Viagra mit PayPal kaufen und bezahlen – Einfach gemacht

Viagra können Sie in zugelassenen Online-Versandapotheken bestellen. Sie benötigen dafür ein Rezept. Da es sich um ein rezeptpflichtiges Medikament handelt, können Sie Viagra nicht mit PayPal bezahlen. Die Zahlung mit PayPal ist nur bei rezeptfreien Medikamenten möglich.

Warum Sie Viagra mit PayPal bei Versandapotheken nicht bezahlen können

Wenn Sie rezeptfreie Medikamente online bestellen, können Sie verschiedene Zahlungsmethoden nutzen. Hin und wieder ist auch die Zahlung mit PayPal möglich. Bestellen Sie Viagra in einer seriösen EU-Versandapotheke online, benötigen Sie immer ein Rezept vom Arzt. Auch ein Rezept von einem Online-Arzt-Service wird für den Versand von Viagra akzeptiert.

Die Zahlung von Viagra mit PayPal ist nicht möglich. Sie können jedoch den diskreten Versand nutzen und verschiedene andere Zahlungsmethoden auswählen:

  • Kauf auf Rechnung
  • Zahlung per Kreditkarte
  • Zahlung im Lastschriftverfahren
  • Klarna.

Welche Zahlungsmethoden angeboten werden, hängt von der jeweiligen Versandapotheke ab. Wird die Zahlung mit PayPal bei einer Bestellung von Viagra angeboten, ist das ein Hinweis darauf, dass diese Online-Apotheke nicht legal arbeitet.

Viagra bezahlen

Verschickt eine Online-Apotheke Viagra und andere rezeptpflichtige Medikamente ohne Rezept, macht sie sich strafbar. Aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Online-Apotheke geht hervor, welche Zahlungsmethoden dort angeboten werden.

Warum Sie für den Kauf von Viagra ein Rezept benötigen

Viagra ist ein rezeptpflichtiges Medikament. Apotheker machen sich strafbar und können ihre Berufszulassung verlieren, wenn sie Viagra ohne Rezept abgeben. Das gilt für die Apotheke in der Stadt ebenso wie für die Online-Apotheke.

Der Potenzmittel Test & Vergleich im Internet informiert über Viagra und andere Potenzmittel und funktioniert ebenso einfach wie unser Singlebörsen Vergleich. Sie erfahren dort mehr über die Wirkungsweise, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Risiken für die Gesundheit sowie über Nebenwirkungen. Viagra Erfahrungen und Sildenafil Erfahrungen zeigen, wie Viagra und Generika mit dem Wirkstoff Sildenafil bei anderen Patienten wirken.

Für den Kauf von Viagra benötigen Sie ein Rezept vom Urologen, vom Facharzt für innere Medizin oder von Ihrem Hausarzt. Den Gang zum Arzt können Sie sich sparen, wenn Sie ein Rezept von einem Online-Arzt-Service verwenden. Auch für diese Ärzte gelten strenge Regelungen. Sie dürfen nur dann ein Rezept für Viagra ausstellen, wenn keine Bedenken für die Gesundheit bestehen.

Warum Viagra mit PayPal illegal ist

Wenn Sie rezeptpflichtige Medikamente online kaufen, können Sie in seriösen Online-Apotheken nicht mit PayPal bezahlen. Das gilt für Viagra ebenso wie für andere Potenzmittel.

Sie sollten stutzig werden, wenn Medikamente wie Viagra ohne Rezept und für eine Zahlung mit PayPal angeboten werden. Es handelt sich dabei immer um unseriöse Anbieter.

Solche Anbieter verfügen über keine Zulassung für den Versand rezeptpflichtiger Medikamente in Deutschland. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert über seriöse Online-Apotheken und deren Merkmale.

Bestellen Sie bei einem unseriösen Anbieter Viagra mit PayPal und ohne Rezept, führen Sie Fälschungen illegal nach Deutschland ein. Es handelt sich bei diesen Medikamenten immer um Fälschungen, die entweder keinen Wirkstoff oder einen anderen Wirkstoff als Sildenafil enthalten.

Sie müssen mit einem Strafverfahren und mit einer Geldbuße rechnen, die bis zu 25.000 Euro betragen kann. Außerdem riskieren Sie Ihre Gesundheit mit solchen Fälschungen.

Risiken bei Viagra mit PayPal von nicht zugelassenen Anbietern

Bestellen Sie Viagra bei einem nicht zugelassenen Anbieter, gehen Sie ein großes gesundheitliches Risiko ein. Auch dann, wenn kein Wirkstoff enthalten ist, bestehen Gefahren für die Gesundheit. Die Produkte können Schadstoffe enthalten, wenn nicht nach strengen hygienischen Bedingungen gearbeitet wurde.Ist ein falscher Wirkstoff enthalten, kann das zu irreversiblen gesundheitlichen Schäden führen, beispielsweise

  • Allergien
  • schwerwiegenden Magenerkrankungen
  • Schädigungen der Leber
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Im Extremfall kann die Einnahme von gefälschtem Viagra sogar zum Tod führen.Sie gehen auch ein finanzielles Risiko ein. Bezahlen Sie Viagra mit PayPal, wird der Betrag sofort von Ihrem Girokonto oder Ihrer Kreditkarte abgebucht.

Aus gegebenem Anlass führt der deutsche Zoll immer strengere Kontrollen durch. Solche Fälschungen werden ersatzlos eingezogen. Sie sind Ihr Geld los und erhalten keine Ware.

Beim Kauf von Viagra in einer zugelassenen Online-Apotheke oder in einer Online-Arztpraxis können Sie sicher sein, dass das Medikament nicht vom Zoll beschlagnahmt wird.

Wie Sie eine seriöse Online-Apotheke mit PayPal erkennen

Seriöse Online-Apotheken sind beim Kauf von Viagra verpflichtet, ein Rezept zu verlangen. Sie erkennen solche Online-Apotheken an ihrem Logo. Dieses Logo müssen Versandapotheken seit 2015 bei der zuständigen Behörde beantragen und auf ihrer Webseite führen.

Sie erkennen dieses Logo am weißen Kreuz auf grünen Streifen und an der Flagge des Landes, in dem die Online-Apotheke ansässig ist.Einige Anbieter verwenden dieses Logo, auch wenn sie nicht als Apotheke zugelassen sind. Sie machen sich damit strafbar.

Mit einem Klick auf das Logo können Sie prüfen, ob es sich um eine zugelassene Versandapotheke handelt. Sie gelangen auf eine Seite, die über die Registrierung dieser Apotheke informiert. Die Apotheke gilt als sicher, wenn sie dort registriert ist. Führt ein Versender dieses Logo unberechtigt, finden Sie beim Klick auf das Logo keine Registrierung.

Bei den meisten Versandapotheken befindet sich das Logo im unteren Bereich der Webseite. Vor einer Bestellung von Viagra sollten Sie dort nachschauen.

Viagra mit PayPal bei vielen Online-Arztpraxen nicht möglich

Zur Online-Bestellung von Viagra benötigen Sie ein Rezept. Um Viagra online zu bestellen, können Sie den Online-Arzt-Service nutzen, wenn Sie nicht zu einem Urologen gehen möchten. Dieser Service ist legal. Zumeist arbeitet der Online-Arzt-Service mit der Versandapotheke zusammen.

Da Viagra rezeptpflichtig ist, können Sie auch über den Online-Arzt-Service Viagra nicht mit PayPal bezahlen. Die Ärzte beim Online-Arzt-Service verfügen über eine entsprechende Qualifikation und dürfen Rezepte ausstellen.

Sie dürfen jedoch nicht für alle Arten von Medikamenten ein Rezept ausstellen. Bevor Sie ein Rezept von der Online-Arztpraxis erhalten, müssen Sie einen Fragebogen ausfüllen. Sie müssen dabei die Fragen beantworten, die Ihnen auch der Arzt in seiner Praxis stellen würde:

  • Einnahme von Medikamenten
  • bekannte Allergien und Unverträglichkeiten
  • bestehende Erkrankungen
  • Krankheitsgeschichte
  • Symptome.

Der Arzt prüft den Fragebogen und stellt Ihnen nur dann ein Rezept aus, wenn keine Bedenken bestehen. Er begründet, wenn er kein Rezept ausstellt.

Viagra über die Online-Arztpraxis bestellen Schritt für Schritt

Bei den verschiedenen seriösen Versandapotheken kann die Bestellung über die Online-Arztpraxis in Einzelheiten variieren. Grundsätzlich läuft sie jedoch nach einem ähnlichen Schema ab:

Sie wählen in der Online-Apotheke Viagra mit der gewünschten Wirkstoffkombination und in der gewünschten Packungsgröße aus. Im nächsten Schritt werden Sie zur Online-Arztpraxis weitergeleitet. Sie erhalten einen Fragebogen, den Sie am PC ausfüllen und per Mausklick abschicken müssen.Ist der Fragebogen in der Online-Arztpraxis eingegangen, wird er von Spezialisten geprüft. Sie müssen die Fragen wahrheitsgemäß beantworten, da Sie sonst gesundheitliche Risiken eingehen. Der Spezialist wird sich bei Ihnen melden, wenn er Rückfragen hat.

Viagra-Dosierung

Bestehen keine gesundheitlichen Bedenken gegen die Einnahme von Viagra, stellt der Arzt das Rezept aus. Er leitet es an die Online-Apotheke weiter. Sie müssen nicht auf die Zusendung eines Rezepts per Post warten und kein Rezept auf dem Postweg nachreichen. Innerhalb weniger Werktage wird Ihnen Viagra zugeschickt.

Generika für Viagra mit PayPal bezahlen

Als Alternativen zu Viagra gibt es Generika, die ebenfalls den Wirkstoff Sildenafil enthalten. Ein anderer Wirkstoff ist Tadalafil. Dieser Wirkstoff ist Bestandteil des Potenzmittels Cialis. Anhand der Tadalafil Erfahrungen können Sie sich über diesen Wirkstoff informieren.

Auch Generika für Viagra sind rezeptpflichtig. In seriösen Versandapotheken können Sie Generika für Viagra nicht mit PayPal bezahlen. Bei den Generika handelt es sich um Kopien des Originals, deren Verkauf legal ist. Diese Generika können deutlich billiger sein als das Original. Solche Generika dürfen hergestellt werden, wenn nach 20 Jahren das Patent für das Original abgelaufen ist.

Die Generika müssen nicht zu 100 Prozent identisch mit dem Original sein. Sie enthalten den Wirkstoff Sildenafil, doch kann sich die Zusammensetzung unterscheiden. Bevor Sie ein Generikum bestellen, benötigen Sie ein Rezept. Auch für Generika können Sie ein Rezept in der Online-Arztpraxis erhalten. Sie sollten sich auch bei den Generika nicht von rezeptfreien Angeboten blenden lassen.

Online-Arztpraxis als legale Alternative für den Gang zum Arzt

In Deutschland gibt es keine Online-Arztpraxen. Nur niedergelassene Ärzte dürfen in Deutschland ein Rezept ausstellen. In anderen Ländern sind Online-Arztpraxen jedoch zugelassen. Daher ist es legal, wenn Sie in einer zugelassenen EU-Versandapotheke rezeptpflichtige Medikamente bestellen und dafür die Online-Arztpraxis nutzen.

Die Ärztekammer im jeweiligen Land schreibt die Regeln für die Online-Arztpraxen vor. Im europäischen Binnenmarkt ist der freie Verkehr von Waren und Dienstleistungen zwischen den Mitgliedsländern vorgesehen. Auch medizinische Produkte gehören dazu.

Für EU-Bürger gilt die europäische Patientenmobilitätsrichtlinie. Sie erlaubt es Patienten aus Deutschland, sich von einem Arzt aus einem EU-Land behandeln zu lassen. Dazu gehört auch, dass Sie ein Rezept für Viagra bei einer Online-Arztpraxis erhalten können.

Bezüglich der Verordnung von Medikamenten gelten für die Online-Arztpraxen strenge Richtlinien. Die Ärzte sind verpflichtet, die Ausstellung eines Rezepts zu verweigern, wenn Bedenken bestehen. Sie müssen ihre Entscheidung begründen.

Fazit: Viagra mit PayPal ist nur bei zwei Online-Arztpraxen möglich

Online-Apotheken dürfen für rezeptpflichtige Medikamente keine Zahlung mit PayPal erlauben. Sie können nicht Viagra mit PayPal kaufen, da Viagra rezeptpflichtig ist. Bietet eine Online-Apotheke die Zahlung mit PayPal für Viagra an, ist sie unseriös.

Sie können für die Bezahlung von Viagra verschiedene andere Zahlungsmethoden nutzen. Ein Rezept können Sie über eine Online-Arztpraxis erhalten, wenn Sie zuvor einen Fragebogen ausfüllen.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter