsam darüber.

Offene Beziehung gemeinsam ohne Geheimnisse ausleben

Damit die offene Beziehung tatsächlich ohne verletzte Gefühle funktionieren kann, ist Ehrlichkeit besonders wichtig.

Bestenfalls melden Sie sich gemeinsam mit dem Partner auf dem Portal an. Im Profil können Sie

  • gemeinsame Vorlieben beschreiben,
  • Einblicke in bisherige sexuelle Erfahrungen als Paar gewähren,
  • Fotos in heißen Posen veröffentlichen.

Beziehen Sie den Partner bei der Auswahl mit ein und entscheiden Sie gemeinsam, welche neuen Kontakte spannend sein können:

  • Mann/Frau
  • Soll der Kontakt gleichaltrig, älter oder jünger sein?
  • Gibt es bestimmte Anforderungen an das Äußere?

Welche Art der offenen Beziehung wollen sie führen:

  • Ist der Partner bei allen Kontakten mit dabei?
  • Haben Sie ohne den Partner Sex mit anderen?

Suchen Sie interessante aufgeschlossene Kontakte für Ihre offene Beziehung, sollten Sie auch das im Profil vermerken, denn nicht jeder mag tatsächlich den Sex zu dritt oder den Partnertausch im Beisein der anderen.

Offene Beziehung

Offene Beziehung: Was sagt das Umfeld dazu?

Ein häufiger Grund, warum eine offene Beziehung nicht ausgelebt wird: die Meinung anderer.

Vor allem Eltern haben große Angst, was das Umfeld sagt:

  • Die Eltern der anderen Kinder aus der Klasse/Spielgruppe
  • Die eigenen Freunde/Bekannten
  • Die eigenen Eltern/Geschwister

Eine offene Beziehung ist nach wie vor ein Tabuthema in vielen Partnerschaften, sodass der souveräne Umgang damit schwerfällt.

Die Angst, durch eine offene Beziehung ins soziale Abseits zu geraten oder sogar den Job zu verlieren, ist groß.

Allerdings gibt es regionale Unterschiede im Umgang mit offenen Beziehungen:

  • In ländlichen Regionen werden offene Beziehungen häufig versteckt geführt, da die Anonymität fehlt und die Angst vor sozialer Ausgrenzung groß ist.
  • In Großstädten und Ballungsräumen gibt es eine höhere Anonymität, sodass offene Beziehungen häufiger ausgelebt werden.

Sie können auch ohne Angst online geeignete Partner für eine offene Beziehung finden. Worauf also warten?

Fazit: Eine offene Beziehung kann richtig aufregend sein

Eine offene Beziehung zu führen ist nicht jedermanns Geschmack. Dennoch kann solch ein Beziehungsmodell viele eingeschlafen Partnerschaften vor dem endgültigen Scheitern bewahren und frischen sexuellen Wind bringen.

Aufregende Kontakte für eine offene Beziehung finden Sie online ganz anonym auf unterschiedlichen Portalen, häufig sogar kostenfrei.

Mithilfe einer ganz gezielten Suche (beispielsweise nach Umkreis, Aussehen oder sexuellen Vorlieben) gelingt die Partnerauswahl noch leichter und die Trefferquote für Ihre offene Beziehung erhöht sich.

Trauen Sie sich und geben Sie Ihrer Beziehung durch heiße Kontakte neue Ideen und lassen Sie den Alltag nicht das Sexleben zerstören.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter